Mit dem Homepage Baukasten zur perfekten Autorenwebsite

aus der Kategorie "Tipps für Selbstständige"
Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Lesedauer: 12 min

frau-schreibt-buch

Das erwartet dich in diesem Artikel

1. Einleitendes

2. Fragen die du dir zu Beginn stellen solltest

2.1. Welchen Schwerpunkt möchtest du setzen?

2.2. Welcher ist der passende Domain-Name?

2.3. Welche Zielgruppe möchtest du ansprechen?

3. Die richtige Struktur für deine Website

3.1. Deine Startseite

3.2. Vorstellung deiner Person

3.3. Vorstellung deiner Bücher bzw. Buchreihen

3.4. Wichtige Termine und Veranstaltungen

3.5. Kontaktdaten

3.6. Impressum und Datenschutzerklärung

4. Tipps und Tricks für deine Autorenwebsite

 

1. Einleitendes

Der erste Schritt ist getan - nach unzähligen Stunden, in denen du Protagonisten erschaffen, Handlungsstränge entworfen und Schreibblockaden überwunden hast, liegt endlich dein fertiges Manuskript vor dir. Vielleicht hast du sogar schon einen Verlag an deiner Seite, der dich bei der Veröffentlichung unterstützt oder du versuchst dich im Self-Publishing. Egal welchen Weg du gehst, heutzutage ist eine gelungene Online-Präsenz wichtiger denn je. Allein aus diesem Grund ist es ratsam über deine eigene Autorenwebsite nachzudenken.

Mithilfe deiner eigenen Autorenwebsite, kannst du sicherstellen, dass es einen grundlegenden Ort gibt, an dem alle wichtigen Informationen zu dir, deinen Büchern und eventuellen Veranstaltungen in gebündelter Form zur Verfügung stehen. Sowohl deine Leser als auch potenzielle Interessenten finden damit eine geeignete Anlaufstelle und du kannst deine Website als Basis für deine Karriere als Autor(in) nutzen. 

Denk dran!

Deine Website ist deine virtuelle Visitenkarte und somit dein persönliches Aushängeschild. Achte daher genau darauf, wie du dich präsentieren möchtest und inwiefern es deiner Karriere als Schriftsteller(in) weiterhilft. 

Direkt vorab: Du musst zum Erstellen deiner eigenen Website kein Profi im Programmieren sein. In den meisten Fällen genügt das kostengünstige Angebot eines Homepage-Baukastens, um einen ansprechenden Webauftritt zu gestalten. Darüber hinaus stehen dir hier zahlreiche Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Website zur Verfügung. 

Falls du also erst mal allgemeine Informationen zur Erstellung einer gelungenen Website suchst, haben wir hier einige Tipps für dich zusammengestellt: Eigene Website erstellen - der Anfänger Guide. Ansonsten findest du hier einen Guide, der sich explizit mit der Erstellung deiner eigenen Autorenwebsite befasst.

2. Fragen die du dir zu Beginn stellen solltest

Auch wenn nicht viel Aufwand nötig ist um deine eigene Autorenwebsite zu erstellen, gibt es ein paar Dinge, die du dir vorab überlegen musst. Schließlich soll deine virtuelle Visitenkarte möglichst genau zu dem passen, was du nach außen tragen möchtest und eventuell sogar deine Bekanntheit steigern.

2.1. Welchen Schwerpunkt möchtest du setzen?

Noch bevor du einen Namen für deine Autorenwebsite fest legst, solltest du darüber nachdenken, welchen Schwerpunkt deine Website haben wird. Schließlich hast du als Autor(in) die Wahl, ob du dich persönlich oder hauptsächlich deine Bücher vermarkten möchtest. Dabei gibt es kein Richtig oder Falsch, da es immer von deiner individuellen Situation abhängt, was sich besser eignet. 

Schreibst du beispielsweise unter einem Pseudonym, weil du es bevorzugst anonym zu bleiben, macht es wenig Sinn deine Website komplett auf dich als Person auszurichten. In diesem Fall kannst du jedoch einen Webauftritt zu einer von dir geschriebenen Buchreihe erstellen. Dadurch hast du die Möglichkeit die dazugehörigen Bücher sowie ihre Protagonisten vor zu stellen und spannende Hintergrundinformationen mit deinen Lesern teilen. 

Andererseits wird Authentizität im Rahmen der Selbstvermarktung heute groß geschrieben. Betreibst du beispielsweise parallel einen Social Media Account, auf dem du es deinen Lesern ermöglichst dich in deinem Alltag zu begleiten, wirst du sehr wahrscheinlich von einer Autorenwebsite, die sich auf dich als Person fokussiert, profitieren. Um deine Social Media Follower auf deine Website zu locken, kannst du diese in deinem jeweiligen Profil verlinken und andersherum. Allgemein leisten sinnvolle Verlinkungen einen wichtigen Beitrag zur Suchmaschinenoptimierung deines Webauftritts.

2.2. Welcher ist der passende Domain-Name?

Nachdem du festgelegt hast, worauf du dich auf deiner Autorenwebsite fokussieren möchtest, ist es an der Zeit dir einen passenden Domain-Namen zu überlegen. Dieser lässt sich ab einem gewissen Bekanntheitsgrad schwer abändern und hat zudem bedeutenden Einfluss darauf, inwieweit deine Website in den Suchmaschinenergebnissen von beispielsweise Google erscheint. Sei dir dabei bewusst, dass du etwas wählen solltest, was dauerhaft zu dir und deiner Website passt. Als kleine Hilfestellung kannst du die folgenden Fragen für dich beantworten, während du über deinen künftigen Domain-Namen nachdenkst. Auf diese Weise kommen erfahrungsgemäß die besten Ideen zustande. 

Fragen für die Namensfindung:

  • Was ist der Schwerpunkt deiner Website?
  • Veröffentlichst du deine Bücher unter deinem richtigen Namen oder einem Pseudonym?
  • Hat der Name einen Wiedererkennungswert?
  • Gibt es bereits einen bekannten Autor oder eine bekannte Autorin mit diesem Namen?
  • Verletzt der Name irgendwelche Markenrechte?

2.3. Welche Zielgruppe möchtest du ansprechen?

Grundsätzlich sollte deine Autorenwebsite sowohl dir als auch deinen Besuchern gefallen. Im Allgemeinen wird die Website eines Schriftstellers bzw. einer Schriftstellerin hauptsächlich von Lesern sowie Interessenten der eigenen Bücher besucht. Aber auch potenzielle geschäftliche Kontakte werden zumeist dort nach Informationen suchen. Achte daher unbedingt darauf, dass Aufbau und Inhalt deiner Online-Präsenz die richtige Zielgruppe ansprechen. Um hier immer auf dem aktuellsten Stand zu sein, empfiehlt es sich, wenn du dich regelmäßig informierst, welche Themen und Ereignisse deine Zielgruppe gerade beschäftigen und wie du diese am besten in deine Autorenwebsite integrieren kannst. Hierfür kann es hilfreich sein, wenn du mit deinen Lesern kommunizierst und ihnen genügend Möglichkeiten bietest, dir wertvolles Feedback zu geben. Dies kannst du beispielsweise mit einem Kontaktformular auf deiner Website oder einem Aufruf auf Social Media erreichen. Letzteres eignet sich zudem besonders gut zum Kennenlernen deiner Zielgruppe. Schließlich bieten dir Buchrezensionen ebenfalls die Möglichkeit dir einen Einblick in die Gedankenwelt deiner Leser zu verschaffen. Sind diese positiv formuliert, solltest du dir überlegen sie in deiner Website einzufügen. 

3. Die richtige Struktur für deine Autorenwebsite

Den Besuchern deiner Website ist es wichtig die gewünschten Informationen schön aufbereitet und strukturiert vorzufinden. Hat eines deiner Bücher dem Leser besonders gut gefallen, ist dieser möglicherweise neugierig welche weiteren Veröffentlichungen von dir existieren. Oder jemand, wie beispielsweise ein Verlag oder Messeveranstalter, möchte zukünftig mit dir zusammenarbeiten und sucht in diesem Zusammenhang nach deinen Kontaktdaten. 

Du solltest daher dafür sorgen, dass deine Website einer sinnvollen und übersichtlichen Gliederung folgt, wodurch die wichtigsten Informationen leicht gefunden werden können. Als kleine Hilfestellung haben wir im folgenden ein paar Anregungen zur Struktur deiner Autorenwebsite für dich:

Wenn du entscheidest dich selbst zu vermarkten, empfiehlt es sich folgende Gliederungspunkte zu nutzen:

  • Ansprechende und übersichtliche Startseite
  • Vorstellung deiner Person 
  • deine bisher veröffentlichten Bücher
  • (gegebenenfalls) Bücher an denen du gerade arbeitest
  • (eventuelle) wichtige Termine und Veranstaltungen
  • Kontaktdaten
  • Impressum und Datenschutzerklärung

Wenn es um deine Bücher oder eine spezielle Buchreihe geht, kannst du deine Website wie folgt gliedern:

  • Ansprechende und übersichtliche Startseite
  • Vorstellung deiner Bücher bzw. deiner Buchreihe
  • (gegebenenfalls) geplante Bücher
  • (optional) Vorstellung deiner Person
  • (eventuelle) wichtige Termine und Veranstaltungen
  • Kontaktdaten
  • Impressum und Datenschutzerklärung

buecherstapel

Aber mach dir keine Sorgen! Auch wenn es zu Beginn nach viel klingt, wirst du mit der Zeit ein Gefühl dafür kriegen, wie du deine Website optimal strukturierst. Eine erste Hilfestellung zu der benutzerfreundlichen Darstellung der genannten Punkte findest du in den folgenden Punkten.

3.1. Deine Startseite

Egal ob du deine Autorenwebsite zur Selbstvermarktung nutzt oder den Schwerpunkt auf deine Bücher legen möchtest, eine ansprechend gestaltete Startseite ist ein Muss!

Denn diese ist für den Nutzer im Normalfall der Ausgangspunkt für einen Besuch auf deiner Website - und man sagt ja nicht umsonst: Der erste Eindruck zählt!

Zunächst sollte die Startseite es deinem Website-Besucher erleichtern sich einen groben Überblick zu verschaffen. Um dies zu erreichen, müssen die folgenden Aspekte schnell erkennbar sein.

Folgende Aspekte sollten direkt erkennbar sein:

  • Wovon handelt die Website?
  • Welche Informationen kann ich hier erhalten?
  • Wo befindet sich die Navigation?

Darüber hinaus ist es wichtig, dass deine Startseite einen optisch ansprechenden Eindruck vermittelt. Wenn deine Homepage beispielsweise überladen und unübersichtlich wirkt, könnte das deinen Website-Besucher abschrecken. Als kleine Hilfestellung bieten wir dir hierfür verschiedene stimmige Vorlagen, aus denen du die für dich Passende auswählen kannst. Individuelle Bestandteile, wie eigene Fotos oder Farben, kannst du natürlich deinem Geschmack entsprechend personalisieren und anpassen. 

3.2. Vorstellung deiner Person

deine Geschichte Schreibmaschine

Dieser Punkt ist vor allem dann wichtig, wenn du dich dafür entscheidest, dich mithilfe deiner Autorenwebsite selbst zu vermarkten. Hier lernt der neugierige Besucher die Person hinter dem Autorennamen kennen und bekommt eine Vorstellung davon wer du bist. 

Bevor du dich um die Erstellung dieser Unterseite kümmerst, ist es von großer Bedeutung, dass du dir genau überlegst, wie du wahrgenommen werden möchtest. Ist es dir wichtig authentisch und nahbar für deine Leser zu sein, sodass sie sich mit dir identifizieren können? Oder genießt du es die geheimnisvolle Person hinter den Büchern zu sein? Je nachdem welchen Weg du hierbei gehen möchtest, kann diese Unterseite verschiedene Formen annehmen. 

Wenn du beispielsweise das Ziel verfolgst dich als Person zu vermarkten, könntest du ein paar spannende Charaktereigenschaften oder witzige Anekdoten über dich erzählen. Auf diese Weise gibst du deinen Lesern die Chance dich besser kennen zu lernen und dir auf Augenhöhe zu begegnen. Bei vielen Lesern sammelst du damit Sympathiepunkte, die es dir ermöglichen eine gewisse Nähe zu ihnen aufzubauen und deine Beliebtheit zu steigern. 

Für den Fall, dass du (weitestgehend) anonym bleiben möchtest, kannst du dir etwas originelles für deine Leser überlegen. Eine beispielhafte Idee wäre es alle zwei Wochen einen unverfänglichen Fakt zu deiner Person veröffentlichen, ohne zu viel zu verraten. Dadurch bleiben deine Leser neugierig und besuchen deinen Webauftritt möglicherweise sogar häufiger, um nachzusehen, was es Neues über dich zu erfahren gibt.

3.3. Vorstellung deiner Bücher bzw. Buchreihen

Ob Sachbücher, Romane oder Ratgeber - auf deiner Autorenwebsite dürfen natürlich auch deine Veröffentlichungen nicht fehlen. Wie viele Inhalte du hierzu tatsächlich einbringst, hängt davon ab, welchen Schwerpunkt du für deinen Webauftritt gelegt hast. Komplett darauf verzichten solltest du als Schriftsteller(in) aber auf keinen Fall!

Natürlich sind Informationen zu deinen Büchern von größerer Bedeutung, wenn du dich auf deiner Website auf eine bestimmte Buchreihe fokussierst. In diesem Fall könntest du das Layout und die Inhalte spezifisch auf die Themen dieser Bücher anpassen, sodass der Website-Besucher direkt in die Buchwelt eintaucht. Hierbei können thematisch passende Texte, Bilder und Hintergrundgeschichten hilfreich sein, um ein stimmiges Gesamtbild zu ergeben. Darüber hinaus ist es sinnvoll Rezensionen einzubinden, um den Besuchern deiner Autorenwebsite zu signalisieren, wie die Bücher deinen Lesern gefallen haben und welche Aspekte ausschlaggebend für ihre Meinung waren.

Darüber hinaus kannst du diese Unterseiten auch dafür nutzen von deinem Schreibprozess zu berichten. Wie kamen dir die Ideen zu der Geschichte? In welchen Situationen hast du daran geschrieben und wie lange hat es von der Idee bis zum fertigen Manuskript gedauert? Gibt es vielleicht irgendwelche Dinge, ohne die du nichts zu Papier bringst? Zum Beispiel eine bestimmte Musikrichtung im Hintergrund oder ein Snack, der immer neben dir stehen muss? Egal was du zu erzählen hast, sei ruhig kreativ!

Du musst dich hierbei aber nicht nur auf deine bisherigen Veröffentlichungen beschränken, sondern kannst zusätzlich ein paar exklusive Informationen zu kommenden Büchern teilen und damit schon vorab die Neugier deiner Leser wecken. 

schriftsteller arbeitsplatz

3.4. Wichtige Termine und Veranstaltungen

Sind bereits Termine zu kommenden Lesungen oder Signierstunden bekannt? Planst du demnächst auf einer Veranstaltung präsent zu sein, wie beispielsweise einer großen Buchmesse? 

All diese Informationen eignen sich perfekt dafür ohne große Umstände auf deiner Autorenwebsite geteilt zu werden. Auf diese Weise wissen deine Leser genau darüber Bescheid, wann sie die Möglichkeit haben dich zu treffen oder an einer deiner Lesungen teilzunehmen. Dasselbe gilt natürlich auch für (potenzielle) geschäftliche Kontakte.

schreibfeder

3.5. Kontaktdaten

Mit großer Wahrscheinlichkeit sind einige der Besucher auf deine Website gestoßen, als sie auf der Suche nach deinen Kontaktdaten waren. Um ihnen das Auffinden der gewünschten Informationen zu erleichtern, sollten diese einfach zu finden und mit möglichst wenigen Klicks erreichbar sein. Oft ist es sinnvoll, ein Kontaktformular zu verwenden, um die Kontaktaufnahme zu vereinfachen. Zusätzlich bietet ein solches Formular den Vorteil, dass die kontaktsuchende Person einige erforderliche Felder ausfüllen muss, um dir zu schreiben. Auf diese Weise hast du die Möglichkeit ein Stück weit zu steuern, welche Daten du von deinem Gegenüber haben möchtest. Unabhängig von der Art der Kontaktmöglichkeit, erreichen dich auf diesem Weg beispielsweise Kooperationsanfragen oder auch Anregungen und wertvolles Feedback von deinen Lesern.

3.6. Impressum und Datenschutzerklärung

In Deutschland bist du dazu verpflichtet ein Impressum aufzuführen, sobald du nicht mehr ausschließlich private Zwecke verfolgst. Das gilt schon dann, wenn du dich auf deiner Website als Autor(in) präsentierst. Bei Verstoß erwarten dich hohe Strafzahlungen. Achte daher unbedingt darauf, ein rechtlich gültiges Impressum in deine Website zu integrieren.

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz hat hierzu einen Leitfaden veröffentlicht (Impressumspflicht). 

Zudem steht dir im Internet eine große Auswahl an Impressumsgeneratoren zur Verfügung, auf die du zurückgreifen kannst. 

Damit dein Impressum rechtlich gültig ist, muss es folgende Informationen enthalten:

  • dein Name
  • deine Anschrift
  • deine Kontaktdaten

Wenn dir allerdings deine Anonymität wichtig ist, kann die Pflichtangabe deines Namens und deiner Anschrift zum Problem für dich werden. In solchen Fällen geben Schriftsteller und Schriftstellerinnen häufig ihren Verlag oder Literaturagenten im Impressum an. Das funktioniert aber nur, wenn du diese vorher zu deinen Zustellungsbevollmächtigten erklärt hast. 

Beachte bitte, dass dieser Artikel dir nur als Hilfestellung dienen soll. Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest du dich in jedem Fall ausreichend zu dieser Thematik informieren!  

Aufgrund der sich aus der DSGVO ergebenden Informationspflicht, muss auf deiner Autorenwebsite zusätzlich eine Datenschutzerklärung zu finden sein. Auch hier findest du im Internet Datenschutz-Generatoren, die dir den entsprechenden Text liefern können. 

4. Tipps und Tricks für deine Autorenwebsite

Nutze Bilder!

leuchtendes-buch

So gut wie niemand liest auf einer Website gerne seitenlange Fließtexte. Auch wenn man in den meisten Romanen, es sei denn es handelt sich um illustrierte Ausgaben oder Kinderbücher, keine Bilder vorfindet, solltest du auf deiner Website darauf verzichten. Wähle also eine angenehme Schriftart in ausreichender Größe und lockere deinen Text mithilfe von Bildern und Fotos auf. Gibt es vielleicht Zeichnungen zu deinen Romanfiguren oder verfügst du über schöne Landschaftsaufnahmen, die dazu passen? Sowas kannst du super in deine Autorenwebsite integrieren!

Leseproben

Deine Autorenwebsite muss nicht nur der Informationsbeschaffung dienen, sondern kann deinen Lesern auch einen echten Mehrwert bieten. Um einen Vorgeschmack auf deine Bücher zu geben, kannst du beispielsweise Leseproben zur Verfügung stellen. Damit kann sich dein Website-Besucher schon mal ein Bild von deinem Schreibstil oder der Geschichte deines neuesten Romans machen, was möglicherweise zum Kauf animiert. Und schon hast du ohne viel Aufwand ein paar Leser mehr.

Nutze Videos!

Du hast kürzlich eine Lesung gegeben, welche, zumindest teilweise, in einem Video festgehalten wurde? Oder es gibt ein Interview, in dem du einige spannende Fakten über dich oder deine Bücher verraten hast? Dann mach deinen Lesern doch eine Freude und stell ihnen diese Informationen direkt auf deiner Website zur Verfügung!

Im folgenden Tutorial zeigen wir dir kurz und knapp, wie du Videos in deine Autorenwebsite einbauen kannst:

 

Zusatzinformationen zu deinen Geschichten

Als Schriftsteller(in) weißt du: Häufig steckt hinter einer Geschichte viel mehr, als im Buch zu finden ist. Warum sollten diese Informationen auf irgendwelchen Zettelchen oder in verborgenen Dateiordnern in Vergessenheit geraten, wenn du sie doch einfach mit deinen Lesern teilen könntest?

Du hast beispielsweise die Möglichkeit Steckbriefe deiner Protagonisten zusammen zu stellen, in die du zusätzliche Details mit einfließen lässt, oder aber du erstellst eine eigene Unterseite mit interessanten Zusatzinformationen - deiner Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt!

Einfach loslegen!

Wenn du noch unsicher bist, ob du es dir zutraust deine eigene Autorenwebsite zu erstellen, ist unser Rat an dich: Einfach loslegen!

Hier verhält es sich wie beim Schreiben eines Buchs - der Anfang kann schwer sein, aber sobald man diesen Punkt überwunden hat, läuft es wie von allein.

FAQ

Kann ich meine Autorenwebsite auf Homepage-Baukasten.de sofort nutzen?

Ja, sobald du dich mit deiner Website-Domain auf Homepage-Baukasten.de registriert hast, wirst du automatisch in die Bearbeitungsoberfläche weitergeleitet. Dort kannst du aus einer großen Auswahl das passende Design für deine Autorenwebsite auswählen und direkt loslegen.

Welche Vorkenntnisse brauche ich, um meine Autorenwebsite für Homepage-Baukasten.de zu erstellen?

Um bei Homepage-Baukasten.de deine eigene Autorenwebsite zu erstellen, benötigst du keine speziellen Programmierkenntnisse. Natürlich ist es hilfreich, wenn du dich etwas darin auskennst, da du deine Website dann noch stärker personalisieren kannst. Aber auch ohne dieses Wissen, ist es bei Homepage-Baukasten.de kinderleicht deinen Webauftritt zu gestalten und mit interessanten Inhalten für deine Leser zu füllen.

Kann ich bei Homepage-Baukasten.de einen deutschen Kundensupport kontaktieren?

Ja, im Fall von offenen Fragen oder Problemen, bieten wir dir einen Support-Service, den du jederzeit über Chat, E-Mail oder Telefon kontaktieren kannst.

Zurück zur Übersicht