Suche im Forum:
Suchen


« Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen »  
Autor Nachricht
Beitrag08.01.2009 um 17:22 (UTC)    
Titel: Die Geschichte eures Lebens

Hallo liebe Leute,

jeder von uns hat eine Geschichte, die auf ganz bestimmte Weise etwas besonderes für uns ist, weil sie unser Leben verändert hat. Sei es beispielsweise die Geburt eines Kindes oder der Sommerurlaub, in dem man seine große Liebe getroffen hat. Oder aber traurige Schicksalsschläge wie den Verlust eines geliebten Menschen oder das Leben mit einer Krankheit. Oder, oder , oder.
Ich möchte gerne eure Geschichten hören und würde mich freuen, wenn der ein oder andere seine Story mit den HPBK-Usern teilt. Wer weiß, vielleicht finden sich ja so auch Leute zusammen, die das gleiche Schicksal haben?!

Ich selber z.B. bin Scheidungskind. Meine Mutter ist Deutsche und mein Vater Holländer. Ich war 4 Jahre alt, als meine Eltern sich trennten. Nach der Scheidung ist meine Mutter mit mir zurück nach Deutschland, um ein neues Leben anzufangen und alles Alte hinter sich zu lassen. Doch kaum in Deutschland angekommen, fing der Stress erst richtig an.
Man hat mit äußerst unschönen Mitteln versucht, mich meiner Mutter wegzunehmen. Sämtliche Streiteren sind auf meinem Rücken ausgetragen worden. Das machte sich natürlich auch in meinen schulischen Leistungen bemerkbar. Dieses ewige Tauziehen schien kein Ende zu nehmen, bis eines Tages etwas passierte, dass mein Leben entscheidend veränderte:
Bei einem Besuch bei meinem Vater und seiner damaligen Frau ist es mal wieder zu einem Streit zwischen ihr und mir gekommen. Das ging schließlich so weit, dass ihr die Hand ausgerutscht ist und sie mir ne Ohrfeige verpasst hat.
Diese Handgreiflichkeit hat mich zu der Entscheidung bewogen, nicht mehr zu meinem Vater nach Holland zu fahren. Und so brach der Kontakt dorthin gänzlich ab. Ich habe die folgenden 10 Jahre nicht den Hauch einer Ahnung gehabt, wo mein Vater ist, was er macht oder überhaupt über irgendwas.

Vor etwa einem halben Jahr habe ich den Kontakt zu meinem Vater wieder aufgenommen. Es ist ein bisschen fremd, da wir uns im Prinzip überhaupt nicht kennen. Wir wissen voneinander, dass wir Vater und Tochter sind, aber mehr auch nicht.
Dieser Schritt hat mein Leben verändert, denn jetzt habe ich endlich wieder das Gefühl eine richtige Familie zu haben, auch wenn mein Vater glücklich vergeben weiterhin im Ausland lebt und ich mit meiner Ma hier in Deutschland bin.
Es ist, als hätte sich eine Wunde nach Jahren endlich geschlossen. Was bleibt ist lediglich eine kleine Narbe mit der Erinnerung an die Vergangenheit...
______________
Wer fragt, ist ein Narr für fünf Minuten. Wer nicht fragt, bleibt es für immer. (Chinesisches Sprichwort)
Beitrag08.01.2009 um 17:34 (UTC)    
Titel:

Ähm, ja...

Ich würde sagen das geht niemanden etwas an wie mein Leben läuft bzw. gelaufen ist bis jetz Razz

Trotzdem noch viel Spass Very Happy
Beitrag08.01.2009 um 18:25 (UTC)    
Titel:

Meine Geschichte findest du auf meiner HP. Da die Geschichte aber ziemlich lang ist, mag ich sie nicht hier reinstellen, nur kurz ein paar Stichworte: Obdachlosigkeit, Schwangerschaft, Kind verloren, Freunde gestorben... naja, wenn es dich interessiert kannst du es ja dort nachlesen...

Deine Geschichte ist aber auch nicht ohne!

Liebe Grüße
Kathrin
______________
Beitrag08.01.2009 um 19:43 (UTC)    
Titel:

Nunja in meinen jungen Leben ist mir noch nicht so viel passiert, das die Geschichte meines Lebens darstellen würde. Aber doch gab es besonders als ich jung (noch ein Baby) war, einige Zwischenfälle die mir fast das Leben gekostet hätten bzw. mich in meinem Leben sehr eingeschränkt haben.

Als ich zwei war hatte ich das sogenannte märkische Deverdikel (weiß jetzt nicht ob es genau so geschrieben wird), eine Darmverschlänmgelungen. Dabei wird der Darm zerknotet und mein Essen kommt auf dem schnellsten Wege wieder aus dem Mund (so habe ich das jedenfalls verstanden. Ganz genau habe ich das auch noch nicht verstanden). Meine Eltern waren mehrere Male beim Arzt mit mir und die meinten immer, das wäre eine Verstopfung.
Da mein Vater Gott sei Dank darauf beharrt hat, mich endlich mal durchchecken zu lassen, haben sie diese Krankheit festgestellt und laut den Ärzten war es fast zu spät (ich hätte ungefähr noch zwei Tage zum Leben gehabt). Also wurde ich operiert und deshalb ist das hartnäckige Verhalten meines Vaters dafür verantwortlich, dass ich noch lebe.

Und am 26. Juli 2007 habe ich noch einmal Glück im Unglück gehabt. Ich war an einer eigentlich nicht so stark befahren Straße mit ein paar Freunden und meiner Schwester am spielen. Da eigentlich kaum Verkehr war, haben wir kaum auf den Verkehr geachtet. Ein fataler Fehler. Nunja ich bin einer Wasserbombe ausgewichen, einen Schritt auf die Straße und direkt mit dem rechten Bein unter das Auto. Baff. Beide Knochen durch, eine Aterie offen, so lag ich bei 30° auf der Straße.
Dann nachdem ich aus dem Krankenhaus wieder da war, hatte ich nichts zu tun und schuf in dem Frust diese Website, die seither eigentlich mein Zeitvertreib ist und sich zu einer Art großes Hobby entwickelt hat. Aber noch eins hat es bewirk und das finde ich komisch:
Nachdem ich wieder einigermaßen fit war und Sport machen durfte bin ich besser gewesen als vorher, die Note war zwar nur eine 3, aber ich hatte mehr das Gefühl mich dafür anzustrengen. Ich glaube ich wollte es mir selbst beweisen, dass ich es noch kann. Nun spiele ich in einer Basketball-AG, bin eigentlich sehr gut in Sport.
Ich finde das schon wichtig für mich, weil ich eigentlich eine totale Niete in Sport war und deshalb dafür ausgelacht wurde.

Ob das jetzt geschichten sind, die wirklich richtig von Belangen sind, aber das sind so die Ereignisse die mein Leben bis zum heutigen Tage am meisten geprägt haben

Mfg
______________
THE JOY OF NOT BEING SOLD ANYTHING
Beitrag09.01.2009 um 09:37 (UTC)    
Titel: Re: Die Geschichte eures Lebens

Hi

@chrissys-home.de.tl: Jo ich kann dich verstehen, bei mir war es etwas anders.

Meine Eltern haben sich auch geschieden, da war ich noch 8 Jahre. Ich und meine Mutter haben nach der Scheidung noch im gleichen Wohnort gewohnt. Aber da uns mein vater nicht in Ruhe gelassen hat, sind wir von Bayern nach Baden-Württemberg gezogen (Waldshut). Jo habe auch seit 3 Jahren kein Kontakt mehr zu meinem Vater und will auch keinen mehr.
______________
Gruss Mario Wink
[img:2ceb0628ba]http://img.webme.com/pic/t/the-playa/werbebanner.jpg[/img:2ceb0628ba]
Beitrag11.01.2009 um 18:44 (UTC)    
Titel:

noah-milan hat Folgendes geschrieben:
Meine Geschichte findest du auf meiner HP. Da die Geschichte aber ziemlich lang ist, mag ich sie nicht hier reinstellen, nur kurz ein paar Stichworte: Obdachlosigkeit, Schwangerschaft, Kind verloren, Freunde gestorben... naja, wenn es dich interessiert kannst du es ja dort nachlesen...

Deine Geschichte ist aber auch nicht ohne!

Liebe Grüße
Kathrin


Deine Geschichte ist unglaublich traurig. Ich sitze hier und mir laufen tatsächlich die Tränen. Es ist so unglaublich! Ich kann mir nicht mal ansatzweise den Schmerz vorstellen, den ihr erlebt, aber ich wünsche euch alle Kraft der Welt, um diese Zeit zu überstehen.
______________
Wer fragt, ist ein Narr für fünf Minuten. Wer nicht fragt, bleibt es für immer. (Chinesisches Sprichwort)
Beitrag11.01.2009 um 19:05 (UTC)    
Titel:

Nun ich wünsche Dir für die Zukunft alles alles Gute.

Liebe Grüße.
______________



www.gidf.de

Ice Blue&CSS-Design
Beitrag11.01.2009 um 20:08 (UTC)    
Titel:

chrissys-home hat Folgendes geschrieben:
noah-milan hat Folgendes geschrieben:
Meine Geschichte findest du auf meiner HP. Da die Geschichte aber ziemlich lang ist, mag ich sie nicht hier reinstellen, nur kurz ein paar Stichworte: Obdachlosigkeit, Schwangerschaft, Kind verloren, Freunde gestorben... naja, wenn es dich interessiert kannst du es ja dort nachlesen...

Deine Geschichte ist aber auch nicht ohne!

Liebe Grüße
Kathrin


Deine Geschichte ist unglaublich traurig. Ich sitze hier und mir laufen tatsächlich die Tränen. Es ist so unglaublich! Ich kann mir nicht mal ansatzweise den Schmerz vorstellen, den ihr erlebt, aber ich wünsche euch alle Kraft der Welt, um diese Zeit zu überstehen.


Ja es ist traurig, aber es gibt Menschen, denen es noch viel schlechter ergeht... z.B. hab ich vorhin die Seite von einem Mann besucht, der bei einem Autounfall (ein betrunkener war schuld) seine Frau und seine beiden Kinder verloren hat. Das stell ich mir dann schlimm vor, wenn man alles auf einen Schlag verliert...

Jeder hat sein Päckchen zu tragen und das schreibe ich, obwohl ich den Spruch sonst nicht so gerne höre, aber es ist einfach die Wahrheit. Was für Außenstehende vielleicht unwichtig ist, kann für den Betroffenen einen Riesenschmerz bedeuten und dabei ist es egal, ob es um den Tod geht oder vielleicht für manche "nur" eine Scheidung...
______________
Beitrag12.01.2009 um 13:57 (UTC)    
Titel:

meine geschicht geht keinen was an, zumal es nicht schlimmes in meinem leben gibt
______________
Beitrag12.01.2009 um 14:13 (UTC)    
Titel:

Wenn ich so höre , wass ihr alle schon erlebt habt,
bin ich schon froh , dass mir sowas noch nicht passiert ist ...
______________

Twitter
Beitrag13.01.2009 um 19:07 (UTC)    
Titel:

Ich denke hier im Forum möchte ich nicht über mein Leben berichten, falls es dich wirklich interessiert dann besuch mich auf meiner Hompage, dort kannst du einen Teil meines Lebens lesen.

Gruß Laura
______________


Beitrag21.01.2009 um 16:51 (UTC)    
Titel:

chrissys-home,
Hier kannst du ein wenig über mein Leben erfahren. Es ist eine ganze Menge und ich bin immer noch nicht fertig.
Schau mal unter: Eltern. Was ist das???

Lieben Gruß
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de