Deine Webseite mit Google Webmaster-Tools verifizieren

aus der Kategorie "Tutorials"
Schwierigkeitsgrad: Etwas mehr als Anfänger

Sicherlich hat schon der Eine oder Andere irgendetwas von den Googles Webmaster-Tools gehört oder gelesen, aber nichts Genaues weiss man nicht. Also erklären wir dir in kurzen Sätzen, um was es sich genau bei den Webmaster-Tools handelt.

Was sind die Google Webmaster-Tools

Die Google Webmaster-Tools sind einer der vielen kostenlosen Dienste, die dir Google anbietet. Google hat daneben noch den für Webseitenbetreiber wichtigen Dienst Google Analytics, eine Online-Dateiverwaltung mit dem Namen Google Drive, eine eigene Kalenderfunktion und natürlich die Google Mail Funktion, mir der du den kostenlosen E-Mail Service nutzen kannst. Inwieweit man hier die Dienste benötigt und in Anspruch nehmen möchte, bleibt hier jedem selbst überlassen, denn hier geht es um die Verwendung der Webmaster-Tools von Google.

Über die Webmaster-Tools stellt Google Informationen über die eigene Webseite zur Verfügung, die eben nicht jeder erhalten soll. Voraussetzung ist hier dafür allerdings, man hat seine Homepage auch erfolgreich für die Nutzung der WMT (Webmaster-Tools) verifiziert. Wie das genau funktioniert wird dir in diesem Artikel erklärt.

Google zeigt dir unter anderem, welche Webseiten bereits einen Link zu deiner Homepage gesetzt haben, unter welchen Suchbegriffen du mit deiner Webseite gesucht und gefunden wirst, wieviele Seiten der Homepage bereits im Suchmaschinenindex von Google aufgenommen wurden oder auch was du an deiner Seite noch verbessern kannst.

Wer bereits im Besitz eines Google-Kontos ist, für den ist es ein Leichtes, seine eigene kostenlose Homepage über die Google Webmaster-Tools zu verifizieren und Google so mitzuteilen, dass man der Eigentümer der Webseite ist und Google doch zwischendurch auf einen Sprung vorbei kommen darf, um mit den sogenannten "Crawlern" die vielleicht neuen und manchmal sogar durchaus interessanten Inhalte in die Suchergebnisseiten einzulesen und in den Index aufzunehmen.

Sicherlich ist es nicht nötig, seine eigene Homepage extra bei Google und den Webmaster-Tools anzumelden und einzutragen, denn die Crawler sind sowieso Tag und Nacht unterwegs, um Inhalte in den Suchmaschinenindex einzulesen und irgendwann wird Google schon auch deine Seite mal kurz besuchen. Da aber auch Tage oder vielleicht sogar Wochen ins Land ziehen können, solltest du hier die Initiative ergreifen und den Google-Bot einfach einladen und deine Webseite bei Google anmelden.

Der einfache und schnelle Weg, deine kostenlose Homepage, oder aber natürlich auch deine Premium Webseite, in die Google Suche zu bringen, führt über die sogenannten "Webmaster-Tools" von Google. Wer noch keinen Google Account hat, der muss sich jetzt natürlich erstmal bei Google anmelden.

Eine Webseite zu Google Webmaster-Tools hinzufügen

Um eine Homepage zu den Webmaster-Tools hinzufügen zu können, muss man sich als erstes bei den Webmaster-Tools anmelden.

Anschliessend rechts oben den Button "WEBSITE HINZUFÜGEN" anklicken und die entsprechende URL in das Feld eintragen. Hier muss die vollständige URL angegeben werden, also wenn deine Webseite unter http://www.ichbindeinedomain.de.tl zu erreichen ist, dann muss auch genau dieser Link dort eingegeben werden.

Tipp: Die eigene Seite vorher aufrufen und die Adresszeile aus dem Browser kopieren und in das Formular reinkopieren.

Nach dem Klick auf den "Weiter" Button wird eine Seite zur "Website-Überprüfung" geöffnet, womit von Google überprüft wird, ob diese Homepage überhaupt dir gehört. Falls nicht, könnte ein findiger Konkurrent beispielsweise ja sonst deiner mühsam erstellten Seite doch auch einen gewissen Schaden beifügen und dafür sorgen, dass diese gar nicht erst in den Index von Google gelangt und somit niemals unter irgendwelchen Suchbegriffen in den Suchergebnissen gefunden wird.

Eine Bestätigung der Inhaberschaft kann auf mehrere unterschiedliche Wege erfolgen. Die zwei Möglichkeiten, die für den Homepage-Baukasten in Betracht kommen, sind zum einen, die Verifizierung über einen Meta-Tag, der zu deiner Seite hinzugefügt werden muss oder aber du bindest auf deiner Seite einen eigenen Google-Analytics-Code ein.

Bestätigung über Meta-Tag

Google selbst gibt als "Empfohlene Methode" den Einbau eines HTML-Tags vor. Der Meta-Tag muss auf der Startseite deiner Homepage von Google zu finden sein. Dazu musst du nur den den Meta-tag, der dir angezeigt wird, kopieren und und in den -Bereich deiner Homepage einfügen.

Damit dies reibungslos klappt, musst du auf deiner Webseite im Homepage-Baukasten unter den "Extras" das Extra "Eigener <head>-Inhalt" aktiviert haben und dort in das Feld dein Meta-Tag reinkopieren, welches ungefähr so aussehen könnte.

<meta name="google-site-verification" content="0_yHfH41SDjzcskA-y_EWMXq2JBgU6hG20EvVfcNGDg" />

Nachdem du das Meta-Tag eingebaut hast und das Extra gespeichert hast, kannst du in den Wemaster-Tools auf "BESTÄTIGEN" klicken. Denke aber daran, dass du den Code nicht wieder von deiner Seite entfernst oder das Extra versehentlich deaktivierst, denn sonst erkennt Google deine Seite nicht mehr als deine Seite.

Das Webmaster-Tools überprüft nun, ob das Tag zu finden ist und wenn es richtig eingebaut ist, werden dir deine Webseiten-Details angezeigt. Sollte etwas schief gegangen sein, dann überprüfe nochmal, ob der Code auch richtig abgetippt bzw. rauskopiert wurde und ob er in das richtige Extra eigetragen wurde.

Die häufigste Fehlerquelle liegt hier beim richtigen Extra. Ausserdem gehört dieser Code-Schnippsel auch keinesfalls innerhalb der Design-Einstellungen in das Feld "Text über dem Design", denn das Einzige, was dann passiert, der Code wird am oberen Rand deiner Homepage angezeigt und damit kann Google erstens nichts anfangen und zweitens sieht es auch nicht besonders toll aus.

Bestätigung über den Google Analytics-Tracking-Code

Wer bereits im Besitz eines Google Analytics Kontos ist, der kann die Inhaberschaft seiner Homepage auch mithilfe des deiner Homepage zugeordneten Google Analytics-Tracking-Codes bestätigen.

Damit Google die Inhaberschaft deiner Webseite mit dem Google Analytics-Tracking-Code bestätigen kann, muss das neue asynchrone Snippet verwendet werden und dieses sollte sich innerhalb des -Bereichs befinden. Der Tracking-Code von Google Analytics muss also unter "Design" in den "Designeinstellungen" unter "Erweiterte Einstellungen anzeigen" in das Feld "Text über dem Design" reinkopiert werden.

Anschliessend muss in den Webmaster-Tools die entsprechende Webseite angeklickt werden, die du bestätigen möchtest. Dazu muss der Button "Website verwalten" gedrückt werden und danach "Diese Website bestätigen". Bei der "Überprüfungsmethode auswählen" muss der Tab "Alternative Methode" und hier dann "Google Analytics - Google Analytics-Konto verwenden" ausgewählt werden. Unten noch auf den "BESTÄTIGEN" Button klicken und das wars.

Sollte sich ein Fehler eingeschlichen haben, dann wird dir das Webmaster-Tools sofort einen Hinweis geben, dass hier die Bestätigung fehlgeschlagen ist und wird dir vielleicht folgende Meldung anzeigen.

Bestätigung fehlgeschlagen für http://deine-domain.de/ mit der Google Analytics-Methode (Vor weniger als einer Minute). Der von Ihrer Website verwendete Tracking-Code ist nicht mit Ihrem Analytics-Konto verknüpft.
Sollten bei dir Fehlermeldungen auftauchen, dann arbeite dich einfach Schritt für Schritt erneut durch die Anleitung und überprüfe, ob sich irgendwo der Fehlerteufel eingeschlichen hat.

Deine Seite in den Webmaster-Tools von Google

Sofern du keine Fehlermeldung bei der Bestätigung deiner Homepage bekommen hast, Glückwunsch, du hast es geschafft. Du hast deine Seite erfolgreich in den Webmaster-Tools angemeldet. Nun kannst du den kompletten Umfang der Webmaster-Tools benutzen und deine Seite optimieren, beobachten, bei Google "anmelden", deine neuen Inhalte direkt an den Google-Index senden und noch einiges mehr.


Zurück zur Übersicht