Suche im Forum:
Suchen


« Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen »  
Autor Nachricht
Beitrag20.01.2011 um 15:54 (UTC)    
Titel: Patriotismus

Hi Leute,

ich frage mich warum wir Deutschen so unpatriotisch sind.
Also ich kenne kaum jemanden mit einer Deutschlandfahne im Garten. In den USA ist es normal.
Jeder Bundesstaat hat glaube ich eine offizielle Hymmne.
Bei unseren 16 gibt es meistens keine.

Ich finde man sollte den 2.WK nicht vergessen, aber darüber hinwegsehen dass die Deutschen Schuld daran sind.

Was meint ihr?
______________
http://mogolu.com
Be a friend!
kellerleben.blogspot.com/
Programmierblog
Grundkenntnisee:
Ajax,JavaSript,C#,C++,VisualBasic,Ruby,
Sehr gute Kenntnisse:
BlitzBasic,BlitzPlus,PHP,MySQL,HTML,CSS,
Beitrag20.01.2011 um 16:16 (UTC)    
Titel:

Ich weiß nicht was der 2. Weltkrieg mit Patriotismus zu tun haben soll. Ich finde diese Masche sowieso abartig. Wieso sollte ich ein Deutschlandfahne in meinem Garten haben? Ich wohn in Nordreihnwestfahlen, das ich dann wohl in Deutschland wohen ist klar, oder? Und eine Hymne für jedes Bundesland ist ebenso idiotisch. Deutschland ist Deutschland und Deutsche sind Deutsche und keine Amerikaner. Wir sind nunmal so. Jedem das seine...
Beitrag20.01.2011 um 17:25 (UTC)    
Titel:

Ich bin nicht unbedingt Stolz auf ein solches Land.
Ich wohne hier, toll. Und was ist das besondere daran?
Über 80 Mio. Menschen werden von Volldeppen regiert. Und auch sonst ist so ein "deutsches Zusammenleben" nichts besonderes.
Ist kaum anders, als wenn ich z.B. in Frankreich leben würde. Gut, manche Umstände sind anders, Gesetzgebung auch nicht identisch.

Im Großen und Ganzen aber nichts anderes. Wieso sollte man dort dann eine andere Fahne aufhängen? Was ist so einzigartig, dass man in Deutschland Stolz auf Deutschland sein könnte, und das gleiche mit den Nachbarländern?

Heutzutage lebt ja sowieso jeder vor sich hin.
Ich sehe einfach keinen Grund, nur weil ich in Deutschland wohne, eben auch eine patriotische Einstellung aufzunehmen.
______________
Beitrag20.01.2011 um 17:33 (UTC)    
Titel:

Jep, denk ich genau so. Nenne mir einen Grund, wieso ich stolz auf ein Land sein sollte.
______________
Beitrag20.01.2011 um 18:53 (UTC)    
Titel:

Also, ich denke schon, dass man stolz sein könnte.
Immerhin gehören wir alle zu einer Gemeinschaft.
______________
http://mogolu.com
Be a friend!
kellerleben.blogspot.com/
Programmierblog
Grundkenntnisee:
Ajax,JavaSript,C#,C++,VisualBasic,Ruby,
Sehr gute Kenntnisse:
BlitzBasic,BlitzPlus,PHP,MySQL,HTML,CSS,
Beitrag20.01.2011 um 19:01 (UTC)    
Titel:

Hallo!
Ich wohn ja in Bayern.
Wir Bayern haben natürlich auch eine Bayernhymne... Weis und Blau sieht man bei uns auf dem Land öffter.
Wir Bayern sind natürlich stolz auf "unser" Land. Alles was außerhalb Bayern ist gehört sozusagen nicht mehr zu uns.
Wir sind eher sehr Heimatverbunden.
Ich mag Bayern sehr, "uns" verbindet der Dialekt. Das macht uns zu einer starken Gemeinschaft.

Die Regierung ist meines erachtens mit daran Schuld, warum wir einfach so "dahinleben". Ich will jetzt nicht näher darauf eingehen, jeder denkt hier anders.

Fazit: Ich bin stolz auf Bayern. Es hängt halt damit zusammen, wie infern man "STOLZ" definiert!

Lg, Osterholzer
______________
Leben heißt nicht zu warten, bis der Sturm vorüberzieht, sondern zu lernen, im Regen zu tanzen!
Beitrag20.01.2011 um 19:46 (UTC)    
Titel:

Stolz auf Deutschland..
Eher nicht, aber man kann es schlimmer treffen.

Da fällt mir grad noch ein gutes Bild dazu ein:
http://wearefuntastic.net/imageserver/_oedakommanaen/img/cometogermeanya.jpg

Was die Regierung anbelangt, ist unsere ziemlich beknackt, aber wo ist es nicht so?
Und das mit dem zweiten Weltkrieg...
Daran erinnern - ja
Danach leben - nein.
______________
Bored to infinity and beyond...
Beitrag20.01.2011 um 20:22 (UTC)    
Titel:

Natürlich können wir auf unser Land nicht stolz sein, wüsste nicht wieso. Es ist ein Land wie jedes andere und sich selbst anzuhimmeln ist mir nicht wirklich symphatisch.... Naja, mal davon abgesehen das unser Land sowieso nicht die beste Vergangenheit hat... Rolling Eyes
Beitrag20.01.2011 um 21:47 (UTC)    
Titel:

Meines Erachtens kann man nur auf etwas stolz sein, wozu man selbst beigetragen hat.

Also man kann stolz auf seine Homepage sein, auf seine Schulausbildung auf seinen sportlichen Erfolg, etc.

Demnach stellt sich mir die Frage was ich beigetragen habe, dass ich Deutschland lebe.

Amerika sollte nicht als Vorbild dienen, denn dieser dort gelebte Patriotismus ist meiner Meinung nach ein fanitischer. Man braucht dabei nur ihre außenpolitischen Aktivitäten betrachten.
______________
Mit besten Grüßen Marco
www.harley-motorcycles.de

Beitrag20.01.2011 um 22:21 (UTC)    
Titel: Patriotismus

Also ich glaube, die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen.

Deutschland ist noch nicht soweit, die moralischen Fesseln der Vergangenheit abzuwerfen. Da fehlt einfach noch eine Generation. Das gilt auch für die Akzeptanz der Deutschen im Ausland.

Die Amerikaner schießen manchmal über das Ziel hinaus und wirken daher im Rest der Welt nicht selten überheblich. Aber auch hier liegt der Knackpunkt in der Geschichte. In den USA ist man Stolz darauf, was man in der relativ kurzen Zeitspanne ihres Bestehens alles geschaffen hat. Gleichzeitig lag das eigene Land noch nie in Trümmern und aus Ereignissen wie Pearl Harbour oder 9/11 ging man langfristig eher gestärkt hervor. Auch hieraus beziehen wohl viele Amerikaner einen Teil ihres Patriotismus.

Etwas von dem, was die Amerikaner zuviel haben mögen, würde Deutschland wohl ganz gut tun. Denn es ist bei den Amerikanern keineswegs nur ein auf den ersten Blick primitiv anmutener Nationalpatriotismus, als vielmehr eine Lebenseinstellung: der "American Way Of Life". Das heißt nicht, dass jede der alle vier bis acht Jahre wechselnden Regierungen politisch immer richtig liegen. Aber egal ob ein George Bush oder ein Barack Obama gerade das Weiße Haus bewohnen: der Amerikaner liebt sein Land und ist Stolz darauf - egal, ob immer zurecht oder nicht. Und das finde ich garnicht so schlecht...

Gruß, Nashman Cool
______________

Beitrag21.01.2011 um 01:10 (UTC)    
Titel:

Ich muß Asgar zustimmen.

Die Zustände in Deutschland veranlassen einen bei klarem Verstand wohl kaum patriotisch zu sein. Vielmehr schäme ich mich schon seit geraumer Zeit ein Deutscher zu sein.

Eine 25-jährige Polizistin tötet ihr eigenes Kind. Dies dann auch noch deshalb, weil sie befürchtet sich Motorrad, Auto, ihren hohen Lebensstandart nicht mehr leisten zu können. Auf meiner Seite kann man etwas zur Kriminalität in deutschen Behörden nachlesen. Aus eigener Erfahrung muß ich klar sagen, wer an die deutsche Justiz " glaubt " ist in der Kirche besser aufgehoben. Die deutsche Polizei steht regelmäßig in den Berichten von Amnesty International.

Menschenrechtsverletzungen überall, Gesetze sind bloßes Druckwerk.
Verfassungswidriger Kriegseinsatz in Afghanistan, mehrere Strafanträge hochrangiger Juristen gegen die Bundesregierung. 45 tote deutsche Soldaten .. nach Hitler, auch unschuldige Frauen und Kinder wurden getötet.

Wenn selbst Ex Bundeskanzler Helmut Schmidt erklärt, der deutsche Kriegseinsatz sei nicht durch die Verfassung gedeckt .. und Zitat: "Was haben wir in Afghanistan zu suchen" sollte doch spätestens jeder aufwachen.

Ausgerechnet die USA als Vorbild zu nehmen .. eines der verlogensten, totalitärsten Regime der Weltgeschichte ..

Vor empörenden Kommentaren bitte erst einmal recherchieren.

Die USA sind gerade erst gut 200 Jahre alt (1776, Boston Tea Party). Bis zur Unabhängigkeitserklärung hatten sie die indianische Urbevölkerung ausgerottet (Abermillionen .. der tatsächlich größte Völkermord der Geschichte). Weit über eine halbe Millionen starben (in jeder Familie) als Nord - Südstaaten gegeneinander kämpften. Die USA waren das weltweit letzte Land mit Sklaverei. Rassendiskreminierung. CIA/Mafia Zusammenarbeit sind zureichend dokumentiert. Seit ihrem bestehen ist Amerika ununterbrochen in Kriege verwickelt, mit Millionen Toten und grausamsten Kriegsverbrechen. Vietnam !! Laos wurde im Minutentakt bombardiert, es fielen mehr Bomben als im gesamten Weltkrieg II. Die weltweit einzigen und ersten Atombomben .. obwohl Japan Kapitulation signalisiert hatte. Der Irak Krieg kostete 1/4 Million Menschen das Leben, unschuldige Zivilisten, Kinder, Frauen. Afghanistan ist nicht zu Ende, Guantanamo besteht weiter. Wikileaks enthüllte u.a. übelste Verbrechen, wie US Soldaten feige Zivilisten aus der Luft abknallen, sich darüber amüsieren.

Mehrere US Präsidenten sind ermordet worden. Mit den Bildern des toten Lincoln wurden Millionen verdient, man ging sogar so weit Leichen zu fälschen und als seine auszugeben. Verwicklungen der CIA in den Mord an J.F. Kennedy gelten als belegt, folgend wurde Präsidentschaftskandidat Robert Kennedy ermordet, Mafia Gegner. Marylyn Monroe hatte zu beiden ein Verhältnis, drohte ihre Tagebücher zu veröffentlichen. Wenig später war sie tot. Auch hier gehen viele von Mord aus.

Hitler wäre ohne die USA nicht denkbar gewesen. Einerseits übernahm der den Antisemitismus von dem Autobauer Ford, aus dessen Buch. Indiansche "Reservate" dienten als Vorlage für die KZ, andererseits waren es gerade Ford, General Motors, IBM, die Hitler aufrüsteten.

Amokläufe waren nur aus den USA bekannt. Gekaufte Politik, die vom organisierten Verbrechen gesteuert wird (zureichend dokumentiert). Schein - Demokratie/Diktokratie. Ausgerechnet Amerika bezeichnet andere als Schurkenstaaten ..

Ich kann gar nicht so schnell kot .. wie mir schlecht ist .. wir könnten das jetzt endlos so fortsetzen.
Beitrag21.01.2011 um 17:17 (UTC)    
Titel:

klickdiemouse hat Folgendes geschrieben:
Ich kann gar nicht so schnell kot .. wie mir schlecht ist .. wir könnten das jetzt endlos so fortsetzen.


Na da bin ich ja mal froh, dass Du bei Deinem "Eintopf" aus Geschichte, Halbwahrheiten, Gerüchten und Verläumdungen doch noch ein Ende gefunden hast. Es würde Bücher füllen, hierauf entsprechend zu reagieren. Aber interessant zu erkennen, wie wenig Zeit es doch braucht, gerade als Deutscher die Verdienste der Amerikaner um das Deutsche Volk vergessen zu machen.
Und gerade als Deutsche, die wir doch eher geneigt sind, andere die "Drecksarbeit" machen zu lassen, um am Ende mit davon zu profitieren - genauso wie der Rest der "freien westlichen Welt".

Und das die Amerikaner jetzt auch schon Hauptexporteur von Amokläufen sind war mir echt neu...

Gruß, Nashman Cool
______________

Beitrag21.01.2011 um 17:30 (UTC)    
Titel:

Hallo,

dann äußer ich mich doch auch einmal dazu.Also wenn jedes Bundesland eine eigene Flagge hätte,wäre es doch auf gut Deutsch gesagt "verwirrend".Ein verschiedenes Wappen ist doch okey meines Erachtens.

Im Garten haben wir auch keine Deutschland Flagge,da sie früher oder später überfahren wird von den Traktoren bei uns.Nur wenn WM,EM ist,hängen wir natürlich auch die Deutschland Flaggen auf.Ist ja wohl verständlich.

Die Amerikaner machen es halt anders.Wenn manche es nachmachen,ist es ja ok.Aber wir sind halt anders.Dies macht uns doch besonders.Andere Länder bewundern uns doch und sagen "Guckt euch doch mal die Deutschen an.Die schaffen alles".Dies ist bezüglich auf die Wirtschaftskrise bezogen.Die Amerikaner schaffen es nicht heraus,wir schon.Also sind wir doch etwas ganz besonderes!

Und mit dem 2.Weltkrieg hat dies gar nichts zu tuhen.
______________
Info: Info-Landwirtschaft wird demnächst wieder eröffnet. BeI weiteren Fragen einfach eine Nachricht schreiben.

Mit freundlichem Gruß
Info-Landwirtschaft
Beitrag22.01.2011 um 09:00 (UTC)    
Titel:

info-landwirtschaft hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

dann äußer ich mich doch auch einmal dazu.Also wenn jedes Bundesland eine eigene Flagge hätte,wäre es doch auf gut Deutsch gesagt "verwirrend".Ein verschiedenes Wappen ist doch okey meines Erachtens.

Im Garten haben wir auch keine Deutschland Flagge,da sie früher oder später überfahren wird von den Traktoren bei uns.Nur wenn WM,EM ist,hängen wir natürlich auch die Deutschland Flaggen auf.Ist ja wohl verständlich.

Die Amerikaner machen es halt anders.Wenn manche es nachmachen,ist es ja ok.Aber wir sind halt anders.Dies macht uns doch besonders.Andere Länder bewundern uns doch und sagen "Guckt euch doch mal die Deutschen an.Die schaffen alles".Dies ist bezüglich auf die Wirtschaftskrise bezogen.Die Amerikaner schaffen es nicht heraus,wir schon.Also sind wir doch etwas ganz besonderes!

Und mit dem 2.Weltkrieg hat dies gar nichts zu tuhen.


Du kannst nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Amerika hat über 14 Billionen(!) schulden, wir deutschen sind da nicht so dabei. Umsomehr schulden, Umsatz usw. - umso höhere Kriese. Die Amis wurden aufgrund dessen eben noch hänglicher an China usw.
______________


Zuletzt bearbeitet von optimalplanet am 22.01.2011, 12:04, insgesamt einmal bearbeitet
Beitrag22.01.2011 um 10:52 (UTC)    
Titel:

optimalplanet hat Folgendes geschrieben:
info-landwirtschaft hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

dann äußer ich mich doch auch einmal dazu.Also wenn jedes Bundesland eine eigene Flagge hätte,wäre es doch auf gut Deutsch gesagt "verwirrend".Ein verschiedenes Wappen ist doch okey meines Erachtens.

Im Garten haben wir auch keine Deutschland Flagge,da sie früher oder später überfahren wird von den Traktoren bei uns.Nur wenn WM,EM ist,hängen wir natürlich auch die Deutschland Flaggen auf.Ist ja wohl verständlich.

Die Amerikaner machen es halt anders.Wenn manche es nachmachen,ist es ja ok.Aber wir sind halt anders.Dies macht uns doch besonders.Andere Länder bewundern uns doch und sagen "Guckt euch doch mal die Deutschen an.Die schaffen alles".Dies ist bezüglich auf die Wirtschaftskrise bezogen.Die Amerikaner schaffen es nicht heraus,wir schon.Also sind wir doch etwas ganz besonderes!

Und mit dem 2.Weltkrieg hat dies gar nichts zu tuhen.


Du kannst nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Amerika hat über 200 Milliarden(!) schulden, wir deutschen sind da nicht so dabei. Umsomehr schulden, Umsatz usw. - umso höhere Kriese. Die Amis wurden aufgrund dessen eben noch hänglicher an China usw.


Du solltest besser recherchieren.

Deutschland hat eine Staatsverschuldung von ca. 1,8 Billionen Euro. Das sind 1800 Milliarden Euro. Das entspricht eine Verschuldung pro Kopf von ca. 23000 Euro.

Die USA ist mit ca. 14 Billiarden (14000 Milliarden) verschuldet.

Hier mal eine interessante Seite:

http://www.ag-edelmetalle.de/charts/schuldenuhr/

Wobei das eigentlich am Thema vorbei geht!
______________
Mit besten Grüßen Marco
www.harley-motorcycles.de

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de