Suche im Forum:
Suchen


« Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen »  
Autor Nachricht
Beitrag18.12.2006 um 21:55 (UTC)    
Titel: [Wichtig] Professionelle Forschung? -> Meist Abzocke!

!! Achtung - Gefahr im Internet !!
Ich hab gerade wieder einmal einen Fall von angeblicher Professioneller Forschung aus dem Internet gesehen, welches sich danach eher als Abzocke darstellt.
Hier möchte ich nochmal alle direkt davor warnen.


Was gibt es denn zum Beispiel für Abzocken?
Ich muss zugeben, mir ist nicht alles bekannt, aber ich möchte euch eines nennen, wasmeistens zutrifft.
Es sind zum Beispiel Seiten mit Ahnenforschung oder Lebenserwartungen. Allgemein Angebote, die einem Fragen beantworten, die einen persönlich meistens interessieren, was bei vielen Leuten als Mensch der Fall ist.
Ahnenforschung oder Namensforschung trifft ja immer auf uns direkt zu, oder auch die Lebenserwartung wollen wir doch gerne einmal wissen, oder etwa nicht?
Diese bieten meistens eine professionelle Forschung an, um die Leute auch anzulocken. Generell bei Anbietern dieser Art solltet ihr hellhörig werden.

Wie arbeitet so ein Service?
Ich möchte nicht sagen, dass da ein Amateurenteam sitzt, die da irgendetwas angefertigt haben. Die haben sich bestimmt auch wirklich mühe gegeben, aber ohne gute Absichten.
Die professionelle Forschung, die da geboten wird, die ist da meistens nicht zu entdecken.
Allgemein dient dies auch nur zum Anlocken, damit die Leute da auch mitmachen und im Nachhinein viel Geld bezahlen müssen.

Beispiele?
Ich kann nicht sonderlich viel dazu sagen, aber ich habe auch einmal bei soetwas mitgemacht und wurde veralbert.
Nach professioneller Forschung bin ich drogenabhängig, Alkoholiker und lebe noch gute 5 Jahre.
Das sind ja schon diskrete persönliche Beleidigungen, die dort aber nur indirekt ausgedrückt worden sind. Aber die Tatsache alleine nurnoch 5 Jahre zu leben ist ja wohl "Abscheulich" genug, oder? Das ganze kostete mich "nur" 30¤ ....

Was kostet der Spaß?
Einen festen Betrag kann ich nicht nennen, da es immer unterschiedlich ist. Aber ich habe nun bei vielen nachgeguckt und der Betrag liegt so bei 25-100 ¤, also ein ziemlich weiter Bereich, aber immerhin viel Geld für solche miserablen Angebote.

Was sollte ich bei so einer Seite beachten, wenn ich diese zufällig sehe oder angeboten bekomme?
Meistens solltet ihr diese Seiten einfach ignoreiren. Der Service stimmt auf jeen Fall nie zu 100%, also ein Service den ihr gar nicht braucht.
Falls ihr aber dennoch neugierig seid, und wirklich Interesse daran habt, dann meldet euch nicht sofort an oder macht sofort mit.
Schaut auf der Seite auf jeden fall die AGB (Allgemeine Geschäfts Bedingung[en]) und lest euch diese gründlichst durch. Dort muss auf jeden Fall drin stehen, was dieser Spaß kostet, wenn er überhaupt was kostet, was aber meistens der Fall sein sollte. Wenn ihr diese gelesen habt, könnt ihr nun mit vollem wissen entscheiden, ob ihr das bezahlen wollt/könnt, wenn es etwas kostet. Natürlich falls ihr zu jung seid, am besten zuerst mit der Zustimmung der Eltern, denn wenn etwas schief geht, kann es peinlich werden beim beichten Wink
Wenn ihr keine AGB findet, dann verlasst diese Seite, bevor die AGB besonders versteckt waren und ihr dafür nachher bezahlen dürft.

Was mache ich, wenn ich dies leider nicht beachtet habe und reingelegt wurde?
Viel Hoffnung bleibt nicht. Solch ein Anbieter ist nicht dazu gezwungen, die AGB Auffällig zu gestalten, somit muss der nur für Menschen auffindbar sein.
Wenn ihr einen solchen Dienst genutzt habt, und wirklich vollen Service genutzt habt, müsst ihr eigentlich diesen Dienst bezahlen, wenn es so in der AGB steht.
Falls ihr minderjährig seid, kann man da eventuell noch etwas machen, aber der Service soll ja für minderjährige auch ncht frei sein und es setzt die Zustimmung der Eltern vorraus, daher wird dies nicht unbedingt in allen Fällen klappen.
Falls diskrete Beleidigungen auftauchen bei dem Service, kann man denen noch Schuld anhängen, sodass die eventuell Angst bekommen, aber wie gesagt, viel Hoffnung hat man dann nciht mehr, man wurde dann ausgetrickst. Daher lasst es nicht dazu kommen.


PS:
Vielleicht markiert ein Admin oder Mod diesen Beitrag als Wichtig, da dies wirklich jeder User wissen sollte, auch, wenn es ncihts mit dem Baukasten zu tun hat.
Ich hoffe ich konnte einiges gut erklären und somit weiteren Personen davor warnen.
Zudem sollte der Mod dann auch alle aktiven hilfe-Fragen hier drin löschen, das könnte darauf zulaufen, dass diese Warnung nicht mehr als erstes beachtet wird, welches nicht passieren soll.
Wenn das geschehen ist bitte diese PS und das ABER löschen und den Thread sperren. Danke

ABER:
Schreibt hier in den Thread nicht hinein, wenn ihr auch ausgetrickst wurdet oder Anfragen darauf habt, ob ihr ausgetrickst werdet. Das gehört nicht hierhin, dies ist nur ein Hinweis und kein aktiver Hilfe-Thread!

edit:// chris-schumann hat noch einen Musterbrief geliefert, den er wahrscheinlich irgendwo gefunden hat.
Dies ist auch eine möglichkeit, sich gegen solch einen "Betrug" in wehr zu setzen.
Musterbrief hat Folgendes geschrieben:
<eigene Anschrift>



<Anschrift der Seitenbetreiber>



Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Schreiben vom … machen Sie eine Forderung in Höhe von … gegen mich
geltend. Diese ist unberechtigt.
Zwar habe ich mich auf Ihrer Seite … . angemeldet, jedoch ist kein Vertrag zu den
von Ihnen behaupteten Konditionen zustande gekommen. Auf Ihrer Seite wird völlig
unscheinbar auf die Kostenfolge hingewiesen, so dass sie ohne weiteres übersehen
werden konnte und von mir auch übersehen wurde.
Hilfsweise erkläre ich die Anfechtung, weil lediglich eine Gratis-Nutzung gewollt war
und keine kostenpflichtige.
Aus den genannten Gründen werde ich keinerlei Zahlung leisten.
Ich bitte um Bestätigung, dass die Angelegenheit erledigt ist.

Mit freundlichen Grüßen, <hier setzt ihr euren namen hinein>


Musterbriefe sind meistens sehr wirksam, doch sollte man nicht unbedingt 100% diese formulierung entgegennehmen.
Man sollte außerdem selbst verstehen, was dort drin geschrieben steht.
Wenn immer wieder die gleiche Formulierung bei denen ankommt, gehen die davon aus, dass man unwissend ist, was auch meistens wohl der Fall ist, sonst würde man ja nicht so einen Brief benutzen. Genau diese Sache können die ausnutzen.
Also lest euch diesen Musterbrief durch, versteht ihn und schreibt ihn mit eigenen Worten ungefair nach, aber nicht so, dass man den Musterbrief noch genau so herraussieht.
Danke aber an chris-schumann für den Hilfreichen Musterbrief.
______________


Zuletzt bearbeitet von AsgarSerran am 19.12.2006, 13:24, insgesamt 3-mal bearbeitet
Beitrag18.12.2006 um 22:03 (UTC)    
Titel:

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de