IT Sicherheit

Für private Anwender, Unternehmen und Behörden spielt die IT Sicherheit eine immer größere Rolle. Vor allem Unternehmen sind auf einwandfrei funktionierende und bestens abgesicherte IT-Komponenten angewiesen. Sicherheitslücken können aber für alle Anwender schwerwiegende Folgen haben. Im Zuhause und im Unternehmen, wo immer mehr auf eine technische Vernetzung vertraut wird, rückt die IT Sicherheit damit weiter in den Fokus.

Die einzelnen Bereiche der IT Sicherheit


Zu welchem Thema hättest du gerne weitere Informationen?

Ein sicheres Passwort erstellen
VeraCrypt Tutorial: Dateien und Ordner verschlüsseln

Eine allgemein gültige Definition, welche Bestandteil die IT Sicherheit umfasst, kann variieren. Es existieren jedoch elementare Bestandteile, zu denen auch das Setup der hauseigenen IT-Infrastruktur beziehungsweise deren Management fällt. Ergänzt wird das durch die Internet- und Mail-Nutzung, wozu mittlerweile auch der Bereich Social Media zählt. Mobile Netzwerke und mobile Anwender, die sich ins hauseigene oder Firmennetz einwählen, komplettieren zusammen mit den Datenschutzanforderungen diesen Teilbereich der IT Sicherheit.

Notwendig wird diese Absicherung vor allem, um sich gegen unerwünschte Eindringlinge in die eigene IT-Struktur beziehungsweise das Netzwerk zu schützen. Studien belegen in deutlicher Form, dass dieser Zustand keinesfalls eine Seltenheit darstellt. Eine Vielzahl von deutschen Unternehmen wurde schon Opfern von Würmern, Viren, Malware, Hackern und Co. Auch Fehlbedienungen durch technisch weniger versierte Mitarbeiter können hohe Kosten verursachen und Betriebsgeheimnisse gegenüber Dritten offenlegen. Der finanzielle Schaden kann, besonders bei Unternehmen in der Tech- oder Finanzbranche, nicht nur geschäftsschädigend sein, sondern eine Firma auch in die Insolvenz stürzen.

Sicherheitsrichtlinien und -konzepte helfen im Alltag

Während im privaten Anwendungsbereich ein bewusstes Verhalten im Internet, eine entsprechende Anti-Viren-Software und eine Software- sowie Router-Firewall ausreichen, sollten öffentliche Institutionen und Unternehmen auf vom Fachmann entwickelte Sicherheitsrichtlinien und -konzepte vertrauen. Dazu gehört auch, die Mitarbeiter entsprechend im Umgang mit dem Internet und Intranet zu schulen und die eingesetzt Software konsequent auf dem neuestem Stand zu halten.

Da vor allem Unternehmen oft auf hauseigene Server vertrauen, müssen diese durch einen IT-Fachmann entsprechend eingerichtet und gepflegt werden. Weiterführender Schutz durch professionelle Software gehört hier natürlich ebenfalls dazu. Zu den Sicherheitsrichtlinien gehört auch ein Notfall-Konzept, welches in Kraft tritt, sobald Unbefugte Zugang zum Netzwerk erhalten haben. In diesem Fall wird es notwendig, die Betriebsinterna, Kundendaten und Unternehmensgeheimnisse zu nutzen.

Zertifizierungen schaffen Sicherheit und wirtschaftliche Vorteile

Professionelle Dienstleister bieten für Behörden und Unternehmen nicht nur komplette Sicherheitslösungen, sondern auch Zertifizierungen an. Diese schaffen Vertrauen, bieten langfristig wirtschaftliche Vorteile und bestätigen den bewussten Aufbau eines sicheren Netzwerkes. Spezielle Tagungen, Betreuungen durch Consultants und Schulungen helfen Mitarbeitern und IT-Angestellten das eigene Wissen auf dem neuesten Stand zu halten und damit auch auf aktuelle Bedrohungen zu reagieren. So wie das Internet einem stetigen Wandel untersteht, steigen auch die Anforderungen an die IT Sicherheit in konsequentem Maß.

Insgesamt finden sich im Bereich der IT Sicherheit mehr als ein halbes Dutzend verschiedener Zertifizierungen. Einige davon sind auch gegenüber dem Verbraucher mittlerweile zum Standard avanciert, wie beispielsweise die notwendige SSL-Verschlüsselung, wenn Unternehmen in Kontakt mit privaten Kundendaten kommen. Professionelle Hardware, allen voran eine separate Hardware-Firewall, gehört in mittleren und größeren Unternehmen mittlerweile ebenfalls zum Standard. Auf dieser Seite finden Interessierte folglich aktuelle Informationen und weiterführende News sowie Artikel rund um das Thema der IT-Sicherheit.




Zurück zur Übersicht