Suche im Forum:
Suchen


« Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen »  
Autor Nachricht
Beitrag16.04.2011 um 07:18 (UTC)    
Titel: Jingles fürs Radio

Hi,

hätte eine Frage, und zwar, weiß jemand wie man Jingles fürs Radio macht?
Mit welchem Programm und so?
Beitrag16.04.2011 um 08:12 (UTC)    
Titel:

Moin

Marc sei mir nicht böse, aber warum benutz du nicht einfach Google.
Hier im HPBK gibt es doch verdammt wenig Webradios und von den paar werden noch nicht mal alle einen eigenen Jingle haben.

Schau mal hier, hab bei Google nur Jingle erstellen eingegeben:

http://www.google.de/search?q=jingle+erstellen&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a

Der erste Beitrag dürfte dir schon weiterhelfen und etwas weiter unten, gibt es Videotutorials.

Zitat:
Du benötigst:

1. Ein Audioschnittprogramm (kostenlos: Audacity, kostenpflichtig: Adobe Audition, Magix Music Maker (für Privatanwender) und viele mehr)
2. Ein handelsübliches Mikrofon, sollte nicht zu billig sein, muss aber nicht zu teuer sind, für Privatanwender sind 10-50¤ sicher in Ordnung
3. Einen aufnahmefähige PC-Soundkarte
4. Erfahrung! Du kannst "Producing" nicht von heute auf morgen erlernen, das dauert Jahre
5. Wie ein guter Jingle aufgebaut ist, erfährst du aus dem Thema einige Zeilen unter deinem; oder einer Produktionsfirma, die Demos bereitstellt (JamXMusic, Fosterkent, GrooveAddicts, Soundquadrat u. ganz v. m.) sowie http://www.radioszene.de > Jingles

Ein Jingle kann z.B. schon sein "Hier ist Radio XYZ- der beste Mix." (sehr typisch übrigens, aber das nur nebenbei ;]) Um den zu produzieren gehst du folgendermaßen vor:

1. Schnitt-/Aufnahmesoftware deines Vertrauens öffnen
2. Mikrofonstecker in die rote Buchse deiner Soundkarte stecken
3. Auf Aufnahme klicken (evtl. noch die Soundquelle wählen, in diesem Fall Mikro) und "Hier ist Radio XYZ- der beste Mix." sprechen, laut und deutlich, Mund schön weit aufmachen, aber nicht übertreiben
4. Nach Wunsch mit Musikbetten (so nennen wir das) unterlegen oder mit Effekten spielen, aber nicht übertreiben, weniger ist mehr.
5. Auf Sounddatei speichern gehen, speichern und anhören

FERTIG!

______________
Bitte keine Werbung per PN



Zuletzt bearbeitet von die-lustigen-vom-niederrhein am 16.04.2011, 09:14, insgesamt einmal bearbeitet
Beitrag16.04.2011 um 08:22 (UTC)    
Titel:

die-lustigen-vom-niederrhein hat Folgendes geschrieben:
Moin

Marc sei mir nicht böse, aber warum benutz du nicht einfach Google.
Hier im HPBK gibt es doch verdammt wenig Webradios und von den paar werden noch nicht mal alle einen eigenen Jingle haben.

Schau mal hier, hab bei Google nur Jingle erstellen eingegeben:

http://www.google.de/search?q=jingle+erstellen&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a

Der erste Beitrag dürfte dir schon weiterhelfen und etwas weiter unten, gibt es Videotutorials.

Zitat:
Du benötigst:

1. Ein Audioschnittprogramm (kostenlos: Audacity, kostenpflichtig: Adobe Audition, Magix Music Maker (für Privatanwender) und viele mehr)
2. Ein handelsübliches Mikrofon, sollte nicht zu billig sein, muss aber nicht zu teuer sind, für Privatanwender sind 10-50¤ sicher in Ordnung
3. Einen aufnahmefähige PC-Soundkarte
4. Erfahrung! Du kannst "Producing" nicht von heute auf morgen erlernen, das dauert Jahre
5. Wie ein guter Jingle aufgebaut ist, erfährst du aus dem Thema einige Zeilen unter deinem; oder einer Produktionsfirma, die Demos bereitstellt (JamXMusic, Fosterkent, GrooveAddicts, Soundquadrat u. ganz v. m.) sowie http://www.radioszene.de > Jingles

Ein Jingle kann z.B. schon sein "Hier ist Radio XYZ- der beste Mix." (sehr typisch übrigens, aber das nur nebenbei ;]) Um den zu produzieren gehst du folgendermaßen vor:

1. Schnitt-/Aufnahmesoftware deines Vertrauens öffnen
2. Mikrofonstecker in die rote Buchse deiner Soundkarte stecken
3. Auf Aufnahme klicken (evtl. noch die Soundquelle wählen, in diesem Fall Mikro) und "Hier ist Radio XYZ- der beste Mix." sprechen, laut und deutlich, Mund schön weit aufmachen, aber nicht übertreiben
4. Nach Wunsch mit Musikbetten (so nennen wir das) unterlegen oder mit Effekten spielen, aber nicht übertreiben, weniger ist mehr.
5. Auf Sounddatei speichern gehen, speichern und anhören

FERTIG!


Ok., danke ich bin dir nicht böse! Ich hatte schon bei google gesucht, aber nichts gescheites gefunden!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de