Wie lange dauert es bis meine Seite bei Google gefunden wird?

aus der Kategorie "Suchmaschinenoptimierung"
Schwierigkeitsgrad: Anfänger

In der Regel kann es bis zu drei Monaten dauern, bis Suchmaschinen wie Google, deine Seite in den Suchergebnissen anzeigen. Mit der von uns automatisch generierten Sitemap, einer Liste aller deiner bisher vorhandenen Seiten, ist schon ein großer Schritt in die richtige Richtung getan, damit Google & Co deine Seite schneller in den Suchmaschinen Index packt.

Bedenke aber unbedingt, alleine die Tatsache, dass deine Seite nach einer gewissen Weile in die Suchergebnisse aufgenommen wurde, ist nicht gleichzusetzen damit, dass du mit deiner Seite auch wirklich schnell und einfach für bestimmte Suchbegriffe gefunden wirst. Hierfür gibt es noch so einige Dinge zu beachten.

1) Wieviele andere Seiten gibt es bereits zum Thema deiner Seite?

Nehmen wir an, deine Seite behandelt alles wichtige rund um das Thema Kredit, dann hast du hier eine wirklich schwere Zielgruppe und die Konkurrenz ist groß. Alleine das Keyword “Kredit” zeigt aktuell ungefähr 104.000.000 Ergebnisse in den Suchergebnissen bei Google an. Hier gibt es also bereits Millionen von Seiten, die dieses Thema behandeln und die Erfolgschancen für deine Homepage-Baukasten Seite, die sich mit der Thematik Kredit befassen soll, sind unheimlich gering, nicht unmöglich aber dennoch sehr gering, dass du dich mit deiner Seite irgendwo auf den ersten Seiten der Suchergebnisse wiederfinden wirst.

Geht es auf deiner Seite allerdings besipielsweise um ein Thema wie “Laktase Tabletten und Laktoseintoleranz”, dann stehen deine Chancen hier wesentlich besser, denn die Suchergebnisse zeigen nur ungefähr 42.000 Ergebnisse an. Damit steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass deine Webseite leichter gefunden wird und sich irgendwo auf einer guten Position in den Google Suchergebnissen wiederfindet.

2) Hast du ausrechend themenrelevanten Inhalt auf deiner Seite?

Oft erreichen uns Anfragen “Ich kann meine Seite bei Google nicht finden“, ohne uns allerdings einen Hinweis darauf zu geben, wonach denn genau gesucht wurde, um eben die eigene, meist kostenlose Homepage, zu finden. Falls deine Seite beispielsweise um das Thema Haustiere geht und du nun in die Google Suche Haustiere eingibst, dann sollte natürlich auf deiner Homepage auch irgendetwas zum Thema Haustiere stehen.

Es bringt nur bedingt etwas, wenn du auf deiner Webseite das Thema Hunde, Katzen, Hamster, Hasen oder ähnliches behandelst, aber nirgendwo auch nur annähernd der Suchbegriff “Haustier” auftaucht. Denn Suchmaschinen können nur das “lesen”, was auf den Seiten deiner Homepage steht und wenn dort Haustier” nirgends auftaucht, dann wirst du mit deiner Seite auch in der Google Suche mit “Haustier” kaum zu finden sein.

Ausserdem solltest du darauf achten, dass du den Suchmaschinen ausreichend “Lesestoff” zur Verfügung stellst. Mit nur einem einzigen Satz auf deiner Webseite wird Google deine Seite als relativ uninteressant einstufen und du landest irgendwo im Nichts der Suchergebnisse. Eine Empfehlung der Anzahl der Worte auf einer einzelnen (Unter)Seite lautet mindestens 300 Wörter, wobei auch eine Maximalzahl nicht überschritten werden sollte, damit deine “realen” Webseitenbesucher nicht gelangweilt durch den Inhalt deiner Seite scrollen müssen. Hier zeigen diverse Online Experimente, dass die Aufnahmegrenze des Lesers bei etwa 1000 – 1500 Wörtern liegt, je nachdem, wie interessant ein Thema gestaltet ist.

Tipp: Suchmaschinen können Rechtschreibfehler erkennen und stufen deine Seite entsprechend schlechter ein!

3) Sind die Texte deiner Homepage einzigartig?

Die Texte auf deiner Webseite sollten unbedingt einzigartig sein und auf keinen Fall bereits so auf einer anderen Seite veröffentlicht worden sein. Zum einen kann es rechtliche Konsequenzen für dich haben, wenn du dir von anderen Seiten Texte kopierst und auf deiner Seite einfügst ( Stichwort: Urheberrecht ), zum anderen kann Google solch doppelte Inhalte recht gut erkennen und anhand des Veröffentlichungsdatums feststellen, welcher Text zuerst da war und stuft dann den zweiten Text als Spam ein, welcher dann eben auch wieder nicht in den Suchergebnissen erscheint.

Tipp: schreibe einzigartige und für deine Webseitenbesucher interessante Texte!

Zurück zur Übersicht