Suche im Forum:
Suchen


Autor Nachricht
Beitrag29.01.2007 um 14:40 (UTC)    
Titel: Vakuumdestillation von Erdöl (Wichtig!!!)

Weis jemand wie die Vakuumdestillation von Erdöl funktioniert? Ich verstehe das nicht richtig und muss morgen ein Referat darüber halten, bei google und wikipedia habe ich keine richtige Erklärung gefunden bitte schnell antworten!!!
______________
[img:8009000c75]http://img.webme.com/pic/b/blob932/banner.jpg[/img:8009000c75]
[img:8009000c75]http://img505.imageshack.us/img505/6763/bannerbv5.jpg[/img:8009000c75]
www.blob.de.tl <=Neues Design=> www.bp-online.dl.am
Beitrag29.01.2007 um 15:36 (UTC)    
Titel:

Also ICH kann leider net helfen, aber damit du dich nicht allein gelassen fühlst und dein thread wieder ganz oben ist, poste ich mal. also vielleicht kann dir ja wer helfen
______________
[img:bb22a53e53]http://img.webme.com/pic/n/naruto-clanx/unbekannt.jpg[/img:bb22a53e53]
Lukas06.de.tl
Downloaden,Spielen,Spass
Wissen ist Macht, du bist machtlos.
Beitrag29.01.2007 um 21:48 (UTC)    
Titel:

m Röhrenofen wird das Rohöl auf über 360°C erhitzt, so dass die Bestandteile weitgehend verdampfen. Diese gelangen in den Destillationsturm, der aus zahlreichen Glockenböden aufgebaut ist. In den Glockenböden sammeln sich die Destillate der einzelnen Fraktionen. Nach oben nehmen die Temperaturen der Glockenböden ab. Der aufsteigende Dampf wird im Gegenstrom zur kondensierten Flüssigkeit in Kontakt gebracht. Dieses Verfahren heißt auch Rektifikation (>Rektifikation im Labor). Dabei kondensieren alle Stoffe, die einen höheren Siedepunkt besitzen, als die Flüssigkeit im Glockenboden.

Der Rückstand wird in einer Vakuumdestillation erneut bei niedrigem Druck fraktioniert. Bei 350°C würden viele Kohlenwasserstoffe zerfallen. Der niedrige Druck bewirkt eine Siedepunkterniedrigung, so dass dies verhindert wird.
______________
Color of the Day



Beitrag29.01.2007 um 23:15 (UTC)    
Titel:

mangas-revolution hat Folgendes geschrieben:
m Röhrenofen wird das Rohöl auf über 360°C erhitzt, so dass die Bestandteile weitgehend verdampfen. Diese gelangen in den Destillationsturm, der aus zahlreichen Glockenböden aufgebaut ist. In den Glockenböden sammeln sich die Destillate der einzelnen Fraktionen. Nach oben nehmen die Temperaturen der Glockenböden ab. Der aufsteigende Dampf wird im Gegenstrom zur kondensierten Flüssigkeit in Kontakt gebracht. Dieses Verfahren heißt auch Rektifikation (>Rektifikation im Labor). Dabei kondensieren alle Stoffe, die einen höheren Siedepunkt besitzen, als die Flüssigkeit im Glockenboden.

Der Rückstand wird in einer Vakuumdestillation erneut bei niedrigem Druck fraktioniert. Bei 350°C würden viele Kohlenwasserstoffe zerfallen. Der niedrige Druck bewirkt eine Siedepunkterniedrigung, so dass dies verhindert wird.
Beitrag30.01.2007 um 11:48 (UTC)    
Titel:

familyworld hat Folgendes geschrieben:
mangas-revolution hat Folgendes geschrieben:
m Röhrenofen wird das Rohöl auf über 360°C erhitzt, so dass die Bestandteile weitgehend verdampfen. Diese gelangen in den Destillationsturm, der aus zahlreichen Glockenböden aufgebaut ist. In den Glockenböden sammeln sich die Destillate der einzelnen Fraktionen. Nach oben nehmen die Temperaturen der Glockenböden ab. Der aufsteigende Dampf wird im Gegenstrom zur kondensierten Flüssigkeit in Kontakt gebracht. Dieses Verfahren heißt auch Rektifikation (>Rektifikation im Labor). Dabei kondensieren alle Stoffe, die einen höheren Siedepunkt besitzen, als die Flüssigkeit im Glockenboden.

Der Rückstand wird in einer Vakuumdestillation erneut bei niedrigem Druck fraktioniert. Bei 350°C würden viele Kohlenwasserstoffe zerfallen. Der niedrige Druck bewirkt eine Siedepunkterniedrigung, so dass dies verhindert wird.



Ich kann auch sinnvolles von mir geben!!!!
Ich bin beeindruckt.....Respekt!
Laughing
______________
Color of the Day



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de