Suche im Forum:
Suchen


Autor Nachricht
Beitrag03.02.2010 um 19:29 (UTC)    
Titel: Macht der Staat sich strafbar?

Wollen wir mal wieder etwas für die politsche Bildung tun!

Die Bundesrepublik will für 2,5 Millionen Euro eine CD kaufen, auf der sich Kundendaten von einer Schweizer Bank befinden. Dadurch sollen Bundesbürger, die ihr Geld im Ausland angelegt haben um u. a. Steuern zu hinterziehen, entlarvt und ggf. bestraft werden.

Erstmal nichts verwerfliches! Wäre da nicht der Umstand, dass die Kundendaten von einem ehemaligen Bankangestellten gestohlen wurde und es sich somit um Hehlerware handelt.

Arrow Was ist eure Meinung dazu?

Gruß Marco
______________
Mit besten Grüßen Marco
www.harley-motorcycles.de



Zuletzt bearbeitet von harleyheaven am 03.02.2010, 20:39, insgesamt einmal bearbeitet
Beitrag03.02.2010 um 21:35 (UTC)    
Titel: hallo

Wink


Zuletzt bearbeitet von fjord-ferien-norwegen am 22.11.2010, 00:06, insgesamt 4-mal bearbeitet
Beitrag04.02.2010 um 15:50 (UTC)    
Titel:

oh gott da fragst mich was, a ber was ich sicher sagen kann, wenn der Staat die CD kaufen würde, würde er sich strafbar machen, denn es sind personenbezogene Daten und diese sollten eigentlich geheim bleiben. Aber was heißt das schon? Eigentlich schwirren genug persönliche Daten von uns im Netz und darauf könnte theoretisch jeder Zugriff haben, wenn er/sie wollte.
Beitrag04.02.2010 um 16:29 (UTC)    
Titel:

Ein zweischneidiges Schwert ...

Steuerhinterzieher gehören natürlich bestraft. Die rechtlichen Aspekte werden in diesem interessanten Artikel kurz angerissen:
http://www.welt.de/politik/deutschland/article6243842/CDU-Mitglied-stellt-Strafanzeige-gegen-Merkel.html

Ich finde es vor allem moralisch bedenklich. Eine Regierung die ihrem Volk vorlebt man sollte Unrecht mit weiterem Unrecht bekämpfen halte ich für schlichtweg falsch. Ich bin jedenfalls gespannt wie sich das alles weiter entwickelt.
______________
Der Mann in Schwarz floh durch die Wüste und der Revolvermann folgte ihm.
Beitrag04.02.2010 um 16:38 (UTC)    
Titel:

Hallo!
Ich kapiere es nicht. Warum soll die Deutschland die CD nicht kaufen.
Für Deutschland wäre das ein Miliardengeschäft!

Oder mal angenommen Du (eber der das hier liest), bei dir würde jemand fremdes einbrechen und vieles zerstören und kaputtmachen. Durch einen zufall gäbe es eine CD, auf dem steht, wer der Täter ist - würdest Du dann "Nein - Datenschutz" sagen. Mir persönlich wäre es echt egal. Ich würde wissen mögen wer bei mir eigebrochen ist!!!
Nur mal so als Beispiel!

Und vom Datenschutz halte ich sowieso gar nicht viel.
Meingott, soll der Staat halt wissen, wo ich wohn, was ich mach, was ich in meiner Freizeit mach. Meint ihr in Berlin oben würde es jemanden (Politiker) interesieren was ich mach? ich denke nicht...
Ich fände es sogar sehr praktisch, wenn alle registriert sein würden. Mit Bild, Fingerabdruck und Speichelprobe. Alles würde ich registrieren lassen. Mir kanns ja gleich sein, ich verbrech ja nichts. Es hätte nur Vorteile. Bei einem Strafdelikt zum Beispiel - die Polizisten müssten nicht ewig lang ermitteln. Wenn dies gut funktionieren würde, könnte auch die Bundesrepublik wieder viel Geld sparen.

Also, mein Fazit:
CD kaufen, Steuerhinterzieher bestrafen....

Und noch mal zum Dieb, der die CD geklaut hat - Wie hat er dass den eigendlich gemacht??? So ganz Ok ist selbstverständlich nicht was er da gemacht hat, aber in diesem Fall - nunja, ist ja eh gleich. Ich würd ihm die 2,5 Millionen geben. Er hat sicher dafür etwas machen müssen.
Und Gerechtigkeit gegenüber den anderen Steuerzahlern muss ja auch sein!
______________
Leben heißt nicht zu warten, bis der Sturm vorüberzieht, sondern zu lernen, im Regen zu tanzen!
Beitrag04.02.2010 um 16:43 (UTC)    
Titel: Re: Macht der Staat sich strafbar?

harleyheaven hat Folgendes geschrieben:
Wollen wir mal wieder etwas für die politsche Bildung tun!

Die Bundesrepublik will für 2,5 Millionen Euro eine CD kaufen, auf der sich Kundendaten von einer Schweizer Bank befinden. Dadurch sollen Bundesbürger, die ihr Geld im Ausland angelegt haben um u. a. Steuern zu hinterziehen, entlarvt und ggf. bestraft werden.

Erstmal nichts verwerfliches! Wäre da nicht der Umstand, dass die Kundendaten von einem ehemaligen Bankangestellten gestohlen wurde und es sich somit um Hehlerware handelt.

Arrow Was ist eure Meinung dazu?

Gruß Marco


ganz klar = illegal !! Aber naja, so entstehen Kriege. Merkt euch meine Worte .... (Spaß)

Max
Very HappyVery Happy
______________

Beitrag04.02.2010 um 16:46 (UTC)    
Titel:

ein staat der sich gegen datenklau ausspricht - unterstützt datenklau?
klauen wir daten gehts ab - strafe folgt -
wenn ich aber mit geklauten bankdaten von steuerhinterziehern komme nicht?
klasse - so viel zum deutschen recht
für mich gibt es keinen unterschied zwischen nen kleinen account oder bankdaten
- es ist moralisch gesehen : scheisse was der staat da macht -
______________


Beitrag04.02.2010 um 16:52 (UTC)    
Titel:

holz-osterholzer hat Folgendes geschrieben:

Oder mal angenommen Du (eber der das hier liest), bei dir würde jemand fremdes einbrechen und vieles zerstören und kaputtmachen. Durch einen zufall gäbe es eine CD, auf dem steht, wer der Täter ist - würdest Du dann "Nein - Datenschutz" sagen. Mir persönlich wäre es echt egal. Ich würde wissen mögen wer bei mir eigebrochen ist!!!
Nur mal so als Beispiel!


Nun, das würde jeder. Aber genau deshalb gibt es doch Gesetze. Damit Täter nicht nach persönlichen Maßstäben bestraft werden sondern "fair". Es geht ja mehr um die Beschaffung der Daten.

Angenommen, bei dir würde eingebrochen und der Täter hätte eine CD davon die seine Schuld beweist. Um diese zu beschaffen kommt nun eine dritte Person die den Täter bewusstlos schlägt und ihm so die CD entwendet. Wie ich schon sagte, Unrecht mit weiterem Unrecht vergelten darf einfach nicht richtig sein. Das führt und zurück in die Steinzeit (Auge um Auge, Zahn um Zahn).

Ich denke diese Rachegefühle die deinen Gedankengang auslösen haben wir alle und können wir auch alle nachvollziehen. Wäre jemand persönlich betroffen wäre die Meinung dazu sicher auch eine andere. Aber wir haben ja alle eine distanzierte Sicht der Dinge und können dementsprechend auch so reagieren, weil niemand massiv davon betroffen ist.
______________
Der Mann in Schwarz floh durch die Wüste und der Revolvermann folgte ihm.
Beitrag04.02.2010 um 17:23 (UTC)    
Titel:

Zitat:
Und vom Datenschutz halte ich sowieso gar nicht viel.
Meingott, soll der Staat halt wissen, wo ich wohn, was ich mach, was ich in meiner Freizeit mach.


Das ja, aber geht dem Staat etwas an, wenn du ansteckende Krankheiten, oder ernstzunehmende Behinderungen hast. Daten, die vielleicht ein "Dieb" (so wie du beschreibst) entwendet und dann verkauft, dann jeder weiß was mit dir los ist und du deshalb nie einen Job bekommst. Ich würde das nicht wollen!

Zitat:
ch fände es sogar sehr praktisch, wenn alle registriert sein würden. Mit Bild, Fingerabdruck und Speichelprobe. Alles würde ich registrieren lassen. Mir kanns ja gleich sein, ich verbrech ja nichts.


Natürlich verbrichst du nichts! Habe dich ja als einen ganz netten Menschen kennengelernt. Aber stell dir vor du rauchst eine Zigarette, isst einen Kaugummi etc, schmeisst es weg und einige Zeit später findet dort ein Gewaltverbrechen statt? Willkommen im Club! Hört sich vielleicht "an den Haaren herbeigezogen an" - aber dennoch möglich. Oder die stellen bei der Registrierung deiner Gendaten fest, dass du nicht der leibliche Sohn deines Vaters (Beispiel!) bist und wird so bekannt! Ich mag mir das gar nicht vorstellen, was da alles passieren kann!

LG Marco
______________
Mit besten Grüßen Marco
www.harley-motorcycles.de

Beitrag05.02.2010 um 13:39 (UTC)    
Titel:

harleyheaven hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Und vom Datenschutz halte ich sowieso gar nicht viel.
Meingott, soll der Staat halt wissen, wo ich wohn, was ich mach, was ich in meiner Freizeit mach.


Das ja, aber geht dem Staat etwas an, wenn du ansteckende Krankheiten, oder ernstzunehmende Behinderungen hast. Daten, die vielleicht ein "Dieb" (so wie du beschreibst) entwendet und dann verkauft, dann jeder weiß was mit dir los ist und du deshalb nie einen Job bekommst. Ich würde das nicht wollen!

Zitat:
ch fände es sogar sehr praktisch, wenn alle registriert sein würden. Mit Bild, Fingerabdruck und Speichelprobe. Alles würde ich registrieren lassen. Mir kanns ja gleich sein, ich verbrech ja nichts.


Natürlich verbrichst du nichts! Habe dich ja als einen ganz netten Menschen kennengelernt. Aber stell dir vor du rauchst eine Zigarette, isst einen Kaugummi etc, schmeisst es weg und einige Zeit später findet dort ein Gewaltverbrechen statt? Willkommen im Club! Hört sich vielleicht "an den Haaren herbeigezogen an" - aber dennoch möglich. Oder die stellen bei der Registrierung deiner Gendaten fest, dass du nicht der leibliche Sohn deines Vaters (Beispiel!) bist und wird so bekannt! Ich mag mir das gar nicht vorstellen, was da alles passieren kann!

LG Marco


Stimmt schon irgendwie Marco.
Von dieser Seite aus hab ich vieles noch gar nicht so bedrachtet.
Aber dennoch: Mit der ganzen Datenschutz: Ein bisschen übertrieben finde ichs aber dennoch.
______________
Leben heißt nicht zu warten, bis der Sturm vorüberzieht, sondern zu lernen, im Regen zu tanzen!
Beitrag05.02.2010 um 13:48 (UTC)    
Titel:

Also ich hätt schon noch gern etwas Privatleben, wenn ich bitten darf! Very Happy[/b]
Beitrag05.02.2010 um 13:51 (UTC)    
Titel:

Also ich bin mir nicht sicher. Auf einer Seite gut man kann diese Typen nestrafen aber Datenschutz is auch so ne Sache. Und was ist wenn auf dieser CD gar keine Daten drauf sind. Naja ich bin mir wie gesagt nicht sicher.
______________
Tennis-Infos ab Juni 2010 ereichbar!
Beitrag05.02.2010 um 13:58 (UTC)    
Titel:

tennis-infos hat Folgendes geschrieben:
Und was ist wenn auf dieser CD gar keine Daten drauf sind.


Das hab ich mich auch schon gefragt.
Wie kann man feststellen, ob das die richtige CD ist. Und wenn schon mal jemand festgestellt hat, dann hätt er es ja gleich irgendwie abspeichern oder kopieren können.

Oder ist die sogenannte CD wahrhaft eine CD??? Kann ich mir ehrlichgesagt nicht ganz so vorstellen!
______________
Leben heißt nicht zu warten, bis der Sturm vorüberzieht, sondern zu lernen, im Regen zu tanzen!
Beitrag05.02.2010 um 19:50 (UTC)    
Titel:

Also ich hab jetzt nicht alles gelesen aber hier mal meine Meinung:

Der Staat kauft geklaute Daten. Das heisst, er macht eigentlich kriminelle Geschäfte. Das ist ja schon mal scheisse und ziemlich schlecht so in Sachen Vorbild Funktion. Aber....Ich finde es sehr gut, dass der Staat diese CD kauft und zwar, weil die scheiss Steuerhinterzieher uns alle betrügen. Alle anderen Mitbürger. Das ist Assozial. Da sind die Jungs in meiner Gegend garnichts gegen. Meinetwegen kann der Staat also 1 Mio. weitere CD's kaufen, denn die Steuerhinterzieher merken, dass es langsam schwer und eng wird. Wenns so weiter geht, gibts die bald nicht mehr. War ja vor 2 Jahren mal genau so.
Beitrag05.02.2010 um 19:58 (UTC)    
Titel:

Für mich ist das eine Schachmatt Situation.

Wenn die Regierung die CD kauft, macht sie illegalle Geschäfte. Schlecht.
Wenn die Regierung die CD nicht kauft, wird der Staat weiter von Steuernhinterziehern betrogen. Schlecht.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de