Mit diesem Leitfaden die Klassenbeste unter den Schulhomepages erstellen!

aus der Kategorie "Tipps für Selbstständige"
Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Lesedauer: 11 Minuten, veröffentlicht: 11.12.2020

 

Gliederung des Artikels

1. Einleitendes zur Schulhomepage

2. Wesentliche Bestandteile einer Schulhomepage

2.1 Das Impressum

2.2 Kontaktdaten zur Kontaktaufnahme

2.3 Vorstellung des Lehrerkollegiums und Direktorats

2.4 Aktuelles und Aktionen

2.5 Schulische Termine

2.6 Leitbild

2.7 Bildergalerie

3. Tipps zur optischen Gestaltung

3.1 Buntes Layout

3.2 Hochwertige Bilder

3.3 Hervorheben wichtiger Elemente

4. Was es nach der Erstellung der Schulhomepage zu beachten gilt

4.1 Die Inhalte aktuell halten

4.2 Darauf achten, dass die Seite aufgerufen wird

4.3 Nur konstruktive Änderungen an der Seite

5. Tipps aus dem Marketing für die perfekte Schulhomepage

5.1 Knackige Überschriften über Texte

5.2 Texte mit Listen und Bildern unterfüttern

5.3 Persönliche und familiäre Ansprache der Nutzer

6. Das Wichtigste nochmal zusammengefasst

 

1. Einleitendes zur Schulhomepage

Das Internet ist heutzutage aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken: Wir informieren uns über Neuigkeiten, bestellen Produkte oder kommunizieren mit Freunden. Das Leben wird also immer digitaler. Digitalisierung macht auch vor Lehre und dem Bildungssektor keinen Halt: Immer wieder ist es Thema der Politik, wie man die Bildung digitaler gestalten kann.
Dabei wird oft kritisiert, dass zu wenig Geld für Lehre und Bildung ausgegeben wird. Oft müssen Schulen noch auf Tageslicht-Projektoren, Computerräume oder Smart-Boards zurückgreifen: In den Schulalltag von Bildungseinrichtungen sollen mehr digitale Geräte eingebaut werden.
Es muss Ziel sein, in Zukunft staatliche Ausgaben für Bildung zu erhöhen. Damit Schulen ihren Teil zur Digitalisierung beitragen können, ist die Erstellung einer eigenen Schulhomepage das mindeste, was sie tun können. In diesem Artikel will ich daher darauf eingehen, welche Elemente zwingend zur Schulhomepage gehören. Außerdem will ich Tipps dazu geben, wie Schulen weiter vorgehen sollen, nachdem die Seite erstellt wurde.

 

2. Wesentliche Bestandteile einer Schulhomepage

 

2.1 Das Impressum

Zuerst ist es für Schulen wichtig, sich um das Impressum für ihre Webseite zu kümmern. Rechtlich gesehen benötigt nahezu jede Webseite heutzutage eine aussagekräftiges und vollständiges Impressum.

INFO: Das Impressum für die Schulwebseite muss weniger strengen Anforderungen genügen als das Impressum für Unternehmenswebseiten!

Das hat für Schulen zum Vorteil, dass weniger Aufwand in die Impressumserstellung gesteckt werden muss. Welche Elemente in eine Schulhomepage gehören, habe ich hier zusammengefasst. Aber Achtung: Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!

Checkliste: Elemente, die das Impressum einer Schulhomepage enthalten sollte
  • Namen der Schule
  • Vertretungsberechtigte/-r
  • Adresse des Schulgeländes
  • Kontaktmöglichkeiten zur schnellen Kontaktaufnahme
  • Der Schulträger (Schulministerium, Kultusministerium, Landrat, Bürgermeister o.ä.) mit Kontaktdaten

Es ist wichtig, dass das Impressum vollständig ist. Sonst drohen Unternehmen wie auch Schulen rechtliche Probleme. Um diesem vermeidbaren Ärger aus dem Weg zu gehen, ist es sinnvoll, sich mit dem Impressum auseinanderzusetzen, auch wenn es sich dabei um ein etwas trockenes Thema handelt.

TIPP: Es gibt online eine Vielzahl von Impressums-Generatoren, deren Dienste du kostenfrei in Anspruch nehmen kannst. Damit wird dir die Erstellung des eigenen Impressums stark erleichtert!

 

2.2 Kontaktdaten zur Kontaktaufnahme

Auch der Kontaktbereich gehört zum Fundament und den Grundlagen der Schulhomepage. Daher macht es Sinn, sich im Zuge des Impressums direkt auch darum zu kümmern. Erziehungsberechtigte müssen leicht mit der Bildungseinrichtung in Kontakt treten können, egal ob Grundschule oder Mittelschule.

INFO: Es ist wichtig, dass Schulen so viele Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme wie möglich anbieten.

Damit sicher gegangen werden kann, dass die Schule auch erreichbar ist, ist es wichtig, viele Kontaktkanäle zu hinterlegen. Zudem sollten diese aktuell und erreichbar sein. Es nützt natürlich wenig, Telefonnummern und Mailadressen anzugeben, die nícht erreichbar sind. Siehe hier, welche Kontaktmöglichkeiten auf eine Schulhomepage Eingang finden sollten.

Checkliste: Wichtige Kommunikationskanäle, die im Kontaktbereich angegeben werden können
  • E-Mail-Adresse
  • Erreichbare Telefonnummern
  • Social-Media-Kanäle
  • Faxnummer (wenn verfügbar)

Damit gehst du sicher, mit einer hohen Wahrscheinlichkeit erreichbar zu sein, wenn Eltern oder Schüler Kontakt zu Notbetreuung, Sekretariat oder Schulleitung aufnehmen wollen. Der Homepage-Baukasten bietet den Nutzern zudem noch ein Extra, durch das es noch einfacher wird, mit dir in Kontakt zu treten!

INFO: Durch die Aktivierung des Extras “Kontaktformular” sparen sich User das Schreiben einer Mail: Sie können direkt auf deiner Schulwebseite ihre Nachricht eintragen und abschicken. Du bekommst diese bequem in dein Mail-Postfach zugestellt!

 

2.3 Vorstellung des Lehrerkollegiums und des Direktorats

Natürlich muss auch das Direktorat und das Kollegium auf der Schulwebseite vorgestellt werden. Wenn Kontaktdaten wichtiger Personen (wie beispielsweise für gewisse Fachrichtungen Verantwortliche oder die Schulleitung) direkt hinterlegt werden, macht dies einen noch transparenteren Eindruck und Besucher sparen sich den Umweg, zuerst beim Sekretariat anrufen zu müssen.

Checkliste: Was bei der Vorstellung des Kollegiums und Direktorats nicht fehlen sollte
  • Ein ansprechendes Gruppenbild
  • Einzelne Vorstellung wichtiger Personen (z.B. Rektor, Mitarbeiter des Sekretariats, Notbetreuung)
  • Kontaktmöglichkeiten zu wichtigen Personen
  • Kurze Charakterisierung der Mitglieder des Direktorats

Diese Seite stellt das Pendant zur “Über Uns”-Seite auf Unternehmenshomepages dar. Dort wird oft über die Firmenhistorie und -philosophie geschrieben. Genauso können auch Schulen kurz über ihre Geschichte und die dort tätigen Lehrkräfte schreiben.

Umso genauer diese Charakterisierung von Schlüsselpersonen ausfällt, desto detailreicher wird auch das Bild sein, dass sich Eltern von der Bildungseinrichtung machen können.

INFO: Wenn es möglich ist, können auch alle Lehrkräfte mit Namen und Bild auf dieser Unterseite erscheinen. Das macht die Seite noch transparenter. Nachteil: Wenn neue Lehrer kommen oder alte gehen, muss die Seite im Laufe des Schuljahrs mehrmals aktualisiert werden.

 

 

2.4 Aktuelles und Aktionen

Wir alle wissen, dass Schule mehr ist als nur Montag bis Freitag von 8:00 bis 13:00 die Zeit abzusitzen. Schule bedeutet Wissensvermittlung, in den Pausen Zeit mit den Freunden auf dem Schulhof verbringen und darüber hinaus auch noch die Organisation von Aktivitäten für die Schülerinnen und Schüler oder Nachmittagsbetreuung.

Was Schulen neben dem Unterricht für ihre Schüler anbieten
  • Wandertage
  • Ausflüge: Schullandheim, Skilager, Abifahrt
  • Schüleraustausch
  • Schulbälle
  • Mensa
  • Nachmittagsbetreuung oder Nachhilfeangebote, Notbetreuung

Dies sind nur einige Tätigkeiten, die über den regulären Unterricht in den Klassenzimmern hinausgehen. Bestimmt gibt es an deiner Schule noch die eine oder andere Unternehmung, die ich nicht aufgeführt habe. Darüber regelmäßig zu informieren, macht eine gute Schule und dadurch auch eine gute Schulwebseite aus. Beim Homepage-Baukasten haben wir dafür ein spezielles Extra parat.

TIPP: Das Extra “News” ermöglicht es dir, über Neues auf deiner Seite im Blog-Style zu schreiben. So kannst du für eine Klassenfahrt oder das neue Mensa-Menü einfach einen neuen Eintrag mit kurzem Text und bei Bedarf auch Bild hinzufügen. Veraltete Einträge können auch wieder gelöscht werden.

Durch das Kommunizieren dieser Neuigkeiten zeigst du, dass für die Schülerinnen und Schüler einiges im Schulalltag geboten ist! Außerdem sieht man als Nutzer, dass du dir Gedanken über die Inhalte deiner Seite machst und diese aktuell hältst: Das kommt sehr positiv an!

2.5 Schulische Termine

Schule soll natürlich Spaß machen. Nichtsdestotrotz gibt es für Lehrer und Schüler Termine, die es einzuhalten gilt: Auch diese müssen auf deiner Schulhomepage hinterlegt werden!

INFO: Termine können auf Schulhomepages am Besten als Tabelle oder als Kalender dargestellt werden. Darin kannst du auch Weihnachtsferien, Osterferien etc. festhalten

Dadurch herrscht bei den Lehrern und Schülern nicht länger Unklarheit darüber, wann Klassenfahrten anstehen oder andere Termine eingehalten werden müssen. Ein einfacher Blick auf die Webseite genügt und erspart allen Beteiligten viel Aufwand!

Welche Termine auf der Schulwebseite zu finden sein sollten
  • Feiertage, an denen die Schule ausfällt
  • Weihnachtsferien, Osterferien usw.
  • Termine für Klassenfahrten
  • Feueralarm-Proben
  • Schulbälle und Veranstaltungen
  • Wichtige Klausuren und Prüfungen im Schuljahr (z.B. Abitur, Mittlere Reife etc.)
  • u.v.m.

Natürlich kommen dazu noch viele weitere Termine, die speziell an eurer Schule abweichen können. Aber bereits an dieser Liste sieht man, dass der Schulalltag von vielen Terminen geprägt ist. Um dabei nicht durcheinander zu kommen oder etwas Wichtiges wie einen Schulausflug zu vergessen, sollten Eltern und Kinder auf einen Kalender zurückgreifen können.

 

2.6 Leitbild

Es ist zudem hilfreich, das Leitbild bzw. den pädagogischen Ansatz der Einrichtung kurz darzulegen. Schulen folgen oft einem Bildungskonzept und engagieren sich an diversen Projekten. Indem du diese kurz online anreißt, können sich Eltern ein besseres Bild der Schule machen. Außerdem zeigst du so, dass du für Werte wie Diversität, Inklusion, Geschlechtergleichheit und gegen Rassismus stehst.

Soziales Engagement und Leitmotive, die Schulen auf ihre Webseite packen können
  • Projekte gegen Rassismus
  • Gemeinschaft und Zusammenhalt
  • Individualität
  • Toleranz
  • Inklusion
  • Partnerschulen der Schule
  • Spendenaktionen oder wohltätige Projekte

 

2.7 Bildergalerie

Lange Texte sind schön und gut. Sie können aber noch so aussagekräftig und interessant sein: Ohne Bilder werden sie deutlich seltener gelesen werden. Darum ist es wichtig, auch Bildergalerien in die Seite einzubauen!

TIPP: Bildergalerien eignen sich besonders dazu, Klassenfahrten oder andere schulische Veranstaltungen besser darstellen zu können.

Wenn du Bilder von Veranstaltungen hochlädst, musst du jedoch aufpassen: Wenn Personen darauf erkenntlich sein sollten, musst du dir beim Upload erst deren Erlaubnis einholen.

INFO: Beim Upload von Bildern muss der Seitenbetreiber immer darauf achten, dass abgebildete Personen ein Recht am eigenen Bild haben: Erst wenn diese zustimmen, kann es veröffentlicht werden.

 

3. Tipps zur optischen Gestaltung

 

3.1 Buntes Layout

Schule ist bunt - deswegen sollte auch die Webseite bunt sein. Beim Baukasten kannst du auswählen, in welchen Farben deine Seite gehalten sein soll: Bunt empfiehlt sich auf jeden Fall!

TIPP: Achte darauf, dass die Seite nicht zu bunt wird. Farbenfroh ist schön, eine kunterbunte Seite mit zahlreichen Effekten ist sehr anstrengend zu betrachten.

Beschränke dich daher am Besten auf zwei oder drei Farben bei der Gestaltung deiner Seite.

 

3.2 Hochwertige Bilder für die Schulhomepage

Wie bereits angesprochen, peppen Bilder deine Schulwebseite auf. Was bei Bildern von Schülern, Belegschaft oder Ausflügen allerdings besonders wichtig ist: Sie müssen hochwertig sein! Bilder mit geringer Qualität sind oftmals schlechter als keine Bilder: Was bringt mir ein Bild der Rektorin oder des Lehrerzimmers, wenn ich es kaum erkennen kann? Neben hoher Bildqualität gilt es einige weitere Regeln beim Bildmaterial einzuhalten.

Wie man ansprechende Bilder für die Schulhomepage aufnimmt:
  • Auf gute Beleuchtung achten
  • Die Personen sollten lächeln
  • Nichts wichtiges vom Bild abschneiden
  • Alles aus dem Weg räumen, was nicht aufs Bild gehört
  • Außenfotos bei gutem Wetter aufnehmen

Oft sind es also Kleinigkeiten, die die meisten Fotografen automatisch einhalten würden. Es sind aber eben diese Kleinigkeiten, durch die sich oft gute Bilder von schlechten unterscheiden! Dabei ist es gar nicht viel Aufwand, gute Schnappschüsse aufzunehmen. Hier siehst du ein Beispiel für einen gelungenen Schnappschuss einer Lehrerin.

 

3.3 Hervorheben wichtiger Elemente

Ebenfalls äußerst wichtig ist es, die wichtigsten Punkte der Seite so hervorzuheben, dass sie direkt ins Auge stechen.

Wie du wichtige Textpassagen hervorheben kannst
  • Durch kursive, fette oder unterstrichene Schrift
  • Anpassen der Schriftfarbe
  • Die Position der Schrift: Am Besten zentral

Hier spielen Psychologie und Biologie mit hinein: Der erste Eindruck wird enorm schnell gewonnen und ist schwer wieder zu revidieren. Das kann man sich aber auch zunutze machen, indem wichtige Bausteine der Webseite hervorgehoben werden, sodass zuerst darauf der Blick fällt. Dadurch prägt man sich diese auch mit höherer Wahrscheinlichkeit ein!

Was es wert ist, besonders hervorgehoben zu werden:
  • Wichtige Termine des Schullebens
  • Anfahrt zur Schule
  • Aktuelles
  • Ankündigungen und Deadlines

 

4. Was es nach der Erstellung der Schulhomepage zu beachten gilt 

 

4.1 Die Inhalte aktuell halten

Jetzt steht deine Schulhomepage bereits: So weit so gut! Aber damit endet deine Aktivität auf der Schulseite nicht. Es wäre nicht besonders clever, die Seite nun einfach so zu belassen, wie sie ist. Besonders in Schulen gibt es regelmäßig Neuerungen (neue Termine, Ankündigungen, Bekanntmachungen). Diese sollten natürlich auf der Webseite zu finden sein! Ein wesentlicher Sinn der Webseite ist es ja, darüber Aktuelles verbreiten zu können.

INFO: Eine veraltete Webseite macht einen schlechten Eindruck und schadet dem Schulimage mehr, als keine Webseite!

Egal ob Gymnasium, Realschule oder Mittelschule: Es ist also wichtig, sich regelmäßig mit der Schulseite zu befassen und Neuigkeiten zu kommunizieren! Damit ist weniger das komplette Überarbeiten der Seite gemeint: Es genügt komplett, in kleinen Texten Neues gut sichtbar mit den Usern zu teilen.

 

4.2 Darauf achten, dass die Seite aufgerufen wird

Wichtig nach der Erstellung der Schulseite ist, im Auge zu behalten, wie sich die Performance der Seite entwickelt. Willst du dies als Seitenbetreiber professionell machen und viele Insights gewinnen, empfehle ich dir, dich online nach dementsprechenden Services umzusehen, die die Performance deiner Seite messen können.

INFO: Eine sehr gut gestaltete Schulhomepage nützt dir wenig, wenn sie wenig bis gar nicht geklickt wird!

Wenn deine Seite schlecht performt, ist das jedoch noch kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken! Egal ob Gymnasium, Realschule oder Hauptschule: Du kannst deine Seite auch im Nachhinein noch verbessern! Der Schlüssel zum Erfolg heißt SEO (Suchmaschinenoptimierung). SEO-Maßnahmen helfen dir dabei, die Rankings deiner Seite in der Google-Suche signifikant zu verbessern.

SEO ist ein sehr großes und komplexes Gebiet: Hier sind ein paar einfache Einsteigertipps, die sich Bildungseinrichtungen zunutze machen können.

Einige einfach umzusetzende SEO-Tipps für die Schulhomepage:
  • Griffige und aussagekräftige Domains/URLs
  • Verwenden von Schlüsselwörtern (Keywords)
  • Verlinkungen von und auf andere Seiten
  • Optimierung der Seite für soziale Netzwerke

 

4.3 Nur konstruktive Änderungen der Seite

Etwas weiter oben habe ich dir ja bereits geraten, deine Webseite deiner Schule auf dem neuesten Stand zu halten. Du solltest jedoch aufpassen: Die Seite sollte nur aktualisiert werden, wenn es interessante Neuigkeiten gibt und wichtige Dinge anstehen, die es wert sind, auf der Schulhomepage implementiert zu werden!

INFO: Wenn sich deine Homepage oft grundlegend ändert, finden sich die Leute darauf schwer zurecht!

Wichtige Seitenelemente (Das Menü, die Anschrift, Rechtliches usw.) sollte also immer am selben Ort zu finden sein! Damit stellst du sicher, dass sich Leute auf deiner Seite gut zurechtfinden und nicht irgendwann durch ein neues Layout überrascht werden!

Seitenänderungen nur damit deine Seite neu aussieht sind eher kontraproduktiv und wirken einer Gewöhnung und guten Orientierung auf deiner Seite entgegen.


5. Tipps aus dem Marketing für die perfekte Schulhomepage

5.1 Knackige Überschriften über Texte

Es ist wichtig, dass Texte und Artikel, die du schreibst, knackige Titel tragen! Auch diese Maßnahme kann man dem SEO zuordnen. Wenn du deinen Texten kurze und aussagekräftige Titel gibst, stechen diese bei der Google-Suche auch eher ins Auge. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Nutzer auf deine Seite klicken!

INFO: Ein Titel wie “Highlights unserer Italien-Klassenfahrt” zieht mehr Nutzer an als “Das Beste was die 9c auf unser heurigen Klassenfahrt nach Rom so alles erlebt hat”

Dieses zugegeben etwas übertriebene Beispiel macht klar, wie wichtig die gute Überschrift ist: Meistens entscheidet sich hier schon, ob User auf deinen Artikel klicken und ob sie sich wirklich damit befassen: Bedenke dies also bei der Erstellung deiner Schulhomepage!

Dies ist besonders schade bei eigentlich guten Texten über den Schulalltag, Rückblicke auf das Schuljahr und so weiter.

 

5.2 Texte mit Listen und Bildern unterfüttern

Wenn du Inhalte für deine Seite verfasst, ist es außerdem wichtig, diese aufzulockern. Als Beispiel dafür kannst du diesen Artikel über Schulhomepages heranziehen. Stell dir vor, ich würde dir im Fließtext erklären, wie du dir eine Schulwebseite erstellen kannst: Die meisten Leser würden vermutlich nach spätestens der Hälfte aussteigen!

Um den Text anschaulich und leichter verdaulich zu gestalten ist also die Nutzung von Multimedia-Material und Checklisten sehr hilfreich. Und hier schließt sich wieder der Kreis!

TIPP: Durch mehr Listen und Bilder wird der Text übersichtlicher. Dies führt dazu, dass sich User länger auf der Seite deiner Bildungseinrichtung aufhalten. Dadurch wiederum merken Suchmaschinen, dass deine Seite guten Content enthält und deine Rankings steigen!

Du siehst also, wie diese Elemente miteinander zusammenhängen!

 

5.3 Persönliche und familiäre Ansprache der Nutzer

Wie du vermutlich auch in diesem Artikel siehst, ist es hilfreich, die Besucher deiner Schul-Homepage persönlich zu adressieren, egal ob Schülerinnen und Schüler, Direktor, Lehrer oder Eltern. Personen fühlen sich sofort direkt angesprochen und die ganze Seite macht einen familiärerern und persönlicheren Eindruck. Und im Grunde genommen ist eine Schule auch nichts anderes als eine große Familie: Worte wie Schulfamilie und Schulgemeinschaft drücken diesen Zusammenhalt aus. 

Diese Gemeinschaft und Familiarität drückst du auf deiner Seite aus, indem du Nutzer duzt anstatt siezt.

 

6. Das Wichtigste nochmal zusammengefasst

Ich habe versucht, dir als Direktor, Lehrer oder Schulmitglied nahe zu bringen, worauf es bei der Gestaltung von Schulhomepages wirklich ankommt.

Du beginnst mit der Auswahl der richtigen Inhalte für deine Seite: Dabei bin ich beispielsweise auf das Impressum und den Kontaktbereich, das Schulleitbild oder auch eine Bildergallerie eingegangen.

Danach bin ich etwas näher darauf eingegangen, wie sich die Schulwebseite optisch hübsch gestalten lässt. Ich habe dir beispielsweise dazu geraten, hochwertige Bilder zu verwenden oder auch Wichtiges optisch hervorzuheben.

Ich bin danach noch näher auf einige Punkte eingegangen, die es bei der Homepagegestaltung besonders zu beachten gilt, darunter Aktualität der Seite und das Betreiben von SEO.

Zuletzt habe ich dir einige weitere Kniffe aus dem Marketing an die Hand gegeben, um die Performance deiner Seite weiter zu erhöhen!

Ich hoffe, dass du viele Infos sammeln konntest, die dir bei der Erstellung deiner Schulwebsite helfen und wünsche dir jetzt viel Spaß bei der Nutzung unseres Baukastens!

FAQ

Unsere Schule hat kein großes Budget für Webdesign: Wieviel kostet uns die eigene Schulhomepage?

Die eigene Schulseite ist mit dem Homepage-Baukasten völlig kostenlos möglich! Der Großteil der Design-Extras ist darin bereits eingeschlossen. Wenn du eine werbefreie Seite wünscht, solltest du das Werbefrei-Paket zubuchen. Für noch mehr Professionalität wie beispielsweise eine eigene “.de”-Domain bietet sich unser Premium-Paket an.

Wir würden den Service gerne erst einmal mit einem kostenlose Paket testen: Können wir auch nachher noch upgraden?

Schulen und andere Nutzer können jederzeit kostenlos eine eigene Seite erstellen und den Service des Baukastens testen. Wenn ihr überzeugt seid und weitere Features für eure Homepage aktivieren wollt, dann kann auf eines der kostenpflichtigen Pakete umgestiegen werden. Aber keine Sorge: Dadurch gehen die Inhalte eurer Seite nicht verloren, d.h. ihr müsst die Seite nicht noch einmal komplett neu erstellen sondern könnt sie einfach übertragen.

Welche Vorteile bietet uns eine eigene Schulhomepage?

Die Webseite bietet den Vorteil, dass ihr rund um die Uhr verfügbar seid. Die Informationen können nämlich jederzeit von Nutzern abgerufen werden. Außerdem seid ihr nicht mehr lokal beschränkt. Das heißt, dass beispielsweise auch Schüler, die sich in den Ferien im Ausland befinden, die Webseite aufrufen können! Eine Webseite erspart euch zudem viel Arbeit: Wenn Eltern sich beispielsweise beim Schulübertritt ihres Kindes über eure Schule informieren wollen, muss nicht jedem Elternteil einzeln alles Wichtige erklärt werden, sondern man kann einfach auf die Webseite verweisen!

Müssen wir IT-Kenntnisse mitbringen, um eine gute Schulwebseite auf die Beine zu stellen?

Bei der Nutzung des Homepage-Baukastens benötigst du keinerlei Vorwissen: Wir haben ihn so gestaltet, dass er ohne Kenntnisse verständlich und nutzbar ist. Die Seite selbst ist mit wenigen Klicks erstellt. Die Extras sind ebenfalls mit wenigen Klicks de- und aktiviert. Auch das Design und die Inhalte der Seite lassen sich sehr einfach anpassen. Sollten dennoch Probleme oder Fragen entstehen, kannst du natürlich jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen!

Zurück zur Übersicht