Suche im Forum:
Suchen


« Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen »  
Autor Nachricht
Beitrag01.05.2011 um 16:49 (UTC)    
Titel: Finanzierungsausgleich flattr

Hallo,

eine kleine Idee am Rande für die Finanzierung von webme.

Ich stelle mir ein neues Extra vor, welches sich nennt:
Premium durch flattr-Button


Und es funktioniert wie folgt:
Der Flattr-Button läuft auf webme. Das heißt, für jeden Klick, den die Besucher auf dem Button auf der Homepage machen, bekommt webme das Geld, nicht der Inhaber.

Bei den Extra-Einstellungen lässt sich dann ein Zeitraum auswählen, beispielsweise Monateweise (1 Monat - 12 Monate?).
Hat dann webme Geld genug eingenommen für ein Premiumpaket werbefrei für die Angegebene Zeit, bekommt der User genau für die gewünschte Zeit das Paket werbefrei.

So hat webme keinen finanziellen Verlust, der User selbst musste aber keinen wirklichen aktiven finanziellen Aufwand erbringen.
Wirklich eignen wird sich das imho aber nur mit dem Paket werbefrei, da das ja nichts ist, was dauerhaft ist, sondern nur, solange der Flattr-Zuschuss bleibt.


Um das transparent zu halten, sollte der User den Zahlungseingang jedoch sehen können, sodass webme da nicht betrügen kann.
Immerhin kann man dann ja auch selbst "spenden" und müsste den Betrag dann ja auffinden.


Um das Prinzip nochmal auf den Punkt zu bringen:
Die Besucher finanzieren einem das Paket werbefrei für einen Wunschzeitraum. Ist das Geld da, ist das Paket aktiv.
Webme erhält keinen finanziellen Verlust.


Falls es einfach zu wenig Einnahmen bringt, sollte der eingebrachte Betrag notfalls auch verrechenbar sein, wenn man sich ein Premium-Paket dann auf die herkömmliche Art kaufen möchte.


Das ganze spreche ich an, weil flattr es ja bald den Produzenten gestatten will, einen Flattr-Account zu haben, ohne etwas einzahlen zu müssen (*klick*, d.h. man kann Geld empfangen, ohne zahlen zu müssen.
Natürlich müsste dann wohl noch geprüft werden, ob das für gewerbliche Zwecke so genutzt werden darf, so genau hab ich mich dann noch(?) nicht eingelesen.


Liebe Grüße,

Jan
______________
Beitrag01.05.2011 um 17:04 (UTC)    
Titel:

Echt coole idee.Sollte umgesetzt werden.

LG Wink
______________
Die Seite robins-webseite.de.tl ist eingestellt.

Vielleicht wird es bald neue Projekte geben.

LG
Beitrag04.06.2011 um 17:55 (UTC)    
Titel:

Vom Prinzip her gut aber...

Zitat:
Und es funktioniert wie folgt:
Der Flattr-Button läuft auf webme. Das heißt, für jeden Klick, den die Besucher auf dem Button auf der Homepage machen, bekommt webme das Geld, nicht der Inhaber.


Das schwierige wird wohl sein, Werbepartner zu finden die da mitspielen.
Der Missbrauch wäre auch zu groß da auch User dauerhaft klicken werden bzw. über "Proxy Server" ihre Klicks starten und das ist auch für die Werbepartner risikoreich, weil es nicht effektiv ist.
______________
>>> Schon 1200 Besucher vermittelt! - Trage auch Dich kostenlos ein! Wink
Beitrag04.06.2011 um 19:45 (UTC)    
Titel:

Super Idee, allerdings...

Die erwähnte Transparenz plus die "Verrechenbarkeit" würden technisch etwas komplizierter umzusetzen sein. Damit Webme sich sowas antut, müsste ihnen mehr als nicht nur kein Verlust entstehen, will sagen, Webme müsste nett Gewinn machen, dammit es sich für sie lohnt. Damit ist es aber wieder für den User weniger attraktiv... Mehr geflattr für's gleiche wasauchimmer. Wink

Gruß,

TransInt
______________
Kein Support per PN - Im Forum hilft es allen!

Life is what happens while you are busy making other plans.
- John Lennon
Beitrag04.06.2011 um 20:15 (UTC)    
Titel:

hpbk-erfolg hat Folgendes geschrieben:
Das schwierige wird wohl sein, Werbepartner zu finden die da mitspielen.
Der Missbrauch wäre auch zu groß da auch User dauerhaft klicken werden bzw. über "Proxy Server" ihre Klicks starten und das ist auch für die Werbepartner risikoreich, weil es nicht effektiv ist.


Nein, gar nicht. Proxys o.ä. bringen da rein gar nichts.
Flattr bezahlt die Leute ja nicht, sondern die, die den Buttpn drücken. Man braucht also einen Flattr Account, um zu spenden. Man spendet so gesehen sein eigenes Geld. Und das funktioniert sogar.
Beispiel: http://fernsehkritik.tv/ (siehe rechts, flattr-Button).

Das heißt, nicht jeder kann einfach klciken und flattr verschenkt dann Geld. Sondern jeder, der klickt, muss selbst einen Flattr-Account haben und dort etwas eingezahlt haben, da genau von dem Geld gespendet wird.
Proxymissbrauch o.ä. bringt also gar nichts. Und Werbepartner sind hierfür nicht benötigt, weil es eben keine Werbung ist.
Man drückt drauf, weil man denkt, der Ersteller der Seite hätte es verdient. Ebenso motiviert das vllt. dazu auch mal was anständiges aus seiner Homepage zu machen.


transint hat Folgendes geschrieben:
Die erwähnte Transparenz plus die "Verrechenbarkeit" würden technisch etwas komplizierter umzusetzen sein. Damit Webme sich sowas antut, müsste ihnen mehr als nicht nur kein Verlust entstehen, will sagen, Webme müsste nett Gewinn machen, dammit es sich für sie lohnt. Damit ist es aber wieder für den User weniger attraktiv... Mehr geflattr für's gleiche wasauchimmer. Wink

Webme macht damit ja praktisch mehr als nur kein Verlust. Preistechnisch wäre das vollkommen identisch mit den Premiumpaketen, ohne Verlust. Es ist lediglich ein Einmalaufwand das technisch zu realisieren.
Wieso sollte die Möglichkeit teurer sein, als die Premiumpakete, wenn es so gesehen nur eine alternative Zahlungsmöglichkeit ohne Verlust ist?

Immerhin müsste webme ja als Empfänger mittlerweile selbst nichts mehr bei flattr einzahlen. Demnach ist es ein 100% Gewinn in höhe eines Premiumpaketes, nichts anderes.
______________
Beitrag08.06.2011 um 01:57 (UTC)    
Titel:

Achso....jetzt verstehe ich sowas wie der Paypal Spende Button (den ich persönlich besser finde, da Paypal besser vertreten ist, hab vorher noch nie was von "flattr" gehört).

Webme könnte bessere Finanzierungen erzielen wenn mal gezielt umworben wird


Zitat:
Eigene Domain

Webadresse auf eigener Domain zu fairen Preisen
www.homepage-baukasten.de


Im Login-Bereich...welcher HPBK User weiß das nicht das man auf Premium upgraden kann? - Statt dieser Mitteilung(die evtl. sinnvoll ist wenn man sich neu angemeldet hat und bei den ersten 3-4 Logins angezeigt wird), wäre es doch effektiver wenn dann "Google Adsense" (öder Ähnliches) schalten würde.

Desweiteren würde hier eh allgemein mehr laufen wenn die User-Freundlichkeit optimiert wird (Ticketsystem etc.) und auch besser auf deren Wünsche eingegangen wird (z. B. PHP. MySQL bei Premiumdienst, aber darauf wird ja laut Forum icnht eingangen - naja die Webmaster die sowas brauchen wechseln dann doch zur Konkurrenz...).
______________
>>> Schon 1200 Besucher vermittelt! - Trage auch Dich kostenlos ein! Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de