Suche im Forum:
Suchen


« Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen »  
Autor Nachricht
Beitrag10.02.2009 um 13:23 (UTC)    
Titel: Qualtität des Deutschen TVs

Früher war alles besser. Oft hört man diesen Satz. Stimmt das beim Fernsehen auch ? War es früher besser als heute ? Wie ist die Qualtität vom Deutschen Fernsehen ?

Ich schreibe im moment an einem Artikel für eine Zeitung. Dort geht es um das Thema: "Qualität des Deutschen Fernsehens" . Was haltet ihr vom Deutschen Fernsehen. Wie findet ihr es das irgendwelche B-Promis, die keiner kennt durch den Dschungel gejagt werden ?

Schreibt mir eure Meinung zu dem Thema.

Liebe Grüße

Simon
Beitrag10.02.2009 um 15:07 (UTC)    
Titel:

Eine interessante Frage, aber leider ist es nicht so einfach das gesamte Fernsehen Deutschlands als schlichtweg gut oder schlecht zu bezeichnen. Je nachdem was man vom Fernsehprogramm erwartet, kann man es positiv oder negativ finden.
Natürlich ist es für Menschen, die nicht nur bloße Unterhaltung ohne Tiefgang suchen, irgendwann genug, immer nur zweitklassige Produktionen deutscher Sender zu sehen, die ihre meisten Inhalte aus dem amerikanischen Showrepertoire abkopieren und uns mit diversen Spiel- und Datingshows, Renovierungsdokus, mehrstündigen Zeitfressern über die Privatsphäre irgendwelcher Personen und den berüchtigten Suche-Irgendeinen-Star-Shows beglücken. Die Produzenten solcher Shows verschwenden zumeist gar keinen Gedanken daran, ob ihr Inhalt irgendeinen Zweck erfüllt. Hauptsache die breite Masse interessiert sich dafür und kauft Fanprodukte von, wie du sie nennst, B-Promis; ich bezeichne sie lieber als Medien-Nichts, die aus dem Nichts aufgetaucht sind, rein gar nichts können oder rüberbringen und irgendwann auch wieder in diesem Nichts verschwinden werden.
Leider fehlt oft das Geld für vergleichbare Produktionen aus Medienhochburgen wie den USA und Experimentierfreude kann man sich hier auch nicht erlauben.
Aber nicht alles ist so grau, denn das deutsche Fernsehen ist bekannt für seine hervorragenden Dokumentationen ( Der Wolf kehrt zurück), Wissensshows ( Welt der Wunder) und die Nachrichtenerstattung (Tagesthemen), die bereits jeder Sender in vergleichbaren Volumina ins Programm aufgenommen hat. Ein weiterer achtbarer Zweig sind Bei- und Nachkriegsdramen wie Das Leben der anderen, die es nicht nur in die Kinos, sondern auch in das ausländische Programm geschafft haben, sowie schon jahrzehnte bestehende Formate wie beispielsweise Tatort.
Ganz so schlecht ist das deutsche Programm nicht, auch wenn man es mit dem anderer Länder vergleicht, in denen dieselben Formate ausgestrahlt werden.
Meiner Meinung nach kommt es auf den Zuschauer an. Wer sich unterhalten möchte, findet genauso seine Sendungen wie jemand, der sich informieren möchte und das heutzutage in weitaus größerem Umfang als vor etwa zehn Jahren. Heute ist für jeden etwas dabei und was man nicht mag, muss man auch nicht sehen. Das ist die Hauptsache.




Beitrag10.02.2009 um 15:24 (UTC)    
Titel:

HI!!

Die Qualität des Deutschen Fernsehprogrammes lässt sich wohl nicht so leicht auf einen Nenner bringen, denn man sollte dabei die zielgruppenorientierte Fernsehproduktion sehen. Ich persönlich habe eine sehr manifestierte Einstellung zum Deutschen Fernsehen und vermeide aus diesen Gründen auch das Ansehen von den Sendern "Das Erste" und "Das Zweite". Seit unzähligen Jahren immer Gleich marode Mist, immer das Selbe, da wundert es mich nicht, dass die Quoten der letzten "Wetten Dass"-Sendung nicht gegen Günther Jauch bei RTL anstinken konnten. Es ist leider so; diese Programme bingen nur wenig Neues hervor, da muss man sich Johannes B. Kerner antun, der doch lieber seine Wurst essen soll. Genauso wie debile Diskussionsrunden mit Anne Will. Diese Sendungen übertreffen die Schmerzzone bei vielen, denn sie zeigen oft nur die eine Sichtperspektive. Das ist aber nicht nur bei diesen beiden Programmen so, sondern auch bei Sat1, dieser immer stetig auf ein niederneres Niveau absteigt. Eindeutig der aktuell (und schon seit langem) erfolgreicheste Fernsehsender ist RTL, an diese Quoten kommt niemand ran; was nicht zuletzt an Formaten wie DSDS oder auch dem Dschungelchamp liegen mag. Ich will den Sender nicht verteidigen, aber er ist noch einer der innovativsten und aus diesem Grund kann er so viele Zuschauer motivieren. Und wer über Programme wie den Dschungel, DSDS oder auch das Supertalent schimpft, ist in meinen Augen sowieso ein Lügener, denn wer kann schon grundlos über etwas schimpfen was er gar nicht oder nur in 1-Minuten-Ausschnitten verflogt hat. Das ist meine Meinung zum Thema. Vielmehr präsentieren Sender wie `WDR, NDR tolle Unternhaltungsprogramme und Kabaretteinlagen, die sich wirklich lohnen anzusehen. Dabei möchte ich "Zimmer Frei", "Neues aus der Anstalt" oder auch den Künstler Urban Priol herausheben.
Fernsehen soll Unterhaltung bieten und dies macht der eine Sender mehr und der andere weniger, aber für jeden ist grundstätzlich immer etwas dabei, was er ansehen möchte...

Liebe Grüße

FLO


Zuletzt bearbeitet von dein-lieblingsbuch am 10.02.2009, 20:12, insgesamt einmal bearbeitet
Beitrag11.02.2009 um 16:22 (UTC)    
Titel:

Das Fernsehen passt sich der Zeit an.
______________
Beitrag13.02.2009 um 08:10 (UTC)    
Titel:

Hey,

vielen Dank für eure Antworten. Hat mir sehr geholfen.

Liebe Grüße

Simon
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de