Webdesign


Zu welchem Thema hättest du gerne weitere Informationen?

Designgrundlagen
Einen Reiseblog erstellen - 7 wichtige Tipps & Tricks
Wie erstelle ich ein eigenes CSS Design?
Hochzeitshomepage - Tipps zur Erstellung
Barrierefreiheit - Webseiten auch für Blinde zugänglich gestalten
Eine Vereinshomepage erstellen - diese 10 Inhalte müssen rein!
Eine eigene Homepage gestalten
Ein Homepage Design erstellen
Eine kostenlose private Homepage veröffentlichen
Warum benötige ich eine Homepage?
Unsere kostenlosen Homepagevorlagen
Mobile friendly - Wie erstelle ich eine für mobile Endgeräte optimierte Website?

Eine prägnante Webseite gehört heute nicht nur zum guten Ton, sie ist entscheidend dafür, dass du im Internet gefunden wirst. Allerdings ist beim Webdesign einiges zu beachten, willst du auch wirklich Erfolg mit deiner Internetpräsenz erzielen. Hier die wichtigsten vier Kategorien, mit denen du dich beschäftigen solltest, und vor allem zahlreiche und interessante Tipps, Ratschläge und Hinweise dazu:

Der Zweck ist entscheidend

Das gesamte Webdesign hängt davon ab, was du mit deiner Seite erreichen willst: Eine Unternehmensseite ist das digitale Aushängeschild, das sowohl zur Imagebildung beiträgt als auch aktiv als Marketinginstrument eingesetzt werden kann. Eine private Homepage wiederum soll vielleicht Besucher einladen, sich mit dir zu bestimmten Themen auseinanderzusetzen. Sowohl die Struktur und die Funktionalitäten als auch die konkrete Gestaltung werden also vom Zweck des Internetauftritts geprägt.

Weniger ist mehr

"Keep it simple and stupid" - eine alte Regel behält ihre Gültigkeit. Das Webdesign muss klar und stringent sein, zu viel Schnickschnack verwirrt die Besucher und verkürzt somit die Zeit, die sie auf deiner Seite verbringen. Überfrachtete Seiten, die lange Ladezeiten verursachen und an allen Ecken anders flimmern, sind nicht benutzerfreundlich.

Navigieren ohne Probleme

Sowohl das Layout als auch die Navigation sollten so aufgebaut sein, dass ein Besucher sich im Handumdrehen zurechtfinden kann. Eine gut durchdachte Hierarchie, die du bereits im Vorfeld festlegen solltest, ist die belastbare Grundlage für einen logischen Aufbau, den jeder Nutzer intuitiv nachvollziehen kann.

Der Besucher ist König

Jede Webseite muss benutzerfreundlich gestaltet werden, soll sie den Besuchern einen Mehrwert bieten. Letztendlich geht es doch darum: Der Benutzer sucht die Homepage auf, weil er Fragen oder ein Problem hat. Findet er weder Antwort noch die Lösung, wird er sich die nächste ähnliche Seite ansehen.

Ein gut durchdachtes Webdesign orientiert sich an den Bedürfnissen der potenziellen Nutzer, vermittelt Interessantes auf eine spannende Weise und ist leicht zu bedienen.




Zurück zur Übersicht