Suche im Forum:
Suchen


« Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen »  
Autor Nachricht
Beitrag29.04.2007 um 09:35 (UTC)    
Titel: Rechtliche Grundlagen?

Erstmal ein Hallo an alle Leser.
Ich Suche schon seit langen ein Forum, das sich um biologischer Bewirtschaftung dreht. Leider war diese ohne Erfolg. Das Fazit: Ich mache selber eines auf. Das Problem: Ich bin eine Null im umgang mit dem Computer. Doch irgendwie hat es dan doch geklappt und es scheint zu funktionieren.
Nur eine Frage habe ich: Wie sieht es rechtlich aus ? Kann man als Admin einfach Beiträge löschen ? Worauf mus ich achten, um nicht mit dem Gesetz in konflikt zu geraten ? Giebt es besondere Hinweise, die ich in das Forum schreiben muss ?
Vielen Dank schonmal für die Antworten.
PS: Mit dem Baukasten ist es wirklich leicht.


Zuletzt bearbeitet von bioforum am 13.06.2009, 18:37, insgesamt einmal bearbeitet
Beitrag29.04.2007 um 09:43 (UTC)    
Titel:

Hallo,
also das Löschen von Beiträgen ist erlaubt, zwar machst du dich nicht beliebt, wenn du jeden Beitrag löschst, aber rechtlich ist da nix zu bedenken.

Gefährliche Inhalte von Beiträgen musst du aber löschen, das ist dann wieder die Pflicht eines jeden Foren-Admins.

Du kannst für die Beiträge des Forums verantwortlich gemacht werden!
______________
Ende.
Beitrag29.04.2007 um 09:45 (UTC)    
Titel:

Du kannst nicht nur verantworlich dafür gemacht werden, du bist dafür verantwortlich. Du bist für alles was im Forum passiert verantwortlich, wenn jemand etwas sieht was nicht sein soll, dann kann er dich ohne Probleme anzeigen, weil du es nicht entfernst oder verhinderst.
______________
LG André

GMMTS.de
Beitrag29.04.2007 um 09:52 (UTC)    
Titel:

Da gibts aber noch Unterschiede, so genau ist das nicht.

Wenn man das Forum gelöscht hat und sich trotzdem einer einhackt.
Oder wenn die Moderatoren, die diese Aufgabe besitzen, den Admin zu vertreten, nicht ordnungsgerecht machen.

Das sind dann wieder Ausnahmen und dann werden die Admins meist nicht verklagt.
______________
Ende.
Beitrag29.04.2007 um 18:40 (UTC)    
Titel:

Vielen Dank an die Antwortgeber.
MfG
Bioforum
Beitrag12.06.2009 um 18:11 (UTC)    
Titel:

Wie schnell muss man reagieren, ich hatte so ein Problem, da habe ich lieber alles gelöscht. Es gab sachliche Diskusionen über unseren Vereinsvorstand. Dem Vorstand passte diese Kritik nicht. Die meinten, "Sowas dulden wir nicht". Wo ist da die Grenze? Jeder hat ja ein Recht auf freie Meinung.
Beitrag12.06.2009 um 21:07 (UTC)    
Titel:

hi,

ziemlich alt der Theared Wink
Du musst nicht 24h online sein - ich denke es reicht wenn solche Beiträge innerhalb von 1-2 Tagen verschwinden oder wenn dich jemand darauf anspricht.

Wenn dich jemand anspricht und du handelst nicht, kannst du verklagt werden.

Gruß,
Max
______________
http://blog.mamuehi.de
Beitrag12.06.2009 um 21:12 (UTC)    
Titel:

Ist ein sehr schwieriges Thema.

Jemand schreib Nazi Parolen in dein Forum und du und die
Moderatoren übersehen es.,dann bist du alleine dafür verantwortlich,
denn du bist der Admin !
Man muss dich nicht darauf aufmerksam machen.
Ist genauso wie Andy beschrieben hat.
______________

Das Forum ohne Zensur ,hier könnt ihr die Wahrheit lesen !
Beitrag13.06.2009 um 17:00 (UTC)    
Titel:

Zitat:

Ist ein sehr schwieriges Thema.

Jemand schreib Nazi Parolen in dein Forum und du und die
Moderatoren übersehen es.,dann bist du alleine dafür verantwortlich,
denn du bist der Admin !
Man muss dich nicht darauf aufmerksam machen.
Ist genauso wie Andy beschrieben hat.


Es ist ein sehr schwieriges Thema von daher ist deine Antwort viel zu unkonkret und unspezifisch und von daher zumindest in Teilen falsch. Als erstes muss eines Richtig gestellt werden: als Administrator musst du nicht der Beitreiber der Webseite sein, du kannst für deine Webseite bspw 10 Administratoren einsetzen, trotzdessen bleibst du weiterhin der Betreiber (Besitzer) der Seite, insofern ist der Begriff Admin(istratrator) an dieser Stelle und in dem von dir verwendeten Zusammenhang unpassend. Dann muss der Begriff "verklagen" spezifiziert werden, das Verklagen ist vom Urteil unabhängig das heißt du musst alleine durch das Verklagen nicht unbedingt verurteilt werden. Wenn jemand Naziparolen in deinem Forum veöffentlicht, und alles danach aussieht als hätte es keine Unterstüzung von dir gefunden ist in der Regel davon auszugehen dass duch straffrei bleibst. Anders sieht es bei Urheberrechtsverletzungen aus, bei Marionskochubuch bspw wurden empfindliche Summen an Schadenseratz gefordert, diese mussten dann auch von den Betreibern gezahlt werden. Etwas anderes ist die Plattform "Gulli" sie wurde lange Zeit auch in Deutschland (später dann Schweiz) betrieben und auf ihr wurden Downloads angeboten an der die Personen die sie hochgeladen haben mit Sicherheit keine Rechte hatte, das Ganze lief lange im Großen Stil ab. Die Benutzer posteten die Downloads, die Administratoren erfreuten sich an den Werbeeinahmen. Gulli hatte viele rechtliche Streiteren und kam lange glimpflich davon, trotz der eindeutig illegal angebotenen Downloads. Letzendlich wurde der Teil mit den Downloads meines Wissens nach ohne eine Zahlung entfernt. Und auch bei Rapidshare funktioniert es weil Personen die sich in ihren Rechten verletzt sehen den Link melden können.
Natürlich ist ein Risiko da, wenn du allerdings etwas vorsichtig bist passiert dir nichts. Und sollte wirklich einmal Post kommen:

- Schalte einen Anwalt ein, hole dir nie Hilfe in einem Forum (einige Rechtsforen in denen Anwälte schreiben mögen eine Ausnahmen bilden) aber du brauchst dann eine Person die wirklich Ahnung hat und dich unterstüzt
Beitrag13.06.2009 um 17:35 (UTC)    
Titel:

Zitat:
- Schalte einen Anwalt ein, hole dir nie Hilfe in einem Forum (einige Rechtsforen in denen Anwälte schreiben mögen eine Ausnahmen bilden) aber du brauchst dann eine Person die wirklich Ahnung hat und dich unterstüzt


Genau so ist es,hast jetzt im Prinzip auch nichts anders geschrieben wie ich, eben nur mehr. Wink
______________

Das Forum ohne Zensur ,hier könnt ihr die Wahrheit lesen !
Beitrag16.06.2009 um 14:27 (UTC)    
Titel:

Ja bei uns ging es hauptsächlich um den Vorstand, einige haben Ihre Meinung darüber ausgelassen: Bsp: Der Vorstand hat nichts besser gemacht, oder jemand wurde vom Vorstand als Pisser bezeichnet. Und dann halt mehr so Sachliche Themen. Alle wussten das dort keine Beleidigungen stehen sollten. Aber der Vorstand sagte, wir dulden keine Kritik und kein Forum. Nach dem Motto Kim Jun Il lässt grüßen keine freie Meinung erlaubt. Ich danke für die schnellen Antworten. Very Happy
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de