Anleitung zum Homepage erstellen

aus der Kategorie "Tutorials"
Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Es ist kinderleicht, eine eigene kostenlose Website zu erstellen. Alles was du dafür benötigst, ist einen Computer, einen Internetzugang und einen Baukasten, wie das BaukastenSystem von “homepage-baukasten.de“. Mit diesem Baukasten bist du nach 2 Minuten im Internet präsent – so wirbt dieser Anbieter. Und diese Angabe entspricht tatsächlich der Realität. Du musst nur deine E-Mail-Adresse angeben und bestätigen, um deinen Account zu aktivieren. Bei der Anmeldung wählst du den gewünschten Website-Namen aus und schon bist du online.

Registriere dich gleich hier!

Jetzt fehlt es nur noch am Design: Hierfür benötigst du keinen professionellen Webdesigner. Logg dich in deinen Account ein und du gelangst direkt zum Baukasten. Nun kannst du dich für eine kostenlose Designvorlage entscheiden, die dir am besten gefällt. Natürlich ist es auch möglich, die Vorlagen nach bestimmten Branchen zu sortieren. Ob privater Blog über Tiere oder eine kostenlose Vereinshomepage erstellen, bei “homepage-baukasten.de” gibt es für jeden die passende Vorlage. Alle Design-Vorlagen wurden von Profis erstellt und sehen topmodern aus.

Du hast dich für ein Design entscheiden? Wunderbar, nun folgt der nächste Punkt in dieser Anleitung. Das Design dient dir als Grundgerüst deiner Website. Es ist an der Zeit, deinen Internetauftritt zum Leben zu erwecken. Hierfür steht dir der Bearbeitungsmodus zur Verfügung: Du legst alle Farben und Schriften fest. Per Drag & Drop bindest du dein Logo ein und integrierst Bilder, Texte und Videos in die Website. Die Bedienoberfläche ist intuitiv gestaltet, sodass sich jeder Schritt von selber erklärt.

Zusammenfassung der Anleitung:

  1. “homepage-baukasten.de” besuchen
  2. E-Mail-Adresse und Passwort angeben, Name der Homepage auswählen
  3. Einloggen – es kann beginnen!
  4. Lieblings-Design auswählen
  5. Individuelle Inhalte festlegen (Bilder, Inhalte, Logo, Schriftarten, Videos, usw.)
  6. Fertig!

Wofür benötigst du eine Website?

Ob groß oder klein, jedes Unternehmen braucht eine Homepage. Es spielt keine Rolle, wie viele Mitarbeiter es hat. Die Kundschaft informiert sich im Internet nach aktuellen Angeboten und da musst du mit der Konkurrenz mithalten können. Wer online nicht erreichbar ist, wirkt schnell unprofessionell.

Doch auch für Privatpersonen ist eine Website Pflicht. Wer sich für einen Job bewirbt, wird im Internet durchgecheckt. Besitzt du einen tollen Online-Steckbrief, sammelst du Pluspunkte. Es ist üblich, dass sich einige Unternehmen im Netz über zukünftige Mitarbeiter schlaumachen. Wer sich auf Facebook und Co. verlässt, riskiert einen schlechten Eindruck, da vielleicht eine falsche Person mit demselben Namen angezeigt wird. Vielleicht möchtest du auch nur ein spannendes Projekt verwirklichen?

So oder so kannst du mit einem Baukasten nichts falsch machen. Es kostet nur wenig Zeit, den Internetauftritt zu erstellen – und es ist kostenlos.

Was sind die Vorteile?

Alle erstellten Homepages sind auch für Smartphones oder Tablets verfügbar. Das läuft vollautomatisch ab und du musst nichts dafür tun. Das Fachwort nennt sich “Responsive Design”, das heißt, deine Website passt sich jeder Bildschirmgröße an. Bei “homepage-baukasten.de” werden die Design-Vorlagen von allen Endgeräten unterstützt.

Ein weiterer Vorteil ist, dass du dich nicht um SEO kümmern musst. Dieser Begriff steht für “Suchmaschinenoptimierung” und ist mit viel Arbeit verbunden. Schließlich möchtest du von Google und Co. gefunden werden. Bei einem Baukasten musst du dafür nichts tun und nur deine Texte entsprechend gestalten:

  • Minimum 400 Wörter
  • 0,5 % bis 2 % Keyword-Dichte
  • Schlüsselbegriff “Keyword” in der Hauptüberschrift unterbringen
  • Auf Rechtschreibung und Grammatik achten
  • Passende Bilder einbauen

Vor allem bei Blog-Beiträgen ist diese Anleitung enorm wichtig. Was bringt dir ein neuer Beitrag, wenn niemand davon erfährt? Das Baukasten System erlaubt es dir, dich mit der ganzen Welt zu vernetzen. Dafür kannst du deine Webseite mit Facebook, Twitter und Co. verknüpfen.

Was ist rechtlich zu beachten?

Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Du solltest möglichst schnell ein Impressum und eine Datenschutzerklärung erstellen. Das Impressum muss deinen vollständigen Namen und deine aktuelle Anschrift enthalten. Bei Onlineshops ist gemäß §27a Umsatzsteuergesetz die Umsatzsteuer-ID anzugeben. Nutzt du ein Programm wie Google Analytics, musst du deine Besucher in der Datenschutzerklärung aufklären. Das gilt auch für “Like-Buttons” von Facebook, Google+ oder Twitter.

Bei Bildern, Musik oder Videos musst du das Urheberrecht beachten. Du kannst nicht einfach so ein Foto aus dem Internet verwenden. Nutze lieber selbst aufgenommene Inhalte, um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein. Alternativ kannst du Bilder bei sogenannten Online-Foto-Diensten kaufen. Wenn du auf eine andere Website verlinken möchtest, darf es sich nicht um offensichtlich rechtswidrige Inhalte handeln – was auch für Videos gilt.

Missachtest du diese Regeln, riskierst du eine teure Abmahnung.

Fazit: Es benötigt nur eine kleine Anleitung, um eine Website zu erstellen. Das BaukastenSystem ist absolut kostenlos und erfordert keine Programmierkenntnisse. Dafür erhältst du einen großartigen Gegenwert: Du kannst dich der Welt präsentieren und ein Ausrufezeichen an die Konkurrenz senden – oder bei der nächsten Bewerbung mit einem professionellen Internetauftritt glänzen.


Zurück zur Übersicht