Wie lösche ich meinen Browser Cache?

aus der Kategorie "Tutorials"
Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Im digitalen Zeitalter erledigen wir vieles online und hinterlassen dabei unsere Spuren. Während wir im Internet unterwegs sind, speichert der verwendete Browser besuchte Seiten und deren Inhalte wie zum Beispiel Skripte, Grafiken und Sucheingaben. Diese Inhalte werden im Zwischenspeicher, dem sogenannten Cache festgehalten.

Der Vorteil: Viele Vorgänge auf einzelnen Seiten werden beschleunigt.

Der Nachteil: Unsere Spuren die wir im Netz hinterlassen, bleiben gespeichert. In diesem Artikel liest du, wie du deinen Cache unter dem entsprechenden Browser löschen kannst.

Den Cache unter Firefox leeren

Firefox bietet zwei Möglichkeiten den Cache zu leeren: Das manuelle und das automatische Leeren.

Manuell kannst du den Cache unter Firefox wie folgt leeren.

  1. Klicke auf die Menüschaltfläche (drei übereinander liegende Striche) links neben der URL Leiste und wähle den Menüpunkt “Einstellungen”.
  2. Navigiere mit der Maus zu dem Abschnitt “Erweitert” und klicke diesen an.
  3. Navigiere anschließend mit der Maus zur Registerkarte “Netzwerk” und klicke diese an.
  4. Navigiere mit der Maus zu dem Bereich “Zwischengespeicherte Webinhalte” und klicke die Schaltfläche “Jetzt leeren”.
  5. Abschließend beendest du den Tab “Einstellungen”, indem du diesen schließt.

Alle Änderungen die du vorgenommen hast, werden beim Schließen automatisch gespeichert und der Cache ist geleert.

Den Cache unter Firefox automatisch leeren

Wenn du diesen Aufwand nicht jedes Mal betreiben möchtest, nachdem du im Internet gesurft hast, kannst du Firefox auch so einstellen, dass eine automatische Leerung stattfindet. Die automatische Leerung wird immer dann aktiviert, wenn Firefox geschlossen wird. So gehst du vor, wenn du diese Einstellungen vornehmen willst.

  1. Klicke auf die Menüschaltfläche (drei übereinander liegende Striche) links neben der URL Leiste und wähle den Menüpunkt “Einstellungen”.
  2. Navigiere mit der Maus zum Abschnitt “Datenschutz”.
  3. Stelle die Auswahlliste “Firefox wird die Chronik auf…” ein und wähle “nach benutzerdefinierten Einstellungen” aus.
  4. Hier findest du die Auswahl “Die Chronik löschen, wenn Firefox geschlossen wird”. Setze dort ein Häkchen.
  5. Klicke nun auf die Schaltfläche “Einstellungen”. Es öffnet sich das Fenster für die Einstellungen zum Löschen der Chronik.
  6. Hier kannst du das Häkchen neben dem Begriff “Cache” setzen.
  7. Mit “OK” schließt du die Einstellungen für die Chronik.
  8. Abschließend beendest du den Tab “Einstellungen”, indem du diesen schließt.

Den Cache unter Chrome leeren

  1. Klicke neben dem Browser auf das Chrome-Menü
  2. Klicke “Weitere Tools” an.
  3. Klicke “Browserdaten löschen” an.
  4. Setze das Häkchen bei “Cache leeren”.
  5. Wähle oben den Zeitraum aus.
  6. Wähle abschließend “Browserdaten löschen”.

Den Cache unter Safari leeren

  1. Klicke neben dem Browser auf “Safari”.
  2. Klicke auf Einstellungen. Es öffnet sich ein Fenster. Klicke darin auf “Erweitert”.
  3. Setze ein Häkchen bei “Menü Entwickler”. Dieser Punkt wird nun in der Menüleiste angezeigt, wo dieser angeklickt werden kann.
  4. Anschließend klickst du auf “Cache-Speicher leeren”.

Den Cache unter Internet Explorer leeren

  1. Wähle im Internet Explorer Menü den Button “Ansicht”.
  2. Klicke nun “Internetoptionen” an
  3. Unter dem Abschnitt “temporäre Internetdateien” wählst du Dateien löschen.
  4. Alle Änderungen werden gespeichert, indem du die Anwendung schließt.

Das Leeren des Caches erfordert nur wenige Klicks und ist in allen Browsern möglich. Nutze diese Möglichkeit, um deine Daten so gut wie möglich zu schützen!



Zurück zur Übersicht