Suche im Forum:
Suchen


Autor Nachricht
Beitrag10.08.2010 um 15:55 (UTC)    
Titel: Flugangst

Wisst ihr was man gegen Flugangst machen kann?

Danke
______________
---> www.Securtiy-site.de.tl - Wir gegen Betrüger Seiten!

Beitrag10.08.2010 um 16:05 (UTC)    
Titel: Re: Flugangst

hp-werbungen hat Folgendes geschrieben:
Wisst ihr was man gegen Flugangst machen kann?

Danke


hi

Bei Angst hilft häufig die Konfrontation mit der angstauslösenden Situation. Das klingt zwar paradox und bewirkt zu Beginn nichts anderes als Angst, aber mit der Zeit erlebt der unter der Angst Leidende, daß seine Angst nachläßt und nicht das eintritt, wovor er Angst hat.

Also empfehle ich es gibt Kurse, in denen man lernen kann, die Angst zu überwinden.
______________
Beitrag10.08.2010 um 16:09 (UTC)    
Titel:

In 4 Tagen soll ich einen Kurs besuchen ^^
______________
---> www.Securtiy-site.de.tl - Wir gegen Betrüger Seiten!

Beitrag10.08.2010 um 16:12 (UTC)    
Titel:

Vielleicht hilft es dir zu wissen, dass FLiegen das sicherste Verkehrsmittel ist.

EIn kleines Zitat:
Zitat:
Das Gefährlichste an einer Flugreise, ist der Weg zum Flughafen
Beitrag10.08.2010 um 16:15 (UTC)    
Titel:

philipp7 hat Folgendes geschrieben:
Vielleicht hilft es dir zu wissen, dass FLiegen das sicherste Verkehrsmittel ist.
mfg


Das weiß ich auch aber am freitag (wo ich wegfliege) ist es der 13nte
______________
---> www.Securtiy-site.de.tl - Wir gegen Betrüger Seiten!

Beitrag10.08.2010 um 16:52 (UTC)    
Titel:

Moin!
Das wichtigste wurde schon gesagt, dass einerseits Fliegen sehr sicher ist und andererseits die Konfrontation das einzige Mittel ist, um seine Angst zu kontrollieren.

Ich würde vielleicht nach der Ursache schauen. Bei mir ist das Unwohlsein (Angst eigentlich gar nicht) damit verbunden, dass ich mit 14 geflogen bin und eine Nasennebenhöhlenentzündung hatte. Damit funktionierte der Druckausgleich nicht mehr und ich bekam die schlimmsten Kopf und Ohrenschmerzen meines Lebens und musste sie 2 Stunden lang ertragen, ohne Chance, sie vorzeitig zu beenden. Das ist mir seitdem aber nicht wieder passiert und ich kriege den Druckausgleich jedes mal hin.

Mein Erlebnis zeigt wahrscheinlich das größte Problem: Kontrollverlust. Eine Autofahrt kann viel gefährlicher sein, aber man hat das Gefühl der Sicherheit, weil man jederzeit anhalten und aussteigen kann und das Fahrzeug selbst lenkt oder von einer vertrauten Person geführtt wird. Das alles ist beim Flugzeug nicht gegeben.

Meine Tipps: Buche einen Platz möglichst weit vorne und am Gang, so hast du nicht das Gefühl "Hinterherzufliegen" und siehst bei Turbulenzen nicht das ganze Flugzeug vor dir schlingern, sondern hast meist direkt einen Vorhang oder eine Wand vor deiner Nase.

Ein Platz am Gang ist nett, weil man bei längeren Flügen dann auch mal aufstehen kann

Starts und Landungen sind am aufregendsten, lege dir also eine Ablenkung zurecht: Zähle beispielsweise alles im Flieger, die Knöpfe auf den Kissen, die Rillen der Belüftung, die Anzahl der Lampen usw.
Oder versuch eine Zeitung oder ein Buch zu lesen, als wenn du auf den Bus warten würdest. Achte dabei darauf, dass dein Kopf geradeaus oder leicht nach oben schaut, sonst kann dir der Schleim in die Nase laufen und den Druckausgleich erschweren. Gegen den Ohrdruck hilft gähnen, kauen und schlucken, nimm also ein Kaugummi oder einen Bonbon mit.

Gegen leichtes Aufgeregtsein hilft Baldriparan, das ist ein rezeptfreies, pflanzliches Beruhigungs und Schlafmittel, das kaum Nebenwirkungen hat und einen etwas beruhigen kann. Gegen Reisekrankheit und JetLag gibt es auch Mittel, einfach mal in der Apotheke anfragen.

Hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen, würde mir halt Strategien und Ablenkungsmanöver zurecht legen. Rituale vor und nach Abflug, sowie kleine Glücksbringer sollen auch helfen.
______________
Gruß
Andres



Zuletzt bearbeitet von die-freien-soeldner-zu-oldenburg am 10.08.2010, 17:54, insgesamt einmal bearbeitet
Beitrag10.08.2010 um 16:56 (UTC)    
Titel:

hp-werbungen hat Folgendes geschrieben:
philipp7 hat Folgendes geschrieben:
Vielleicht hilft es dir zu wissen, dass FLiegen das sicherste Verkehrsmittel ist.
mfg


Das weiß ich auch aber am freitag (wo ich wegfliege) ist es der 13nte



Ne ist es nicht, Bahn fahren ist sicherer ^^ Es ist gar nicht so unwahrscheinlich nicht mehr Lebend aus dem Flugzeug auszusteigen da gibt es viele Risiko Faktoren. Wegen dem 13nten würde ich mir an deiner Stelle da am wenigsten Sorgen machen Very Happy

Bin auch vor 2 Wochen mal wieder geflogen macht eigentlich ein rießen Spaß und wenn was passiert kannst du es eh nicht veränden, den du kannst auch auf der Straße überfahren werden. Versuch die Angst zu vergessen den sie ist an dieser Stelle ziemlich Sinnlos. Es gibt verschiedene Entspannungsübungen die dir dabei sehr gut Helfen können. Kann dir da gerne per PN weiterhelfen...
______________
WebDesign | Corporate Design | Redesign

Beitrag10.08.2010 um 17:29 (UTC)    
Titel:

Freitag der 13. ???

Das ist reiner schwachsinn,
Der tag ist wie alle anderen, nur Leute reden sich, auf Grund von Geschichten etc ein, das was schlimmes passiert !

Aber im Grunde genommen ist und bleibt "Freitag der13." ein stink normaler Freitag Wink

Also kannste du bedenkenlos in das Flugzeug steigen und deinen Urlaub genießen !!
Beitrag10.08.2010 um 17:38 (UTC)    
Titel:

Also ich denke Du brauchst dir da keine Sorgen zu machen,
vorallem nicht wegen Freitag, dem 13.! Totaler Schwachsinn, ehrlich.

Ich bin ja, wenn man es so sieht "Vielflieger" und bin auch schon ein paar mal über den Atlantischen Ozianen geflogen (Nach Canada).
Stell dir mal vor, ich lebe noch. Auch wenn es manchmal Turbulenzen gab,
bei denen man mal erschreckt, da brauchst du dir auch keine Sorgen zu machen.

Fliegen ist etwas Wunderbares!
______________


Zuletzt bearbeitet von powerpoint-wand am 10.08.2010, 18:39, insgesamt einmal bearbeitet
Beitrag10.08.2010 um 17:50 (UTC)    
Titel:

Mach dir keine Sorgen! Die Piloten sind in der Regel gut ausgebildet, wie du hier sehen kannst Rolling Eyes :

http://www.youtube.com/watch?v=nNR0a4TMxeA
______________
Mit besten Grüßen Marco
www.harley-motorcycles.de



Zuletzt bearbeitet von harleyheaven am 10.08.2010, 18:51, insgesamt einmal bearbeitet
Beitrag10.08.2010 um 17:58 (UTC)    
Titel:

harleyheaven hat Folgendes geschrieben:
Mach dir keine Sorgen! Die Piloten sind in der Regel gut ausgebildet, wie du hier sehen kannst Rolling Eyes :

http://www.youtube.com/watch?v=nNR0a4TMxeA


Oh ja, daran kann ich mich noch errinern,
oder wie war es den mit der Notlandung, auf dem Hudson River Wink
______________
Beitrag10.08.2010 um 18:03 (UTC)    
Titel:

Sei froh, dass es nicht Samstag der 14. ist! Razz
______________
Beitrag10.08.2010 um 18:09 (UTC)    
Titel:

AsgarSerran hat Folgendes geschrieben:
Sei froh, dass es nicht Samstag der 14. ist! Razz


Samstag, der 14.? Achso, jetzt verstehe ich Mr. Green
______________
Beitrag10.08.2010 um 18:55 (UTC)    
Titel:

Machs wie meine Mutter und kipp dir eine Flasche Rotwein vor/während dem Flug hinter die Binde.
______________
Rechtschreibfehler sind gewollt und erhöhen die Qualität des Beitrags.
Beitrag10.08.2010 um 19:05 (UTC)    
Titel:

Grundsätzlich ist Alkohol keine Lösung, sondern ein Destillat!
Wink

Alkohol kann gut sein zum einschlafen, aber es hat eine Nebenwirkung, die bei jedem je nach Menge auftritt und psychische Stresssituationen eher noch verschlimmert: Enthemmung

Das kann Ängste und Angstreaktionen verstärken oder aber auch zu unangenehmen Nebenwirkungen führen. Wenn einem schon flau im Magen ist, kann dies verschlimmert werden und die Enthemmung kann negativ bei Mitreisenden auffallen. Hatte auf meinem letzten Flug eine bereits angetrunkene Mitreisende neben mir, die nach dem Start anfing, ihre Körperöffnungen im Kopf zu erkunden und zu reinigen. Nicht sehr toll Confused
______________
Gruß
Andres

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de