Suche im Forum:
Suchen


« Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen »  
Autor Nachricht
Beitrag16.09.2013 um 20:25 (UTC)    
Titel: Vorsicht Malware! statt www.langhaar-zwergteckelrueden.de.tl

Ich habe ein Problem mit meinem stats4free-counter seit heute mittag!
Auch von anderen PCs ist die Homepage nicht einsehbar!
Traue mich nicht auf die Seiten meiner HP, um diesen dort zu löschen oder ist das kein Problem , wenn ich über die Seitenbearbeitung hineingehe lösche?
Dazu muss ich sagen, ein allzu großer IT-Spezialist bin ich nicht!

Dieses Fenster öffnet sich:

Diese Website enthält Malware!
Google Chrome hat vorerst den Zugriff auf www.stats4free.de blockiert.
Selbst wenn der Besuch dieser Website bisher sicher war, besteht nun die Gefahr, dass Sie Ihren Computer mit Malware infizieren.
Malware ist Schadsoftware, die unter anderem zu Identitätsdiebstahl, finanziellen Verlusten und zum dauerhaften Löschen von Dateien führen kann. Weitere Informationen
Zurück Erweitert
Malware-Erkennung verbessern, indem zusätzliche Daten an Google gesendet werden, wenn ich auf Warnungen wie diese stoße. Datenschutzbestimmungen

Was soll ich tun?

Sibylle
Beitrag17.09.2013 um 04:59 (UTC)    
Titel:

Heyho Sibylle,
das Editieren deiner Seite sehe ich als sehr geringen Problem an. Auf den Baukastenseiten werden deine Scripte und Inhalte nicht augeführt. Ein Beispiel dafür: Youtube Videos werden im Editor nicht angezeigt. Warum? Das stellt ein Sicherheitsrisiko dar.

Du solltest dich nur etwas beeilen, dass das zügig wieder von der Seite verschwindet, da es sonst sein kann, dass Google deine Webseite mit auf den schwarzen Index stellt.

Beste Grüße,
Mats
Beitrag17.09.2013 um 06:24 (UTC)    
Titel:

Danke für Deine Antwort!!

Wie ich schon schrieb, habe ich nicht viel Ahnung von den Grundlagen der IT-Branche , habe nur meine HP geführt und nichts Außergewöhnliches im Sinne gehabt.

Ich habe alle Counter von stats4free gelöscht, reicht das für Goggle (bzw.deren schwarzen Index). Es wäre ärgerlich, wenn ich alle Arbeit umsonst in meine HP gesteckt hätte!

Und bitte ganz schlicht die Erklärungen, ich mag auf anderen Gebieten bewandert sein, hier bin ich ziemlich unerfahren, was die Begrifflichkeiten angeht!

Vielen Dank Sibylle
Beitrag17.09.2013 um 06:27 (UTC)    
Titel:

Nein, keine Sorge. Wenn du keine Maleware auf deiner Webseite hast, kommst du auch ganz schnell wieder runter (falls du überhaupt drauf warst Wink ).

Beste Grüße,
Mats
Beitrag17.09.2013 um 06:34 (UTC)    
Titel:

Danke für die Beratung, ich bin wirklich frei von Malware! !

Kannst Du mir vielleicht einen ähnlich guten, denn das war er wirklich (für mich) - und über Jahre, Counter empfehlen?

Auch mit ca.-Anzeige der Wohnorte etc.

Sibylle
Beitrag17.09.2013 um 07:22 (UTC)    
Titel:

Google Analytics ist das non+ultra Tool Smile!

Beste Grüße,
Mats
Beitrag17.09.2013 um 08:48 (UTC)    
Titel:

matsk hat Folgendes geschrieben:
Google Analytics ist das non+ultra Tool Smile!

Achtung persönliche Meinung:
Ich frage mich, wie man in Zeiten von PRISM, Tempora und Co tatsächlich noch empfehlen kann, Code von Google in die eigene Homepage einzubauen. Shocked

Was ist das Problem?
Google Analytics ist auf sehr vielen Webseiten eingebunden, sodass es für Google nicht nur möglich ist, die Besucheraktivität auf einer Seite zu beobachten, sondern die Besucher über mehrere Webseiten hinweg zu verfolgen. Non+ultra in Sachen Funktionsumfang mag sein, aber in Sachen Datenschutz und Privatsphäre ist das eher ein Super-Gau. Google Analytics ist kostenfrei, da du den Dienst mit den Daten deiner Besucher bezahlst.

Zudem ist die Rechtslage weiterhin ungeklärt, da einem Besucher hier kein Opt-Out angeboten werden kann und die IP-Adresse (und somit personenbezogene Daten) in die USA übertragen werden. Wenn man dennoch meint, Google Analytics in seine Webseite einbinden zu müssen, dann sollte man seine Besucher aber wenigstens in einer entsprechende Datenschutzerklärung darüber informieren. (Klick mich)

Mögliche Lösungen?
Wenn man auf einen externen Counter zurückgreifen möchte, weil einem das Counter-Extra des Bauakstens nicht genügt, dann sollte man meiner Meinung nach darauf achten, einen in Deutschland betriebenen Dienst zu nutzen. (Das deutsche Datenschutzgesetz ist strenger als in vielen anderen Ländern.) Ich finde, dass man das der Privatsphäre seiner Besucher schuldig ist. Wink
Welchem deutschen Dienst man dabei die Besucherdaten anvertrauen möchte ist jedem selbst überlassen, aber auch hier - so wie immer, wenn die Daten (IP & Co) durch eingebundene Codes an Dritte weitergeleitet werden - sollte/muss der Besucher darüber in einer Datenschutzerklärung informiert werden.

Ich persönlich bin großer Fan von Piwik, was eine sehr gute Google Analytics Alternative darstellt. Es ist ein Tool, dass man neben seiner Webseite betreibt und die Daten somit selbst speichert, anstatt sie an Dritte weiterzugeben. Jedoch kann man das hier im Baukasten nicht direkt betreiben (benötigt PHP und Datenbanken) und muss sich somit nach einem (meist kostenpflichtigen) Piwik-Hosting umsehen.

Ich selbst nutze Piwik auf allen meinen Webseiten, Like-Buttons und dergleichen vermeide ich soweit möglich.
______________
Mit mir chatten? Besuche uns auf CookieChat.de (keine Anmeldung nötig, einfach einen Spitznamen einegeben)


Zuletzt bearbeitet von freefunstuff am 17.09.2013, 10:00, insgesamt 4-mal bearbeitet
Beitrag17.09.2013 um 10:30 (UTC)    
Titel: Falschmeldung von Goggle.....

Ich wollte doch noch mitteilen, dass ich vom stats4free-support diese Mitteilung erhalten habe.!

Hallo,
Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass google die Falschmeldung
wieder rausgenommen hat.
Siehe
http://www.google.com/safebrowsing/diagnostic?site=http://www.stats4free.de/
&hl=de
https://www.stopbadware.org/clearinghouse/search?url=http://stats4free.de/

Mit freundlichen Grüßen
Stats4free Support Team

www.stats4free.de

Ich hoffe, dass ich diesen Counter jetzt wieder komplikatioslos nutzen kann.

Gruß Sibylle
Beitrag17.09.2013 um 12:53 (UTC)    
Titel:

freefunstuff hat Folgendes geschrieben:
matsk hat Folgendes geschrieben:
Google Analytics ist das non+ultra Tool Smile!

Achtung persönliche Meinung:
Ich frage mich, wie man in Zeiten von PRISM, Tempora und Co tatsächlich noch empfehlen kann, Code von Google in die eigene Homepage einzubauen. Shocked

Was ist das Problem?
Google Analytics ist auf sehr vielen Webseiten eingebunden, sodass es für Google nicht nur möglich ist, die Besucheraktivität auf einer Seite zu beobachten, sondern die Besucher über mehrere Webseiten hinweg zu verfolgen. Non+ultra in Sachen Funktionsumfang mag sein, aber in Sachen Datenschutz und Privatsphäre ist das eher ein Super-Gau. Google Analytics ist kostenfrei, da du den Dienst mit den Daten deiner Besucher bezahlst.

Zudem ist die Rechtslage weiterhin ungeklärt, da einem Besucher hier kein Opt-Out angeboten werden kann und die IP-Adresse (und somit personenbezogene Daten) in die USA übertragen werden. Wenn man dennoch meint, Google Analytics in seine Webseite einbinden zu müssen, dann sollte man seine Besucher aber wenigstens in einer entsprechende Datenschutzerklärung darüber informieren. (Klick mich)

Mögliche Lösungen?
Wenn man auf einen externen Counter zurückgreifen möchte, weil einem das Counter-Extra des Bauakstens nicht genügt, dann sollte man meiner Meinung nach darauf achten, einen in Deutschland betriebenen Dienst zu nutzen. (Das deutsche Datenschutzgesetz ist strenger als in vielen anderen Ländern.) Ich finde, dass man das der Privatsphäre seiner Besucher schuldig ist. Wink
Welchem deutschen Dienst man dabei die Besucherdaten anvertrauen möchte ist jedem selbst überlassen, aber auch hier - so wie immer, wenn die Daten (IP & Co) durch eingebundene Codes an Dritte weitergeleitet werden - sollte/muss der Besucher darüber in einer Datenschutzerklärung informiert werden.

Ich persönlich bin großer Fan von Piwik, was eine sehr gute Google Analytics Alternative darstellt. Es ist ein Tool, dass man neben seiner Webseite betreibt und die Daten somit selbst speichert, anstatt sie an Dritte weiterzugeben. Jedoch kann man das hier im Baukasten nicht direkt betreiben (benötigt PHP und Datenbanken) und muss sich somit nach einem (meist kostenpflichtigen) Piwik-Hosting umsehen.

Ich selbst nutze Piwik auf allen meinen Webseiten, Like-Buttons und dergleichen vermeide ich soweit möglich.


Hallo freefunstuff,
wie wir durch die Enthüllungen durch den Herrn Snowden mitbekommen haben, wurde der Traffic auch in Deutschland mit aufgezeichnet. Von daher hat es zumindest in der Vergangenheit kein Unterschied gemacht, in welchem Land sich die Anbieter befanden und das obwohl in Deutschland strengere Datenschutzbestimmungen existieren. Die Auskunft auf seiner Webseite ist rechtlich natürlich Pflicht ,nicht nur bei Google Analytics, sondern bei allen Counterdiensten, welche Personen bezogene Daten erfassen. Vom Funktionumfang ist alleringe meiner Meinung nach, Google Analytics einfach das mächtigste Tool, welches ich kenne.

Der Datenschutz Gedanke ist natürlich aber berechtigt, von daher ist es ratsam (und da stimme ich dem freefunstuff zu), einen Dienst zu wählen, der in Deutschland den Unternehemenssitz hat und somit auch nach deutsches Recht handeln muss/darf.

Beste Grüße,
Mats


Edit: Ich betrachte das Thema einmal als erledigt Smile


Zuletzt bearbeitet von matsk am 17.09.2013, 13:55, insgesamt einmal bearbeitet
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de