Suche im Forum:
Suchen


« Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen »  
Autor Nachricht
Beitrag19.04.2012 um 11:02 (UTC)    
Titel: Maulkorb oder was?

Warum wurde mein Beitrag:
Nazi-Symbole bei webme.de einfach so gelöscht?

Ich habe nur darauf hingewiesen, dass hier auf einer Homepage verfassungswidrige Hoheitszeichen verbreitet werden.

Was soll das? Die Hakenkreuzfahne darf hier publiziert werden, doch meine Meinung darüber nicht? Was für eine verrückte Welt ist das?
Beitrag19.04.2012 um 11:21 (UTC)    
Titel:

Wo bist du denen denn begegnet? Habe hier noch keine gesehen im Baukasten... Schon etwas komisch, dass so ein Beitrag gelöscht wird.

Könnte mir höchstens vorstellen, dass sowas per PN oder so geregelt werden soll, trotzdem etwas merkwürdig.

Grüße
Beitrag19.04.2012 um 11:50 (UTC)    
Titel:

Ich denke, es ist besser, wenn ich die Seite hier nicht nenne, die werde ich Dirt später in einer PN zukommen lassen.

Ja, ich gebe Dir recht, es ist äusserst merkwürdig, wenn solche Beiträge gelöscht werden. Zudem hat sich der für das Löschen Verantwortliche mit keinem Ton bei mir gemeldet. Einfach weg mit dem Beitrag, ganz nach dem Motto: Schnauze halten

Ich möchte mich nicht dem Verdacht aussetzten, auf dem rechten Auge blind zu sein. Das mein erster Beitrag zu diesem Zhema gelöscht wurde macht die Sache nicht besser.

Ich fordere die Webme GmbH als Technischer Ansprechpartner sowie Zonenverwalter dazu auf, Stellung zu beziehen, da nun bekannt ist, das sich strafrechtlich relevante Inhalte auf einer Ihrer Homepages befinden.


Zuletzt bearbeitet von pink-camel am 19.04.2012, 13:08, insgesamt 2-mal bearbeitet
Beitrag19.04.2012 um 12:29 (UTC)    
Titel:

Immer langsam.

Du hast dich diesbezüglich bereits an einen Moderator gewandt, dieser hat den Sachverhalt bereits intern weitergeleitet.

Solche Sachen haben aber im Forum nichts verloren und betreffen ausschließlich die unmittelbar Beteiligten!

Daher habe ich mir erlaubt, den Thread zu verschieben, mindestens so lange, bis diese Sache geklärt ist.

Das hat nichts mit Zensur oder dergleichen zu tun.

Gruß,

TransInt
______________
Kein Support per PN - Im Forum hilft es allen!

Life is what happens while you are busy making other plans.
- John Lennon
Beitrag19.04.2012 um 14:08 (UTC)    
Titel:

transint hat Folgendes geschrieben:
Immer langsam.

Du hast dich diesbezüglich bereits an einen Moderator gewandt, dieser hat den Sachverhalt bereits intern weitergeleitet.

Solche Sachen haben aber im Forum nichts verloren und betreffen ausschließlich die unmittelbar Beteiligten!

Daher habe ich mir erlaubt, den Thread zu verschieben, mindestens so lange, bis diese Sache geklärt ist.

Das hat nichts mit Zensur oder dergleichen zu tun.

Gruß,

TransInt



Ich sehe diesbezüglich einiges anders, denn mein erster Beitrag gehört so lange ins Forum, bis endlich von Seiten der Verantwortlichen etwas geschehen ist.
Beitrag19.04.2012 um 15:06 (UTC)    
Titel:

es ist aber dennoch so wie transint geschrieben hat, auch HPs mit pornografischen Inhalten muss man dem Support der webme melden und darf diese nicht einfach ins Forum posten - eigentlich auch verständlich, damit solche HPs eben nicht noch Besucher bekommen aus Neugier und dergleichen - also ich hatte so einen fall auch schon und nur minuten später war die HP gesperrt und nicht mehr besuchbar
______________
MfG aus Klein Paris-vereinzelte Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur
Beitrag19.04.2012 um 15:57 (UTC)    
Titel:

klein-paris hat Folgendes geschrieben:
es ist aber dennoch so wie transint geschrieben hat, auch HPs mit pornografischen Inhalten muss man dem Support der webme melden und darf diese nicht einfach ins Forum posten - eigentlich auch verständlich, damit solche HPs eben nicht noch Besucher bekommen aus Neugier und dergleichen - also ich hatte so einen fall auch schon und nur minuten später war die HP gesperrt und nicht mehr besuchbar



Man kann es sehen wie man will. Indem ich hier eine Seite mit Namen benenne leiste ich dem Ganzen keinen Vorschub, denn die Seite existiert. Der Provider/Dienstleister ist bei Kenntnisnahme in der Pflicht und mitverantwortlich. Das sollte auch bedacht werden.

Ich habe diese Seite gestern gegen 11:00 Uhr gemeldet. Bisher ist nichts, aber auch rein garnichts passiert. Die Homepage ist nach wie vor unverändert online.

Ich empfinde es als meine User-Pflicht das Ganze zu melden. Oder dies in aller letzter Konsequenz strafrechtlich anzuzeigen.

Es geht nicht darum, das ich mein Recht bekommen will, nein, es geht mir hier um das Prinzip. Ich glaube, das der Besitzer der betreffendenHomepage sich relativ wenig Gedanken gemacht hat, wenn er sich auf den §86 StGB Abs.3 beruft. Das kann als teurer Ausflug ins Internet enden.


Zuletzt bearbeitet von pink-camel am 19.04.2012, 17:03, insgesamt einmal bearbeitet
Beitrag19.04.2012 um 18:12 (UTC)    
Titel:

pink-camel hat Folgendes geschrieben:
Ich empfinde es als meine User-Pflicht das Ganze zu melden. Oder dies in aller letzter Konsequenz strafrechtlich anzuzeigen.
dann tu das doch einfach, reicht wenn du den Link deinem ansässigem Revier mailst, ist ruck zuck erledigt und als Ermittlungsbehörde werden die sich dann schon mit der webme in Verbindung setzen
______________
MfG aus Klein Paris-vereinzelte Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur


Zuletzt bearbeitet von klein-paris am 20.04.2012, 18:49, insgesamt 2-mal bearbeitet
Beitrag19.04.2012 um 18:51 (UTC)    
Titel:

pink-camel hat Folgendes geschrieben:
Ich habe diese Seite gestern gegen 11:00 Uhr gemeldet. Bisher ist nichts, aber auch rein garnichts passiert. Die Homepage ist nach wie vor unverändert online.

Ich empfinde es als meine User-Pflicht das Ganze zu melden. Oder dies in aller letzter Konsequenz strafrechtlich anzuzeigen.


Hallo!
Die Aussage, dass du es als User-Pflicht findest, solche Seiten zu melden - das find ich toll. Dafür muss man dich schon mal loben.
Auch ich bin Tätig, ich such mir am öfftersten Habbo-Phishingseiten raus. Die Mods müsses es wohl aushalten, von mir teilweise auch 3 bis 4 mal am Tag eine PN zu bekommen ^^ Mr. Green

transint hat hier definitiv recht. Sowas gehört nicht ins Forum. Beachte: Das Forum ist ein öffentlicher Schauplatz. Dort können User, aber auch ALLE Internetnutzer darauf zugreifen. Solche "Verbotenen Seiten" sind illegal - diese stellen - wie du bereits richtig gesagt hast - eine (mehr oder weniger) Straftat dar, und dies gehört ja eigentlich bestraft. Wie webme damit umgeht weis ich leider nicht - ob die das zu einer Anzeige bringen - keine Ahnung.
Doch das ganze geht die Öffentlichkeit nichts an. Falls es wirklich zu einer Anzeige kommen sollte: Nehmen wir mal an, sogar wegen dich (nur aus Beispielhaften Zwecken - natürlich besteht hierfür kein Grund) - dann würdest du doch auch nicht mögen, dass in einem Forum mit durchschnittlich 100 User über dich gesprochen wird, oder?
Und wenn dies nicht zur Anzeige gebracht wird, dann würde es dich doch auch noch freuen, dass du bevor deine Seite gelöscht wird, noch viele, viele Besucher bekommst...

Zu deiner Andeutung, dass der Support nichts unternimmt - da muss ich dir leider wiedersprechen.
Aus meiner ehemaligen Moderatorenzeit weis ich, dass die Seiten wirklich oft gelöscht werden. Da sind die Support-Mitarbeiter schon dahinter. Mindestens 3 bis 4 mal die Woche, werden - soweit ich beobachten konnte, die Seiten gelöscht. Klar - das könnte auch öfter gehen. Doch beachtet: Wir sind hier bei webme Smile

Die Seiten werden gewissenhaft deaktiviert - soviel kann ich auf alle Fälle schon mal sagen Smile Und dafür will ich auch den Support mal loben - Toll macht ihr das! Smile

Lg, Loisi
______________
Leben heißt nicht zu warten, bis der Sturm vorüberzieht, sondern zu lernen, im Regen zu tanzen!
Beitrag19.04.2012 um 21:13 (UTC)    
Titel:

Soeben (20. April) bekam ich folgende email vom Support:

Zitat:
Hallo lieber Baukasten-Nutzer,

vielen Dank für Ihre Nachricht.
Da Sie Strafanzeige gegen den Seiten Inhaber stellen werden, wird sich die Polizei bei uns melden. Diese kann wenn nötig, die Sperrung der Seite veranlassen. Zitat Ende.

Man sieht diese ganze Thematik bei der Webme GmbH mehr als locker.



Die Webme GmbH sieht lt. email (vom 19. April) keinen Handlungsbedarf.

Ich bin es mittlerweile leid, allen die von Fehlinterpretationen der Sozialadäquanzklausel des § 86 Abs. 3 StGB sowie den dazugehörigen "Leipziger Kommentar zum Strafgesetzbuch, Band 4" genau zu erklären.

Aber nochmals und das abschliessend:
1.) Modellbauten werden in der Bundesrepublik Deutschland vom Gesetzgeber als Spielzeug eingestuft. Das hört sich für viele Menschen recht harmlos an, doch das hat strenge Auflagen. Ferner dürfen vom Hersteller an Modellbauten keine verfassungswidrige Hoheitszeichen angebracht werden, oder diese seperat geliefert werden.

Das impliziert folgendes: Wenn also jemand eine Homepage mit besagten Modellen aus der Wehrmachtszeit betreibt und diese dort auch zeigt, dann kann er mit dem Gesetz überhaupt nicht in Konflikt kommen, da diese Fahrzeuge im original Auslieferungszustand ja keine verfassungswidrige Hoheitszeichen besitzen. ABER wie im von mir bemängelten Fall wird Spielzeug in Verbindung mit Nazi-Symbole gebracht, das ist brisant, perfide und pervers.

Hier wurden nachträglich Fahrzeuge mit der Hakenkreuzfahne "garniert", wozu frage ich, damit es "hübscher" ausschaut?

Hätte der Besitzer der Homepage statt Modelle historische Fotos der Originalfahrzeuge abgebildet, so wäre die vor dem Gesetz in Ordnung. So ist die Rechtsgrundlage. Diese gilt für den Besitzer sowie für webme.

Traurig, das Webme ausgerechnet am 69 Jahrestag des Aufstandes im Warschauer Ghettos so wenig Feingefühl walten lässt.

Wir alle wissen, wofür die Hakenkreuzfahne steht. Es muss nur jemand einen
Link zum Abs 3 des Paragrahen 86 StGB setzen und dann kann der lustig seine Modelle mit dem Hakenkreuz zieren?

Wenn die Webme GmbH einen Firmenjustiziar hat (da gehe ich mal von aus), dann sollte dieser unbedingt Rate gezogen werden, bevor sich die Staatsanwaltschaft meldet um die ladungsfähige Anschrift des Betreibers, der von mir bemängelten Webseite zu bekommen. Dies soll keine Drohung meinerseits darstellen, nur ist es eine Tatsache und soll auch darauf aufmerksam machen, das die Webme GmbH in der Verantwortung ist.

Der Besitzer der Homepage kann sich nicht auf die Sozialadäquanzklausel des § 86 Abs. 3 StGB berufen, er irrt.

Wenn sich jemand bewusst in einen juristischen Dschungel stürzt, der darf sich nicht beklagen, wenn er sich verläuft. Er sollte lieber jemanden mit einem Kompass mitnehmen.


holz-osterholzer hat Folgendes geschrieben:
pink-camel hat Folgendes geschrieben:
Ich habe diese Seite gestern gegen 11:00 Uhr gemeldet. Bisher ist nichts, aber auch rein garnichts passiert. Die Homepage ist nach wie vor unverändert online.

Ich empfinde es als meine User-Pflicht das Ganze zu melden. Oder dies in aller letzter Konsequenz strafrechtlich anzuzeigen.


Hallo!
Die Aussage, dass du es als User-Pflicht findest, solche Seiten zu melden - das find ich toll. Dafür muss man dich schon mal loben.
Auch ich bin Tätig, ich such mir am öfftersten Habbo-Phishingseiten raus. Die Mods müsses es wohl aushalten, von mir teilweise auch 3 bis 4 mal am Tag eine PN zu bekommen ^^ Mr. Green

transint hat hier definitiv recht. Sowas gehört nicht ins Forum. Beachte: Das Forum ist ein öffentlicher Schauplatz. Dort können User, aber auch ALLE Internetnutzer darauf zugreifen. Solche "Verbotenen Seiten" sind illegal - diese stellen - wie du bereits richtig gesagt hast - eine (mehr oder weniger) Straftat dar, und dies gehört ja eigentlich bestraft. Wie webme damit umgeht weis ich leider nicht - ob die das zu einer Anzeige bringen - keine Ahnung.
Doch das ganze geht die Öffentlichkeit nichts an. Falls es wirklich zu einer Anzeige kommen sollte: Nehmen wir mal an, sogar wegen dich (nur aus Beispielhaften Zwecken - natürlich besteht hierfür kein Grund) - dann würdest du doch auch nicht mögen, dass in einem Forum mit durchschnittlich 100 User über dich gesprochen wird, oder?
Und wenn dies nicht zur Anzeige gebracht wird, dann würde es dich doch auch noch freuen, dass du bevor deine Seite gelöscht wird, noch viele, viele Besucher bekommst...

Zu deiner Andeutung, dass der Support nichts unternimmt - da muss ich dir leider wiedersprechen.
Aus meiner ehemaligen Moderatorenzeit weis ich, dass die Seiten wirklich oft gelöscht werden. Da sind die Support-Mitarbeiter schon dahinter. Mindestens 3 bis 4 mal die Woche, werden - soweit ich beobachten konnte, die Seiten gelöscht. Klar - das könnte auch öfter gehen. Doch beachtet: Wir sind hier bei webme Smile

Die Seiten werden gewissenhaft deaktiviert - soviel kann ich auf alle Fälle schon mal sagen Smile Und dafür will ich auch den Support mal loben - Toll macht ihr das! Smile

Lg, Loisi


Zuletzt bearbeitet von pink-camel am 20.04.2012, 10:47, insgesamt 9-mal bearbeitet
Beitrag20.04.2012 um 09:58 (UTC)    
Titel:

Liebe Forengemeinde, Lieber "Pink-Camel",

Um mir nicht nachreden lassen zu müssen dass ich nicht den Mum hätte meine Aussage öffentlich darzulegen, möchte ich dies hiermit tun.

Wie "Pink-Camel" schon sagte, werden auf meiner Hp Modelle (ganze zwei) gezeigt, die sogenannte Fliegersichttücher tragen. Auf denen ist tatsächlich eine Hakenkreuzfahne dargestellt. Diese Fliegersichttücher wurden während des 2. Weltkriegs an vielen Fahrzeugen montiert.
So z.B. hier: http://www.od43.com/Reconn_Flag_Pi_6.jpg
oder hier: http://einestages.spiegel.de/hund-images/2011/06/09/52/dd5db63de3a6b8386a8d56db8f9ca23f_image_document_large_featured_borderless.jpg
Hier sogar mit ss-Emblem: http://homepage.eircom.net/~nightingale/graphics/wittmann4.jpg
Fakt ist jedoch, dass ich mit der Darstellung dieser Tücher, keinerlei rechte Gesinnung verbreiten möchte, ich bin weder rechtsradikal noch antisemitisch eingestellt. Mir geht es lediglich darum meine Modelle authentisch zu zeigen.

Verherrlichen möchte ich damit sicher nichts!!

Auch habe ich der Anforderung soweit Folge geleistet, dass ich zu fast jedem Modell einen geschichtlichen Hintergrund gesetzt habe. Da meine Hp jedoch im Aufbau ist und ständig ergänzt wird ist sie, klar, unvollständig.

Wer meine Hp besucht und nicht nur lapidar Bilder anschaut sondern auch meine Texte (insbesondere die Rubrik "Über Mich" oder "Home") liest, wird festellen dass ich mich deutlichst vom braunem Mop abgrenze. Dies hat "Pink-Camel" wohl leider nicht getan.

Ich bekam am 16. 04. 12 eine E-Mail von einem gewissem Michael, diese veröffentliche ich hiermit:
Zitat:
Sehr geehrter Herr Spaenle,

Sie sollten schnellstmöglich die Fotos mit der Hakenkreuzfahne vom Netz
nehmen.

Anderweitig wird Ihre Homepage gemeldet und dann wird diese gelöscht werden.

Dies sagt der Gesetztgeber:

1) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft,
wer

1. im Inland Kennzeichen einer der in § 86 Abs. 1 Nr. 1, 2 und 4
bezeichneten Parteien oder Vereinigungen verbreitet oder öffentlich, in
einer Versammlung oder in von ihm verbreiteten Schriften (§ 11 Abs. 3)
verwendet oder

2. Gegenstände, die derartige Kennzeichen darstellen oder enthalten, zur
Verbreitung oder Verwendung im Inland oder Ausland in der in Nummer 1
bezeichneten Art und Weise herstellt, vorrätig hält, einführt oder ausführt.

(2) Kennzeichen im Sinne des Absatzes 1 sind namentlich Fahnen, Abzeichen,
Uniformstücke, Parolen und Grußformen. Den in Satz 1 genannten Kennzeichen
stehen solche gleich, die ihnen zum Verwechseln ähnlich sind.

(3) § 86 Abs. 3 und 4 gilt entsprechend.





Mit freundlichen Grüßen


Zum Erstem hat dieser Unbekannte, namens Michael, den §86 und §86a nichtmal komplett ausgeführt, denn dieser lautet folgendermaßen:
Zitat:
(1) Wer Propagandamittel
1. einer vom Bundesverfassungsgericht für verfassungswidrig erklärten Partei oder einer Partei oder Vereinigung, von der unanfechtbar festgestellt ist, daß sie Ersatzorganisation einer solchen Partei ist,
2. einer Vereinigung, die unanfechtbar verboten ist, weil sie sich gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder gegen den Gedanken der Völkerverständigung richtet, oder von der unanfechtbar festgestellt ist, daß sie Ersatzorganisation einer solchen verbotenen Vereinigung ist,
3. einer Regierung, Vereinigung oder Einrichtung außerhalb des räumlichen Geltungsbereichs dieses Gesetzes, die für die Zwecke einer der in den Nummern 1 und 2 bezeichneten Parteien oder Vereinigungen tätig ist, oder
4. Propagandamittel, die nach ihrem Inhalt dazu bestimmt sind, Bestrebungen einer ehemaligen nationalsozialistischen Organisation fortzusetzen,

im Inland verbreitet oder zur Verbreitung im Inland oder Ausland herstellt, vorrätig hält, einführt oder ausführt oder in Datenspeichern öffentlich zugänglich macht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Propagandamittel im Sinne des Absatzes 1 sind nur solche Schriften (§ 11 Abs. 3), deren Inhalt gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung oder den Gedanken der Völkerverständigung gerichtet ist.

(3) Absatz 1 gilt nicht, wenn das Propagandamittel oder die Handlung der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken dient.

(4) Ist die Schuld gering, so kann das Gericht von einer Bestrafung nach dieser Vorschrift absehen.

Zum zweitem hatte er nichtmal den Anstand sich namentlich auszuweisen. Dass man auf solch unbekannten Drohungen nicht reagiert ist wohl verständlich.

Ich beantwortete diese E-Mail am 18. 04. 12 folgendermaßen:
Zitat:
Hallo,

Da muss ich Ihnen leider widersprechen, denn wie auf meiner Hp veröffentlicht berufe ich mich auf folgende Paragraphen:

§ 86
Verbreiten von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen

(1) Wer Propagandamittel
1. einer vom Bundesverfassungsgericht für verfassungswidrig erklärten Partei oder einer Partei oder Vereinigung, von der unanfechtbar festgestellt ist, daß sie Ersatzorganisation einer solchen Partei ist,
2. einer Vereinigung, die unanfechtbar verboten ist, weil sie sich gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder gegen den Gedanken der Völkerverständigung richtet, oder von der unanfechtbar festgestellt ist, daß sie Ersatzorganisation einer solchen verbotenen Vereinigung ist,
3. einer Regierung, Vereinigung oder Einrichtung außerhalb des räumlichen Geltungsbereichs dieses Gesetzes, die für die Zwecke einer der in den Nummern 1 und 2 bezeichneten Parteien oder Vereinigungen tätig ist, oder
4. Propagandamittel, die nach ihrem Inhalt dazu bestimmt sind, Bestrebungen einer ehemaligen nationalsozialistischen Organisation fortzusetzen,

im Inland verbreitet oder zur Verbreitung im Inland oder Ausland herstellt, vorrätig hält, einführt oder ausführt oder in Datenspeichern öffentlich zugänglich macht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Propagandamittel im Sinne des Absatzes 1 sind nur solche Schriften (§ 11 Abs. 3), deren Inhalt gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung oder den Gedanken der Völkerverständigung gerichtet ist.

(3) Absatz 1 gilt nicht, wenn das Propagandamittel oder die Handlung der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken dient.

(4) Ist die Schuld gering, so kann das Gericht von einer Bestrafung nach dieser Vorschrift absehen.

Stand: 17. Juli 2011

Ich berufe mich auf den Anhang (3) Absatz 1 gilt nicht, wenn das Propagandamittel oder die Handlung der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken dient.

Sie können nicht von der Hand weisen, dass Modellbau eine Art Kunst ist, zudem zeigt sie Vorgänge des Zeitgeschehens. Es kommt ausserdem hinzu, dass ich an mehreren Stellen erläutere dass ich weder antisemitisch eingestellt bin noch habe ich eine rechte Gesinnung.

Hätten Sie auf meiner Homepage nicht nur Bilder angesehen und sich darüber erzürnt, sondern auch mal etwas darin gelesen, wäre Ihnen das sicher aufgefallen. Ich kann sie natürlich nicht davon abhalten meine Hp zu melden, zeigt dies allerdings nur Ihre Engstirnigkeit und Unfähigkeit sich mit der deutschen Vergangenheit objektiv auseinander zu setzen...

In diesem Sinne einen schönen Tag.

Mit freundlichen Grüssen:
Thomas Spänle


Nun, diese Ausführung war dem Unbekannten, namens Michael, (ich vermute nach dieser Hetzjagd die hier gegen mich veranstaltet wird, handelt es sich um "Pink-Camel") nicht genüge und er schrieb mich über das Kontaktformular meiner Hp am 19. 04. 12 nochmals an:
Zitat:
Hallo,

leider sind Sie uneinsichtig und verschanzen sich hinter einem falsch verstandenen Abs.3 des §86 StGB.

Lesen Sie bitte den Leipziger Kommentar zum Strafgestzbuch Band 4, dann sind Sie eine ganze Ecke schlauer.

Da ich gegen Sie eine Strafanzeige erstatten werde, benötige ich Ihre ladungsfähige Anschrift. Wenn Sie nach wie vor der irrigen Rechtsauffassungsind und sich im Recht wägen, so stellt dies für Sie kein Problem dar, mir ihre Anschrift mitzuteilen.

Nichts gegen Ihre Webseite, doch die Hakenkreuzfahnen sind ein absolutes NO GO!

Mit freundlichen Grüßen



Wieder kein Name...

Darauf hin antwortete ich heute, 20. 04. 12:


Zitat:
Sehr geehrter Unbekannter,

Solange Sie mir nicht Ihren vollen Namen nennen können, bzw. es nicht für nötig halten sich auszuweisen, können Sie nicht von mir erwarten dass ich meine vollständige Anschrift per Internet an Sie weiter gebe.

Mit freundlichen Grüssen:
Thomas Spänle

Es steht "Pink-Camel" natürlich frei mich anzuzeigen, oder gar dem Verfassungsschutz zu melden, solange er jedoch nicht in der Lage zu sein scheint sich mir gegenüber namentlich vollständig auszuweisen, wird er auch von mir nicht mehr erfahren. Wozu auch....

Wer sich mal die Mühe macht und in der weltbekannten Suchmaschine die Schlagwörter "Hakenkreuzfahne" oder "Fliegersichttuch" eingibt, wird feststellen dass er ca. 19800 Bildvorschläge bei "Hakenkreuzfahne" und ca. 872 Bildvorschläge bei "Fliegersichttuch" bekommt. Da fallen wohl meine paar Bilder nicht wirklich ins Gewicht, oder?

Da sich noch nichtmal webme.de handlungsbedürftig sieht, erklärt zudem wie nichtig sich das Problem doch darstellt. Und bitte, was hat das mit dem 69 Jahrestag des Warschauer Getthos zu tun?

Schade ist, dass es immernoch deutsche Bürger gibt, die nicht in der Lage sind, objektiv mit der deutschen Vergangenheit umzugehen und scheinbar alles Schlechte wegschieben, statt drüber zu reden um das Grauen von Damals nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.
Gerade in unserer Zeit wäre es wichtig zu zeigen was ein kleiner österreichischer Obdachloser an Kriegsverbrechen begangen hat und das sowas nie wieder passieren darf. Dabei stehen aber nicht nur öffentliche Medien in der Pflicht, sondern jeder der sich diesem Thema gewidmet hat.

Die Skeptiker der Leser dieser doch eher profanen und leidlichen Angelegenheit möchte ich herzlich einladen, mir doch eine Freundschaftsanfrage bei Facebook zu senden. Dort kann sich jeder davon überzeugen, dass ich alles andere als rechts gesinnt bin. Meine Freundesliste umspannt dort 150 Menschen aus fast der ganzen Welt, komisch nur, fast alles sind Modellbauer Smile

In diesem Sinne, allen noch einen schönen Tag.

Mit freundlichen Grüssen aus der modellbauerischen Ecke:

Thomas Spänle
Beitrag20.04.2012 um 10:55 (UTC)    
Titel:

Ich habe niemals gehautet, mit absolut keinem Wort, dass Sie "rechts" seien.

Damit es nun auch alle wissen:
Ich habe soeben eine Anzeige bei der jüdischen Organisation hagalil erlassen.
Diese wird sie nach Prüfung in ihrem Namen weiterleiten.

Damit ist der Drops gelutscht und das Thema kann geschlossen werden.

Danke


Zuletzt bearbeitet von pink-camel am 20.04.2012, 11:58, insgesamt einmal bearbeitet
Beitrag20.04.2012 um 13:22 (UTC)    
Titel:

Hallo!
Erstmal: Ich war zufaul, um alle Gesetzesteile zu lesen - da kenn ich mich sowieso nicht so gut aus.

Doch jetzt hat sich ja anscheinend der "Täter" gemeldet - öffentlich - was ich auch Lobenswert finde.
wehrmacht-im-modell - das sagt doch eh schon alles aus - im Modell - warum sollte man nicht mehr präsentieren dürfen, mit welchen schrecklichen Waffen man zur Wehrmachtszeit gearbeitet hat?
Ich kann auch durchaus vorstellen, dass dort mal eine solche Fahne drauf war - warum soll das jetzt vertuscht werden?
De Kreuz-Fahne wurde von den Nazis eingesetzt - klar, eine schlimme Sache. War brutal, schrecklich, unfassbar...
Doch das ganze ist hier bei uns in Deutschland geschehen. Warum soll man nicht zu Aufzeigezwecken so was präsentieren dürfen?
Die Seite zeigt die Maschinen dar - so weit es geht in Orginal, so wie es war. Warum ist es denn so schrecklich, das Orginal dazustellen? Das beschreibt die Deutsche Geschichte, das was vor 70 Jahren wirklich geschehen ist?

Er will ja so weit ich mitbekommen hab, keine Werbung dafür machen.

Jetzt versteh ich auch, warum webme die Seite nicht deaktiviert - zumindest nicht so einfach deaktiviert, da auch die AGB dies anscheinend nicht eindeutig regeln...

Lg, Loisi
______________
Leben heißt nicht zu warten, bis der Sturm vorüberzieht, sondern zu lernen, im Regen zu tanzen!
Beitrag20.04.2012 um 14:35 (UTC)    
Titel:

......also mal ehrlich ich kann mich da Loisi und dem Seitenbetreiber nur anschließen, man sollte mal halblang machen jetzt wo bekannt ist um welche HP es geht

da müssten ja solche TV-Sender wie PHOENIX, n-tv, n24 uws. ständig Klagen am "Hals" haben, wenn die ihre Dokus senden mit stundenfüllendem Film- und Bildmaterial

auf der Homepage wird nichts verherrlicht oder verherrlichend kommentiert und in sofern sollte man sich nun doch vielleicht ins 21. Jahrhundert begeben in dem wir ja nun angekommen sind und mal den Gedanken zulassen das eben diese traurige Zeit, mit einem größenwahnsinnigen und gestörtem Diktator leider zur Geschichte Deutschlands gehört

.....und nochwas die vollständige Adresse eines Websitebetreibers ist überhaupt nicht erforderlich bei einer Strafanzeige, weil nämlich die Ermittlungsbehörden an hand der IP den Betreiber sowieso bekommen, in sofern könnte da ja jeder mal eben so nach der Adresse verlangen (ich würde sie genauso wenig einem anonymen Briefchenschreiber mitteilen)
______________
MfG aus Klein Paris-vereinzelte Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur


Zuletzt bearbeitet von klein-paris am 20.04.2012, 15:58, insgesamt 2-mal bearbeitet
Beitrag21.04.2012 um 04:27 (UTC)    
Titel:

Hallo miteinander,

nachdem ja nun scheinbar eine Anzeige gegen mich und meine Hp erarbeitet wird, möchte ich noch folgendes hinzufügen:

Ich hätte mich schon früher gemeldet, leider habe ich diesen Thread erst gestern gelesen. Schliesslich habe ich nichts zu verbergen. Schade nur, dass die Besucherzahlen auf meiner Hp aus diesem Grund nach oben geschnellt sind und nicht aus modellbauerischem Interesse.

Hätte sich "Pink-Camel" in seiner ersten E-Mail nicht gleich im Ton vergriffen und mir mit Löschung meiner Hp gedroht, sondern evtl. einfach mal hnterfragt was ich bezwecke, wäre es sicher nicht zu diesem Eklat gekommen.

Nun, ich harre der Dinge die nun kommen werden....

Schönes Wochenende allen:
Thomas Spänle


Zuletzt bearbeitet von wehrmacht-im-modell am 21.04.2012, 05:28, insgesamt einmal bearbeitet
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de