Suche im Forum:
Suchen


Autor Nachricht
Beitrag23.07.2010 um 04:07 (UTC)    
Titel: Fastfood ab 16?

Hamma, die Politiker haben was an der Meise Mr. Green Mr. Green Mr. Green Mr. Green

Ich habe gerade Sat1 angeschaltet und dann kam: "Fastfood ab 16".
Ich musste sooo lachen Very Happy Grund wäre das die Kinder zu fett werden.

Das ist eine Aufgabe der Eltern oder nicht?

Was meint ihr? Fastfood ab 16? *LACH*
______________
Beitrag23.07.2010 um 06:37 (UTC)    
Titel:

Nun ja, dann schlage ich vor, kein Fast Food mehr ab 50 wenn ich mir unsere Politiker so ansehe Wink

Absoluter Quatsch!

Die Welt des Fastfoods ist was ganz wunderbares! Hehehe!
______________
Mit besten Grüßen Marco
www.harley-motorcycles.de

Beitrag23.07.2010 um 08:01 (UTC)    
Titel:

Ich muss immernoch lachen Very Happy Very Happy
______________
Beitrag23.07.2010 um 09:21 (UTC)    
Titel:

Klingt wirklich ein bisschen merkwürdig... Very Happy

Es stimmt zwar, das viele Kinder übergewichtig sind, aber das liegt ja bestimmt nicht ausschließlich am Fast Food, sondern an eher an den allgemeinen Essgewohnheiten, an denen, wie harleyheaven jaschon gsagt hat, die Eltern vermutlich maßgeblich beteiligt sind. Kann mir das aber nicht wirklich vorstellen, vielleicht wurde das auch nur von sat1 so "hochgepusht". Solche Medien sind imme ein wenig riskant was die vollkommene Glaubwürdigkeit angeht.

LG
Tom
______________
Beitrag23.07.2010 um 09:51 (UTC)    
Titel:

Ist doch mal wieder eine der schwachsinnigsten Ideen die unsere Politiker so haben.
Aber so kennt man sie ja, anstatt sich um wichtige Dinge gedanken zumachen, braucht man eine Alterbeschränkung beim Fast Food ( wobei einige Produkte bald gesünder sind als normale Lebensmittel ).

Aber dass ist Deutschland und seine Freiheit, wenn man jemanden vorschrieben will, was man seinen Kindern zu essen geben soll.......
ist das Thema mit der Demokratie echt durch.................

Alles in allem eine geistlose Idee von Menschen die nicht wissen was sie tun.
______________


Beitrag23.07.2010 um 09:52 (UTC)    
Titel:

Zum Glück hab ich seit gestern mein Perso. Hatte aber im April B-Day Mr. Green Yuhu ich wurd nicht erwischt? Mr. Green Mr. Green Mr. Green
______________
Beitrag23.07.2010 um 09:59 (UTC)    
Titel:

demon-x hat Folgendes geschrieben:
Ist doch mal wieder eine der schwachsinnigsten Ideen die unsere Politiker so haben.
Aber so kennt man sie ja, anstatt sich um wichtige Dinge gedanken zumachen, braucht man eine Alterbeschränkung beim Fast Food ( wobei einige Produkte bald gesünder sind als normale Lebensmittel ).

Aber dass ist Deutschland und seine Freiheit, wenn man jemanden vorschrieben will, was man seinen Kindern zu essen geben soll.......
ist das Thema mit der Demokratie echt durch.................

Alles in allem eine geistlose Idee von Menschen die nicht wissen was sie tun.


Ich denke auch, wenn wir so weiter machen, dass man uns vorschreibt was wir essen sollen, ist es nicht mehr weit bis zur Autokratie Sad

Es gibt dann evtl noch wahlen usw, aber nur die obersten 10'000 haben dann noch die Chance was zu ändern!

Als nächtes gibt es noch ne Sperrstunde für Erwachsene und dass man nur noch mit einer Genehmigung den Ofen heizen darf....


So long -Jonas
Beitrag23.07.2010 um 10:06 (UTC)    
Titel:

Hallo, man braucht für so ziemlich alles eine Genehmigung, bzw. einen Schein: Führerschein, Anglerschein, Baugenehmigung, Lizenz für dies und das.
Doch ein jeder darf Kinder in die Welt setzen, ohne jegliche Qualifikation. Jeder sollte wissen, dass gesunde Ernährung dem Dickmacher Fastfood vorgezogen werden sollte. Aber viele junge Eltern wissen das scheinbar nicht.
Ich bin dafür, dass werdende Eltern über ein Basis-Grundwissen, wie gesunde Ernährung, Kinderkrankheiten, Sport für Kindern, etc. verfügen sollten, und das geht nur in Form eines Seminars, zu dem sie verpflichtet werden sollten.
Vielleicht könnte man das o.g. Problem etwas in den Griff bekommen. Ohne Zweifel muss im Endeffekt unser Staat für die Fehler der Eltern geradestehen (Therapien, Sportmaßnahmen, Klinikaufenthalte).

Viele Grüße aus der Mitte des Atlantiks!

Beitrag23.07.2010 um 10:17 (UTC)    
Titel:

Früher war die Welt doch viel leichter Smile Das ist in manchen Ländern immer noch so, aber das mit dem Fastfood ist jetzt wirklich lächerlich.
______________
Beitrag23.07.2010 um 10:20 (UTC)    
Titel:

azorenhochsantamaria hat Folgendes geschrieben:
Hallo, man braucht für so ziemlich alles eine Genehmigung, bzw. einen Schein: Führerschein, Anglerschein, Baugenehmigung, Lizenz für dies und das.
Doch ein jeder darf Kinder in die Welt setzen, ohne jegliche Qualifikation. Jeder sollte wissen, dass gesunde Ernährung dem Dickmacher Fastfood vorgezogen werden sollte. Aber viele junge Eltern wissen das scheinbar nicht.
Ich bin dafür, dass werdende Eltern über ein Basis-Grundwissen, wie gesunde Ernährung, Kinderkrankheiten, Sport für Kindern, etc. verfügen sollten, und das geht nur in Form eines Seminars, zu dem sie verpflichtet werden sollten.
Vielleicht könnte man das o.g. Problem etwas in den Griff bekommen. Ohne Zweifel muss im Endeffekt unser Staat für die Fehler der Eltern geradestehen (Therapien, Sportmaßnahmen, Klinikaufenthalte).

Viele Grüße aus der Mitte des Atlantiks!




???!!!???

HALLO?
GEHTS NOCH?

Wo kämen wir denn da hin!

Wir leben schon total kontrolliert, wenn uns dann noch mehr weggenommen wird, was haben wir dann noch!
Ich denke dabei(vorallem als du geschrieben hast Baugenehmigung) schon seit längerer Zeit an Früher(Mittelalter). Da hat man di Kinder auch nicht mit FF vollgestopft, durfte Angeln und jagen(als freier landesherr).

Ich denke Kinderkriegen ist jedem Freigestellt und wenn man sogar noch diesen Bereich überwacht(wer wann mit wem was gemacht hat), dann haben wir 0 Provatsphäre!
Beitrag23.07.2010 um 10:38 (UTC)    
Titel:

azorenhochsantamaria hat Folgendes geschrieben:
Hallo, man braucht für so ziemlich alles eine Genehmigung, bzw. einen Schein: Führerschein, Anglerschein, Baugenehmigung, Lizenz für dies und das.
Doch ein jeder darf Kinder in die Welt setzen, ohne jegliche Qualifikation. Jeder sollte wissen, dass gesunde Ernährung dem Dickmacher Fastfood vorgezogen werden sollte. Aber viele junge Eltern wissen das scheinbar nicht.
Ich bin dafür, dass werdende Eltern über ein Basis-Grundwissen, wie gesunde Ernährung, Kinderkrankheiten, Sport für Kindern, etc. verfügen sollten, und das geht nur in Form eines Seminars, zu dem sie verpflichtet werden sollten.
Vielleicht könnte man das o.g. Problem etwas in den Griff bekommen. Ohne Zweifel muss im Endeffekt unser Staat für die Fehler der Eltern geradestehen (Therapien, Sportmaßnahmen, Klinikaufenthalte).


Da muss ich dir zustimmen. Viele Junge Eltern haben echt keine Ahnung, was Kindererziehung, usw. angeht. Zb. sollte ich auf einmal totale Kopfschmerzen bekommen, egal zuwelche älteren Mutter ich geh, sie weiß sofort, was zutun ist (natürlich nicht alle, aber deutliche mehr), im gegenteil zu vielen Jüngeren.
Ein Seminar wäre natürlich Sinnvoll, müsste aber kostenlos angeboten werden. Ein Zwang für das Seminar sehe ich aber schwer durchsetzbar, wir haben ja schon mit niedrigen Auflagen, ein Kind zuherbergen schon probleme, dass es immer weniger Kinder werden. Müsste man jetzt noch extra zu einem Seminar würde die Zahl sicher nochweiter sinken.
Aber Leute, wir gesunden, normalgebauten Menschen müssen doch für die dicken, welche krank werden, zahlen, inform, dass die Krankenkassenbeiträge immerweiter steigen Smile

LG
______________



Beitrag23.07.2010 um 10:40 (UTC)    
Titel:

Mir egal ich bin über 16
______________

www.modellbau-timpen.de.tl
Beitrag23.07.2010 um 10:41 (UTC)    
Titel:

leider gibt es noch keine Ausführlichen Berichte im Netz, aber immerhin:

http://www.zeit.de/news-nt/2010/7/23/iptc-hfk-20100723-46-25681340xml
______________



Beitrag23.07.2010 um 10:47 (UTC)    
Titel:

young-photography hat Folgendes geschrieben:
leider gibt es noch keine Ausführlichen Berichte im Netz, aber immerhin:

http://www.zeit.de/news-nt/2010/7/23/iptc-hfk-20100723-46-25681340xml



Also, auch wenn ich erst 13 bin, habe ich viele Politische Einstellungen gehabt, von ganz links bis mitte Rechts, aber was ich im Moment so mitbekommen, ist mir selbst die FDP nicht liberal genug -.-
Beitrag23.07.2010 um 10:52 (UTC)    
Titel:

jonas-geiger hat Folgendes geschrieben:
young-photography hat Folgendes geschrieben:
leider gibt es noch keine Ausführlichen Berichte im Netz, aber immerhin:

http://www.zeit.de/news-nt/2010/7/23/iptc-hfk-20100723-46-25681340xml



Also, auch wenn ich erst 13 bin, habe ich viele Politische Einstellungen gehabt, von ganz links bis mitte Rechts, aber was ich im Moment so mitbekommen, ist mir selbst die FDP nicht liberal genug -.-


du kannst dich auch nicht entscheiden Razz
Zur FDP sag ich mal nichts Very Happy

Die Idee mit dem Fastfood wird auch wieder als Sommerloch angesehen, wie in jemden Jahr, kommt da ein Politiker mit einer supertollen Idee Smile
______________



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de